Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4912
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von zimdriver » Samstag 1. Juli 2017, 19:07

... ich habe keine Erfahrung mit Kindern diesen Alters in der Transsib, vermutete nur, dass Wickelei und Wäscherei wegen der Enge kompliziert werden kann.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von m5bere2 » Samstag 1. Juli 2017, 19:14

zimdriver hat geschrieben:vermutete nur, dass Wickelei und Wäscherei wegen der Enge kompliziert werden kann.
Gibt doch heutzutage so Schlüpferwindeln und feuchte Tücher ... das geht ratz-fatz. Als Eltern hat man da doch ein paar längst erprobte Kunstgriffe. Gar kein Problem. :)

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von Anelya » Samstag 1. Juli 2017, 19:23

zimdriver hat geschrieben:... ich habe keine Erfahrung mit Kindern diesen Alters in der Transsib, vermutete nur, dass Wickelei und Wäscherei wegen der Enge kompliziert werden kann.
Ach eigentlich ist das kein Problem - Feuchttücher in ausreichender Anzahl, und schon hat man eine ruhige Zeit. Der Müll wird ja regelmäßig an den Stationen aus dem Zug geschafft, somit werden die Windeln auch nicht zu einer Geruchsbelästigung für die anderen Mitreisenden.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4912
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von zimdriver » Samstag 1. Juli 2017, 19:28

... ich muss erstmal Opa werden, damit ich mich mit der neumodischen Technologie auskenne. Ich arbeitete noch mit Stoffwindeln und Molton- Tüchern und einer auf ewig mit Baby- Creme verkleisterten Waschmaschine.

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von Anelya » Samstag 1. Juli 2017, 19:31

zimdriver hat geschrieben:... ich muss erstmal Opa werden, damit ich mich mit der neumodischen Technologie auskenne. Ich arbeitete noch mit Stoffwindeln und Molton- Tüchern und einer auf ewig mit Baby- Creme verkleisterten Waschmaschine.
Ein hoch auf die Einmalwindel-Industrie!



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von Saboteur » Sonntag 2. Juli 2017, 08:56

m5bere2 hat geschrieben: Gibt doch heutzutage so Schlüpferwindeln und feuchte Tücher ... das geht ratz-fatz. Als Eltern hat man da doch ein paar längst erprobte Kunstgriffe. Gar kein Problem. :)
Genau - hab das damals mit unserem kleinen sogar im Flugzeitklo hinbekommen. Da war er so 8 Monate würde ich sagen.

Den Schock des Lebens hatte die Tante am Kursker Bahnhof die den Wickelraum für Mütter und Kinder bewacht hat und nicht schlecht geguckt hat als ich ihn da gewickelt habe :)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 2. Juli 2017, 09:19

Sie war überrascht, weil du das als Mann machst, oder darüber, dass jemand den Wickelraum tatsächlich benutzt?

Weswegen sind die überhaupt bewacht?

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von Saboteur » Sonntag 2. Juli 2017, 10:30

Ich als Mann - das war wohl Premiere. Na bewacht sicherlich weil da ja ne Menge Pöbel und Gesocks rumhängt die so einen Raum spannend fänden :)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 2. Juli 2017, 11:44

Ich wurde hier immer von Omas bestaunt, dass ich als Mann das Kind im Tragetuch habe. ;)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit? Eine Arbeit über die TransSib

Beitrag von Norbert » Sonntag 2. Juli 2017, 13:05

m5bere2 hat geschrieben:Jetzt fahren wir mit unserem 8-monatigen Sohn von Nowosibirsk nach Ulan-Ude. Und ich nehme an, auch hier werden die Mitreisenden froh darüber sein, dass er Windeln trägt.
Wir haben bei unseren Kindern ab etwa 6 Monaten erkannt, wenn sie ein größeres Geschäft vor hatten. Das ist im Zug noch besser - fix aufs Klo und fertig. Keine Windeln, kein Windel-Gepäck, keinerlei Gestank beim Putzen. Und kleine Geschäfte, die ab und zu (1 bis 2 Mal am Tag) daneben gingen, sind gleich gar kein Problem - aufwischen, neue Hose und fertig. (Die Hose nimmt in diesem Alter weniger Platz weg als eine Windel.)



Antworten

Zurück zu „#Transsib“