Seite 5 von 6

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Freitag 16. Februar 2018, 15:03
von Okonjima
Hast Du an ein bestimmtes Lied gedacht?
Ist doch klar - das hier :lol:
[youtube]4QeMifQjdig[/youtube]

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Freitag 16. Februar 2018, 16:34
von Jenenser
Genial! :lol:
m1009 hat geschrieben:
Hast Du an ein bestimmtes Lied gedacht?
Obige Zeilen schrieb ich nach einem Besuch der Hotelbar mit einem guten Freund, 200 gr. Grey Goose und einem Cola-Whiskey zum Abschluss..... ;)
Da sind wir auf einmal sowas von OT, aber heute ist auch Freitag!
Als ich jetzt Deine Zeilen gelesen habe, fiel mir noch dieses ein:
[youtube]yvLCjmFOJKI[/youtube]
Wenn das jetzt ein Moderator albern findet, kein Problem! Kann alles gelöscht oder verschoben werden! ;)

Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 19:48
von Tonicek
zimdriver hat geschrieben:@Tonicek, danke. Beim Betrachten des Fotos mit Hafenjacke und Russenmütze verstehe ich, weshalb die Omas Dich um Begletung beim Betreten der Strassen gebeten haben. Das ist so die ünliche Kluft der bessergestellten Strassenbewacher.
Dazu mal noch ein Ereignis, welches mich bitter aufstießen ließ:

Ging wie immer spazieren im Schnee u. sah, wie eine alte Frau stürzte, sah aber gleichzeitig, daß keiner der vorbeigehenden Fußgänger ihr zu Hilfe eilte - ich verstand das nicht.- Ich lief zu ihr, versuchte sie hochzuhieven, dabei fiel mein riesiges Telefon [doppelte SIM drin] aus der gelben Jacke in einen Schneehaufen - ich hab' mich ja so nach vorne gebeugt, um die Frau anfassen zu können. Naja, ich hob sie hoch, versuchte ein "vsjo charoscho?" herauszubringen, sie lächelte verzagt, hielt sich an mir fest u. ich versuchte mein Telefon aus dem Schneehaufen zu bekommen.

Was ich meine: Das Kaltherzige, mit dem die anderen Fußgänger an der gestürzten Babushka vorbeigingen, gab mir sehr zu denken . . .

Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 19:54
von Tonicek
m5bere2 hat geschrieben:Kaufst du dann alle Liegen im Abteil zum Vollpreis? Oder kaufst du für die anderen drei Liegen Kindertickets und diese Kinder kommen dann rein zufällig nicht, weil krank? :lol:
Auf die Idee mit "Kindertickets" bin ich auch noch nicht gekommen - frage mich aber, wie das gehen soll? Die Online-Buchung verlangt die Daten aller Reisenden, incl. Paßnummern . . . ??

Aus Jux & Dollerei fragte ich in Moskau, was denn ein Ticket im 2-er Abteil kostet - es gibt da nur untere Betten, also die ohnehin schon etwas Teureren. Antwort war 42.000 R. Weiß jetzt aber nicht mehr so ganz genau, ob pro Bett oder beide Betten = ganze Kabine.

Aber was solls? Ganz alleine die ganze Zeit im Zug - die Speisewagen erfreuen sich ja auch nicht ungehemmten Zuspruches? Was mache ich in Sibirien - aus dem fenster kucken? Das hab' ich schon in der Tundra gemacht.

Übrigens, was mir aufgefallen ist: Es ist mir nicht gelungen, auch nur einen gerade aufrecht stehenden Strommast zu Gesicht zu bekommen - alle, aber auch wirklich alle, standen schief, so etwa auf halb neun - es waren Bilder f. d. Götter - es wunderte mich, daß die nicht umfallen?

Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 20:09
von Tonicek
Jenenser hat geschrieben:Genial! :lol: [youtube]yvLCjmFOJKI[/youtube]
Wenn das jetzt ein Moderator albern findet, kein Problem! Kann alles gelöscht oder verschoben werden! ;)
Bin zwar kein Mod, finde das Lied aber trotzdem albern. Nur mal meine Meinung.

Was ich liebe, ist dieses hier, das bekannteste Lied aus dem russ.-jüdischen Musicak ANATEVKA:

https://www.youtube.com/watch?v=4gcyVMb7980

Weiß eigentlich jemand, wo dieses Anatevka liegt, oder besser, lag?
Der Zar hat es wohl dem Erdboden gleich gemacht u. die Juden allesamt umgesiedelt?

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 20:15
von m5bere2
Tonicek hat geschrieben:Die Online-Buchung verlangt die Daten aller Reisenden, incl. Paßnummern . . . ??
Na und? Ich habe doch zwei Kinder mit Passnummern. Und Bekannte haben auch Kinder mit Passnummern. Für die alle kaufe ich eben Tickets, aber die Kinder sind dann eben alle krank und ich muss alleine im Abteil fahren. :lol:
Was mache ich in Sibirien - aus dem fenster kucken?
Ich arbeite im Zug.

Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 20:16
von Tonicek
Ja, so gesehen, geht das natürlich, bin ich nicht drauf gekommen.

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 23:10
von bella_b33
Die Frage wäre jetzt, werden die Passnummern für solche Fehlbuchungen überhaupt auf ihre Richtigkeit geprüft oder kann man auch auf 85/0016478(so sind die Anzahl der Nummern bei mir im VID) buchen, ohne daß das Programm muckt??

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Montag 19. Februar 2018, 05:46
von m5bere2
Die werden sicher nicht prüfen, ob es Pässe mit diesen Nummern tatsächlich gibt. Ich gehe aber davon aus, dass in der Passnummer irgendwo Prüfziffern sind. Die können sie ja schon überprüfen (aber ob sie das tun?)

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Montag 19. Februar 2018, 06:12
von Norbert
Bei russischen Dokumenten merkt die Seite, wenn man vollkommene Fantasiedaten eingibt. Unter "ausländisches Dokument" ist aber schlicht alles erlaubt. ;)