Transsib Mai 2016

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 4. Mai 2016, 21:55

... ja, 4er Abteil ist genau das Richtige. Diese Abteile lassen sich verschliessen, sowohl mechanisch als auch (zumindest sehr häufig) von aussen mit Chipkarte. Es ist genug Platz, um den kleinen Rucksack zu verstecken. Am sichersten ist es natürlich unter den klappbaren unteren Bänken. Ich habe den Rucksack immer in meiner Nähe gehabt.

Es wird gut und interessant, freu dich drauf!



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1977
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 5. Mai 2016, 05:15

zimdriver hat geschrieben:Grossraumwagen ist für mich zu hart.
Bevor wir Kinder hatten, sind wir immer Großraum gefahren. Und es war auch immer ok außer einmal von Tomsk nach Krasnojarsk, als meine Liege ein Loch in Schulterhöhe hatte und neben uns zwei Volltrunkene schliefen, die im Schlaf laut und nach bester russischer Manier schimpften.

Außer uns beiden und den beiden Suffköppen war der Waggon voll von chinesischen Gastarbeitern und ihren wohlriechenden Füßen, die sich morgens die Alutöpfe am Samowar mit Wasser vollmachten, alte Hühner aus dem Gepäck holten und erstmal ordentlich eine Hühnerbrühe reinschlabberten. ;-)

Jetzt mit Kind fahren wir Coupé, auch gerne inklusive Mittagessen, weil wir die Hoffnung haben, dass die dubiosesten Gestalten diesen Serviceaufschlag nicht zahlen wollen und wir so mit normalen Leuten reisen. ;-) Außer die o.g. Suffköppe und die Fußchinesen hatten wir bisher aber nur angenehme Begleiter, Studenten z.B., die nach den Prüfungen nach Hause fahren.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1977
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 5. Mai 2016, 05:46

Lilli hat geschrieben:Ich hoffe das es eine schöne Reise wird und nicht so wie die letzten Tage in Moskau....:-(
Was ist denn in Moskau?

Als ich noch in Berlin gewohnt habe, war in Moskau zu sein für mich immer das normalste von der Welt. Abgesehen davon, dass in der Berliner U-Bahn gefühlt mehr Russen saßen als in der Moskauer U-Bahn und in Moskau weniger Verrückte rumlaufen.

Jetzt als Provinzler ist es immer gleich so "wooow ich bin in Moooskau!". ;-)

Statt eine paar Tage in Nowosibirsk zu verharren, würde ich dir nahelegen, mit Bus oder Zug (fährt eine Nacht) einen Abstecher nach Tomsk zu machen. Das ist als eine der ältesten sibirischen Städte (und mit den ältesten sibirischen Unis) deutlich schöner und interessanter als Nsk.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von kamensky » Donnerstag 5. Mai 2016, 06:23

m5bere2 hat geschrieben:
Lilli hat geschrieben:Ich hoffe das es eine schöne Reise wird und nicht so wie die letzten Tage in Moskau....:-(
Was ist denn in Moskau?

Als ich noch in Berlin gewohnt habe, war in Moskau zu sein für mich immer das normalste von der Welt. Abgesehen davon, dass in der Berliner U-Bahn gefühlt mehr Russen saßen als in der Moskauer U-Bahn und in Moskau weniger Verrückte rumlaufen.

Jetzt als Provinzler ist es immer gleich so "wooow ich bin in Moooskau!". ;-)

Statt eine paar Tage in Nowosibirsk zu verharren, würde ich dir nahelegen, mit Bus oder Zug (fährt eine Nacht) einen Abstecher nach Tomsk zu machen. Das ist als eine der ältesten sibirischen Städte (und mit den ältesten sibirischen Unis) deutlich schöner und interessanter als Nsk.
Moskau hat genau so Etwas (Laerm, Staub und Schmutz) aber auch einzigartige Bauten und natuerlich auch Hochhaeuser. Moskau ist im Grunde genommen nicht anders als x-welche andere Mega-Citys auf Erde. Ueberall findet man Sehenswuerdigkeiten und jede Mega City hat ihre Geschichte. Ich jedenfalls brauche diese in RU (ist manchmal aber leider unumgaenglich), wie aber auch in anderen x-beliebigen Staaten nicht.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von Norbert » Donnerstag 5. Mai 2016, 08:50

