Dritte Klasse: Service?

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
Schwabe
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 213
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 22:46
Wohnort: Schwabenland

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Schwabe » Montag 14. Dezember 2009, 15:27

Ich dachte schon Waggons mit grossen Schiebetueren, wo die Passagiere auf dem Holzboden schlafen! :lol:



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Sibirier » Montag 14. Dezember 2009, 15:47

Schwabe hat geschrieben:Ich dachte schon Waggons mit grossen Schiebetueren, wo die Passagiere auf dem Holzboden schlafen! :lol:
Die nennt man "Viehtransporter". Die kann man aber auch buchen! Nur muss man da wohl "Waggonweise" buchen.... :lol:
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
annika
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 19. April 2011, 18:20

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von annika » Dienstag 3. Mai 2011, 13:29

Ich hatte eigentlich mal ins Auge gefasst, mit der Transsib eine lange STrecke zu fahren (urspr. komplett Moskau - Wladivostok) - allerdings haben mir diejenigen, die nur eine kleine Teilstrecke gefahren sind und nur zB 3 Tage unterwegs waren vehement davon abgeraten. Es soll langweilig, unbequem und nicht empfehlenswert sein. ZB gibt es tagelang ncihts zu sehen draußen weil nur Wald oder Steppe da ist.
Ich dachte, mit einer größeren Gruppe und ein paar Büchern bzw wenn man sich auf die offenen Menschen die mitfahren einlässt, dann kann man doch sicher eine gute ZEit verbringen, oder? Ich hatte das immer so als absolut einzigartiges Erlebnis anvisiert. Oder dann nach Peking :)
Wäre sehr schön, wenn jemand dazu was zu sagen hätte und einen Erfahrungsbericht beiträgt :)
Gruß

vvodkanasaftrak
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 178
Registriert: Montag 7. September 2009, 11:13
Wohnort: Piter

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von vvodkanasaftrak » Dienstag 3. Mai 2011, 16:30

Richtiges Russland-Feeling :alc: :alc: :alc: hast Du nur im П. :alc: :karate: :reiter: Bierher Bierher Bierher Bierher Bierher Bierher

Schau' aber, dass Du die quer zur Fahrtrichtung angebrachten Liegen erwischst, keinesfalls die an der Gangseite <laengs zur Fahrtrichtung> nehmen.

lg
in dubio pro duriore

Hokuetsu
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 22:37
Wohnort: Tentakelpornien

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Hokuetsu » Dienstag 3. Mai 2011, 18:01

Es fällt und steht imho mit den Leuten im Abteil. Ich bin von Moskau nach Vladivostok durchgefahren, langweilig war es nicht wirklich. Im Rossiya sind genug Touristen unterwegs (ca. die Hälfte der Passagiere hätte ich geschätzt), selbst wenn du kein Russisch kannst findest du da recht schnell Anschluss. Ein Rentner aus Finnland, ein englischer Tourist, ein ehemaliger Liquidator aus der Ukraine, eine russische Mutter mit ihren Kindern... meine Bücher habe ich im Endeffekt gar nicht angerührt, bin lieber stundenlang im Gang gestanden.
Den Aufpreis für Essen im Zug würde ich aber nicht zahlen, es sei denn du kaufst die Reservierung über die DB und rutschst durch Zufall in einen Waggon mit Service.



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Saboteur » Dienstag 3. Mai 2011, 22:23

annika hat geschrieben: Wäre sehr schön, wenn jemand dazu was zu sagen hätte und einen Erfahrungsbericht beiträgt :)
Gruß
Ich bin mal vor einiger Zeit von Wolgograd nach Novosibirsk und dann zurück nach Moskau gefahren... (damals hatte Norbert keine Zeit :evil: :lol: ) beide Richtungen ca. 60h. Ich habe es nicht aus romantisch-veträumten-Zugfreak-Gründen gemacht sondern aus finanziellen und: ich würde es SOFORT wieder machen und werde es auch nochmal machen, nur noch weiter Richtung Osten... allerdings kann ich dem auch was abgewinnen und entspannen! Aber das sich das Bild hinterm Fenster tagelang nicht ändert sollte einem bewusst sein und man muss n Typ dafür sein denke ich... Ich fand vor allem beeindrucken wie man bewusst erlebt wie weit man doch von Zuhause weg ist und es geht immer weiter und weiter.. nix fliegen, 2.5h Stunden und schon biste da. Das ist schon was anderes.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11168
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Norbert » Mittwoch 4. Mai 2011, 07:13

