Transsib Stop Mongolei 31.7-5.8.12

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Antworten
Friedrichs Habicht
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 13:22

Transsib Stop Mongolei 31.7-5.8.12

Beitrag von Friedrichs Habicht » Freitag 4. Mai 2012, 13:30

Hallo zusammen,

Wir suchen für den die folgende Tour noch zwei Personen, die uns begleiten möchten. Der Preis beläuft sich bei 2 Personen auf 575€ pro Person. Bei mehr Personen wird es günstiger! Wäre prima, wenn ihr euch in den nächsten zwei Wochen meldet.

Di, 31.07.
Ankunft in Ulan Bator um 06.30 Uhr und Transfer zu einer Privatunterkunft im Zentrum nur zum Frühstücken und Frischmachen. Besuch des Gandan Klosters, wo zwischen 09.30 und 11.30 Uhr interessante Zeremonien stattfinden. Anschließend Beginn einer fünftägigen Gobiexkursion. Eine gute Vorbereitung dafür ist der Film: Die Geschichte vom weinenden Kamel!
Während Ihrer Exkursion können Sie die Geschwindigkeit und Aufenthaltsdauer stets ad hoc selbst bestimmen. Sie haben einen Geländewagen mit Fahrer, Dolmetscher und Koch, wobei letztere meistens eine Person ist. Übernachtet wird je nach Situation entweder in Zelten (diese brauchen nicht mitgebracht zu werden, sie gehören zur Ausrüstung), in Nomadenjurten, in kleinen, sehr einfachen Hotels oder in so genannten Touristenjurtencamps; es handelt sich hierbei um eine Ansammlung von Jurten nur für Touristen. Die Jurten haben jeweils vier Betten, die man gegen Aufpreis auch zu zweit nutzen kann. Es gibt Gemeinschaftsduschen.
Bitte einen Schlafsack mitnehmen, Isomatten sind vorhanden. Wir können für Sie Schlafsäcke bei unserem Partner in Ulan Bator bestellen zum Preis von € 25,- bzw. für einen wärmeren € 40,-. Diese werden vor Ort bar bezahlt. Anschließend können Sie sie bei einem Kinderheim als Spende abgeben (s. http://www.lotuschild.org).
Stromversorgung zum Aufladen von Akkus: Die meisten Geländewagen haben eine Vorrichtung beim Zigarettenanzünder und man hat unterwegs in Dörfern und Provinzstädtchen Zeit zum Aufladen.

An diesem Tag geht es von Ulan Bator rund 250 km in Richtung Südwesten bis zu den Granitformationen von Baga Gasrin Tschuluu. Besuch eines kleinen Tempels. Übernachtung bei einer Nomadenfamilie in der Jurte oder im Zelt (auf Wunsch gegen Aufpreis in einem Touristenjurtencamp).

Mi, 01.08.
Vorbei an Kamelen und durch herrliche Landschaft geht es rund 340 km in südwestlicher Richtung zu den Flammenden Kliffs nach Bajandsag, wo man Dinosaurierskelette gefunden hat. Übernachtung bei einer Nomadenfamilie in der Jurte oder im Zelt (auf Wunsch gegen Aufpreis in einem Touristenjurtencamp).

Do, 02.08.
Rund 150 km nördlich von Bajandsag befindet sich das Ongi Kloster. In einer Schlaufe des Ongi Flusses liegen die Ruinen dieses Klosters aus dem 17. Jh. Damals lebten hier bis zu 1000 Mönche. Die verfallenen Gemäuer liegen eingebettet in einer hügeligen Landschaft und bieten Gelegenheit für ausgedehnte Spaziergänge. Übernachtung bei einer Nomadenfamilie in der Jurte oder im Zelt (auf Wunsch gegen Aufpreis in einem Touristenjurtencamp).

Fr, 03.08.
Vom Ongi Kloster fährt man 250 km in nordöstlicher Richtung bis zu dem 1668 m hohen, heiligen Berg Sorgol Chairchan Mountain (auch Ikh Khayrkhan Uul), etwa 150 km südwestlich von Ulan Bator. Der riesige, rote Granitberg gilt als Sitz guter Geister und hat viele Höhlen und Wasserquellen. Mit ein wenig Glück entdeckt man hier Bergziegen oder Adler. Übernachtung im Zelt oder in einer Nomadenjurte.

Sa, 04.08.
Rückfahrt nach Ulan Bator (150 km) zu einem Hostel in unmittelbarer Nähe des Gandan Klosters. Wir reservieren für Sie zwei Betten in einer Mehrbettjurte auf dem Dach (!), von wo aus Sie einen Ausblick auf das Stadtzentrum von Ulan Bator haben. Sie bezahlen vor Ort p.P. $ 5 ohne Frühstück. Wärmstens empfohlen sei der Besuch einer hervorragenden Folkloredarbietung (p.P. € 25,- inkl. Transfers). Anschließend könnten Sie ein Abendessen in dem empfehlenswerten Restaurant Mongolian BBQ einplanen.

(Individuelles Angebot von Knop Reisen)



Antworten

Zurück zu „#Transsib“