Transsib Route mit dem Auto

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Francesco72
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 3. Juni 2016, 05:32

Re: Transsib Route mit dem Auto

Beitrag von Francesco72 » Sonntag 12. Juni 2016, 03:50

zimdriver hat geschrieben:... wenn ich meinen Senf zum Umbau dazu geben darf:

Wozu gleich drei Zusatzbatterien?
Zwei GPS- Tracker?
UMTS- Router? Habt Ihr Euch schon die Karten besorgt?
Sat- Telefon ist heute eher unnötig, da Ihr nur auf Fernstrassen unterwegs sein wollt.

Aber wie gesagt: Das Traum- Expeditionsmobil muss man bauen, wenn man es einmal im Leben haben will. Man muss nur wissen, dass das eine sehr individuelle Investition bleibt.

Was für ein Navigationssystem habt Ihr geplant?
Also, die 2. Batterie ist eine Option ab Werk, da es eine Wasserstandheizung gibt;
die 3. und 4. Batterien sind Teil meines Umbaus, um mein Equipment zu versorgen (Inverter -> Computer, Radios, Nespresso-Kaffemaschine :-) usw. usw.)

Zwei GPS Tracker, ja, weil wir unbedingt vermeiden moechten, dass der Wagen irgendwo verschwindet, sonst wird es schwierig, die Reise zu vollenden; wenn ein GPS Tracker ausfaellt bzw. seine SIM Karte kein Empfang hat bzw. es wird deaktiviert, ist der andere ein Back-up; einer hat nur GPS Empfang, der andere GPS+Glonass

Sat-Telefon: ich muss imstande sein, Kontakt (Sprache + Internet) zu unserer Firma JEDEN Tag bei Bedarfsfall aufbauen zu koennen; gibt es absolut keine Luecke in der Versorgung zwischen Piter und Vlad? Ich mag das zu bezweifeln; und dann auch noch in Alaska und Kanada...

Navigationssystem (ausser mein TomTom ;-) muss ich noch die beste Loesung finden, was waere als PC-Software empfehlenswert?



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Transsib Route mit dem Auto

Beitrag von zimdriver » Sonntag 12. Juni 2016, 19:23

... ja, da hast du Recht, USA und Kanada haben es in sich.
GPS- Tracker mit deutschen SIM- Karten? Oder willst du dich dem Stress aussetzen, die Karten lokal zu besorgen?
Navigation: QuoVadis, früher mal als TTQV bekannt, HIER, mit den dazugehörigen Generalstabskarten. Man sollte nur versuchen, den Bildschirm an den fälligen Strassenkontrollen auszuschalten.

Francesco72
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 3. Juni 2016, 05:32

Re: Transsib Route mit dem Auto

Beitrag von Francesco72 » Montag 13. Juni 2016, 04:27

bella_b33 hat geschrieben:Spikes würde ich schon empfehlen, ja. Ich will nach ein paar Jahren RU nichtmehr ohne ;)
Ich wuerde Spikes in meiner Reise nur in Russland einsetzen, da sie ja in Deutschland, Polen und Lettland verboten sind. Koennte ich Spikes problemlos von Piter nach Vlad einsetzen?
Zeit: Februar bis Mai; dann wuerde ich die spikes entfernen lassen
Auch in Alaska und Kanada waeren spikes in meinem Fall nicht notwendig, da ich plane, dort in Juli und August zu sein.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Transsib Route mit dem Auto

Beitrag von zimdriver » Montag 13. Juni 2016, 08:42

Francesco72 hat geschrieben: Koennte ich Spikes problemlos von Piter nach Vlad einsetzen?
ja

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11382
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Transsib Route mit dem Auto

Beitrag von Norbert » Dienstag 14. Juni 2016, 07:34

Innerhalb von Russland entlang der Hauptstraßen hat man definitiv jeden Tag irgendwo Telefon und Internet. Aber sicher nicht durchgängig den ganzen Tag.



Antworten

Zurück zu „#Transsib“