Ich wäre sehr froh, wenn ich mal wieder zwei Tage im Zug sitzen könnte, ohne darüber nachdenken zu müssen, dass mein knapper Jahresurlaub dabei flöten geht.

Ich kann es jedenfalls sehr empfehlen, würde aber nicht 8 Tage am Stück machen. Lieber ein oder zwei mal unterwegs aussteigen!

Platzkart oder Kupe - das ist einfach Geschmackssache. Einige empfinden nur Platzkart als "echt Russland", andere würden nie zu diesen Großraumabteilen zustimmen. Muss man wirklich für sich selbst entscheiden.

Benutzeravatar
annika
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 19. April 2011, 18:20

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von annika » Montag 9. Mai 2011, 16:40

Mal noch ne doofe Frage.... Wie ist das denn mit der Körperpflege, also dass ich nichts erwarten sollte, dass ist mir wohl bewusst, aber wie habt ihr das gemacht? Es gibt wohl ein Waschbecken, an dem man sich ein wenig waschen kann? Oder gibt es gar eine Dusche?? Wahrscheinlich gibt es auch nciht wirklich eine Möglichkeit mal die Strümpfe zu waschen oder so....??
Zuletzt geändert von annika am Mittwoch 11. Mai 2011, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Saboteur » Montag 9. Mai 2011, 22:42

annika hat geschrieben:Mal noch ne doofe Frage.... Wie ist das denn mit der Körperpflege, also dass ich nichts erwarten sollte, dass ist mir wohl bewusst, aber wie habt ihr das gemacht? Es gibt wohl ein Waschbecken, an dem man sich ein wenig waschen kann? Oder gibt es gar eine Dusche?? Wahrscheinlich gibt es auch nciht wirklich eine Möglichkeit mal die Strümpfe zu waschen oder so....??
Ja es gibt ein Wachbecken.. wasser kommt aber nur raus, wenn man so einen Nippel in den Hahn drückt... ist gewöhungsbedürftig aber geht.Socken waschen kann man schon irgendwie.musst bisschen improvisieren. Und "duschen" tue ich in den Kabinen übrigens immer... mit Flasche und Badelatschen geht das schon...
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11168
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dritte Klasse: Service?

Beitrag von Norbert » Dienstag 10. Mai 2011, 07:38

annika hat geschrieben:Mal noch ne doofe Frage.... Wie ist das denn mit der Körperpflege, also dass ich nichts erwarten sollte, dass ist mir wohl bewusst, aber wie habt ihr das gemacht? Es gibt wohl ein Waschbecken, an dem man sich ein wenig waschen kann? Oder gibt es gar eine Dusche?? Wahrscheinlich gibt es auch nciht wirklich eine Möglichkeit mal die Strümpfe zu waschen oder so....??
Einen Strumpf als Stöpsel, und schon kann man im Waschbecken auch Socken waschen. Aber ich nehme lieber Socken für die paar Tage mit und wasche nachher im Hotel.

Duschen ... wie Nikolaus schreibt. In einigen Reiseführern wird geschrieben, man könne einen Schlauch an den Wasserhahn ranfummeln ... aber das halte ich für Quatsch. Ich mache mich nur "frisch" ... also mit dem Handtuch feucht waschen. Man ist ja kaum aktiv und schwitzt daher wenig.



Antworten

Zurück zu „#Transsib“