Ich bin sehr viel Zug gefahren, noch immer etwa 10 bis 20 mal im Jahr, aber leider meist nur noch über eine Nacht. Für weitere Fahrten fehlt mir schlicht die Zeit, würde sehr gern mal wieder bis Moskau zwei Tage im Zug sitzen.

Trinkgeld für die Zugbegleiter habe ich noch nie gegeben und dennoch waren sie immer nett zu mir. Wüsste gar nicht, wann und wie ich das Trinkgeld "übergeben" sollte?!

Mit Chip verschließbare Türen sind mir in Sibirien noch nicht begegnet. Scheint es also vorrangig im europäischen Teil zu geben ...



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 5. Mai 2016, 09:09

Norbert hat geschrieben:..


Trinkgeld für die Zugbegleiter habe ich noch nie gegeben und dennoch waren sie immer nett zu mir. Wüsste gar nicht, wann und wie ich das Trinkgeld "übergeben" sollte?!

Mit Chip verschließbare Türen sind mir in Sibirien noch nicht begegnet. Scheint es also vorrangig im europäischen Teil zu geben ...
Trinkgeld- Chance: Tee kaufen
Chip- Tür: zuletzt nach Workuta, 2014 Wladiwostok nach Khabarovsk
(Letzterer war aber ein Luxuszug, ganz neu)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1977
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 5. Mai 2016, 10:04

zimdriver hat geschrieben:Chip- Tür: zuletzt nach Workuta, 2014 Wladiwostok nach Khabarovsk
(Letzterer war aber ein Luxuszug, ganz neu)
Hatte ich auch von Berlin nach Moskau ... so neu, dass man vom Duft der Polster glatt Kopfschmerzen kriegte. Am blödesten war aber, dass es da keinen Samowar gab, nur einen popligen Wasserkocher im Schaffnerabteil, und dass die Abteiltüren nach außen in den Gang aufgingen, was natürlich doof ist, wenn man mit Essen oder heißem Wasser durch die Gänge läuft. Stauraum über der Tür gab es auch keinen.

Da, muss man sagen, hat man in den 70ern und 80ern beim Waggonbau mehr mitgedacht...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7183
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m1009 » Donnerstag 5. Mai 2016, 10:07

Am blödesten war aber, dass es da keinen Samowar gab, nur einen popligen Wasserkocher im Schaffnerabteil,
Gibt es meist schon, nur die Tuer bleibt zu. Alternativ halt der Wasserkocher auf dem Fensterbrett neben der verschlossenen Samowar Nische.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1977
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 5. Mai 2016, 10:11

m1009 hat geschrieben:Alternativ halt der Wasserkocher auf dem Fensterbrett neben der verschlossenen Samowar Nische.
Wieso denn das?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von Norbert » Donnerstag 5. Mai 2016, 13:00

Ich sollte mir vielleicht mehr Strecken mit Firmeny-Zügen heraussuchen. In meinen popeligen Skory- oder Passagirsky-Zügen gibt es das alles nicht. Da sind schon gekapselte Toiletten, die man auf dem Bahnhof nutzen darf, ein Luxus. Dafür habe ich nur ein einziges Mal erlebt, dass der Samowar nicht ging.
zimdriver hat geschrieben:Trinkgeld-Chance: Tee kaufen
Einfach das Doppelte geben? Aber das ist doch auch keine Summe, über die man sich wirklich freuen würde. Und für einen Teebeutel 100 statt 15 Rubel zu zahlen, fände ich auch eigenartig.



Antworten

Zurück zu „#Transsib“