Gepäck für 2 Tage

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Zea
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 22:54

Gepäck für 2 Tage

Beitrag von Zea » Dienstag 16. August 2016, 23:14

Hallo an alle Transsib-Kenner,

wir werden demnächst 2Tage&Nächte im 4er-Abteil von Irkutsk nach Peking fahren. Habe nun schon mehrfach gelesen man solle keine Koffer mit in die Transsib nehmen, weil es wohl keinen Stauraum dafür gäbes. Leider haben wir keinen so großen Rucksack, um das Gepäck des kompletten 14Tage-Urlaubs darin zu verstauen. Wegen den 2 Tagen möchte ich eigentlich ungern extra in ein Backpacker-Modell investieren - zumal das Schleppen des Rucksacks für den Rest des Urlaubs wieder unpraktisch wäre ;)
Bekommen wir die Koffer vielleicht doch irgendwo unter und können für die 2 Tage einfach nur ne kleine Tasche für den täglichen Bedarf packen, um nicht "ständig" an den großen Koffer zu müssen? Gibt es evtl. max. Maße der Koffer, die vestaut werden können?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen. [Danke]



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von zimdriver » Dienstag 16. August 2016, 23:52

... in den Abteilen gibt es Platz unter den Sitzbänken und oben, über der Eingangstür, der eigentlich das Dach über dem Gang ist. Plastikkoffer gehen wirklich schlecht. Einen kriegt man noch unter zwischen beiden Seiten, unter dem Tisch, am Fenster. Dann ist aber Schluss. Reisetaschen, Rucksäcke und die allseits beliebten Plastetaschen vom Vietnam- Markt sind besser geeignet für diese Art zu reisen. Es sei denn, man kauft zu zweit das 4er Abteil ...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10334
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 17. August 2016, 00:02

zimdriver hat geschrieben: Plastikkoffer gehen wirklich schlecht. Einen kriegt man noch unter zwischen beiden Seiten, unter dem Tisch, am Fenster. Dann ist aber Schluss.
Ich hab nen ollen 86L Samsonite, mit dem ich seit 14 Jahren reise. Der passt eigentlich in den meisten Zügen perfekt unter die Sitzbänke, wenn die Metallkiste für Taschen unter der Bank nicht so riesig ist.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7375
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von m1009 » Mittwoch 17. August 2016, 00:16

Kommt darauf an, wie gross...

Meine Hartschale hat irgendwas um die 120l, passt zwar unter die Bank zwischen Metallkiste und Fenster, dann hatt jedoch kein zweiter Koffer platz.... Und der Fussraum ist auch belegt...

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 17. August 2016, 00:37

Die Fächer unter den Sitzen haben laut russischer Eisenbahn folgende Maße:

Züge älterer Bauart: 128см х 50см х 47см
Züge neuerer Bauart: 82см х 51см х 33см

Wo die Altersgrenze liegt - keine Ahnung ;)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von Evgenij » Mittwoch 17. August 2016, 05:47

In einem Coupe-Waggon gibt's ja noch diesen (mehr oder weniger großen) Stauraum über der Tür oben..,
außerdem (bei Langstreckenzügen) gibt es (fast immer) ebenso einen Extra_Waggon für Sperrgüter ("Негабаритный груз") - die Schaffnerin mal drauf ansprechen!

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 17. August 2016, 08:58

Evgenij hat geschrieben:In einem Coupe-Waggon gibt's ja noch diesen (mehr oder weniger großen) Stauraum über der Tür oben..,
außerdem (bei Langstreckenzügen) gibt es (fast immer) ebenso einen Extra_Waggon für Sperrgüter ("Негабаритный груз") - die Schaffnerin mal drauf ansprechen!

... sagte ich doch
ICH hat geschrieben: und oben, über der Eingangstür, der eigentlich das Dach über dem Gang ist.

Da geht viel rein. Man muss allerdings schnell sein beim Einsteigen ...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11417
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von Norbert » Mittwoch 17. August 2016, 09:25

zimdriver hat geschrieben:
ICH hat geschrieben: und oben, über der Eingangstür, der eigentlich das Dach über dem Gang ist.

Da geht viel rein. Man muss allerdings schnell sein beim Einsteigen ...
Also in aller Regel geht es da nicht zwingend um die Geschwindigkeit. Die Mitreisenden wollen es ja auch gemütlich haben, und wenn die ganze Fahrt ein fetter Hartschalenkoffer in der Mitte zwischen den Liegen steht, hat keiner eine Freude. Insofern wird man immer gemeinsam eine Lösung suchen.

Allerdings ist es natürlich wirklich nicht gemütlich, einen großen Koffer da hochzuwuchten. Man sollte ihn also in jedem Fall da oben lassen und alles für die zwei Tage als Handgepäck anderweitig dabeihaben.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7375
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von m1009 » Mittwoch 17. August 2016, 10:26

zimdriver hat geschrieben: Da geht viel rein. Man muss allerdings schnell sein beim Einsteigen ...
Wobei ich schon den Fall hatte, das der Platz durch einen DVD Player eingeschraenkt war...

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Gepäck für 2 Tage

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 17. August 2016, 10:54

Norbert hat geschrieben:..... Die Mitreisenden wollen es ja auch gemütlich haben, und wenn die ganze Fahrt ein fetter Hartschalenkoffer in der Mitte zwischen den Liegen steht, hat keiner eine Freude. Insofern wird man immer gemeinsam eine Lösung suchen.

Allerdings ist es natürlich wirklich nicht gemütlich, einen großen Koffer da hochzuwuchten. Man sollte ihn also in jedem Fall da oben lassen und alles für die zwei Tage als Handgepäck anderweitig dabeihaben.
... ich hatte den Platz über der Eingangstür im Auge. Der Koffer unter dem Fenster, zwischen den Knien, engt sehr ein und verdirbt die Freude am Bestaunen der Landschaft.
Deshalb würde ich eher auf Hartschalen verzichten und mit Weichgepäck fahren, wie eingangs geschrieben.



Antworten

Zurück zu „#Transsib“