Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Jobangebote und Stellengesuche bitte präzise und aussagekräftig beschreiben. Bitte halten Sie Stellenangebote geschlechtsneutral.
Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1220
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Okonjima » Freitag 22. Februar 2019, 10:50

Mal abgesehen von dem ganzen "Statistikkram" wäre für mich ja die Hauptfrage "Warum sollte jemand der von D bzw. Westeuropa nach RUS
geht unbedingt den gleichen Lebensstandard beibehalten wollen/sollen?"
Wenn ich weiß was mich erwartet und Vor- bzw. Nachteile abwägen kann ist mir der statistische Mittelwert des Nutellapreises relativ wurscht!
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 686
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Jenenser » Freitag 22. Februar 2019, 12:57

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 16:57
Die deutsche Sicht sollte eben nicht auf das russische Verständnis dessen, was als gut/richtig/schön/schlecht empfunden wird, übertragen werden. Das Wertesystem ist in Russland in der Regel ein anderes als in Deutschland. Das kann ich natürlich nicht mit Statistiken belegen. Es ist aber nicht nur ein rein subjektives Empfinden von mir, sondern es hat historische und geistesgeschichtliche Hintergründe, die als Tatsache bei der Berwertung der Frage, wo es sich "besser" lebt, ebenso berücksichtigt werden sollten. Diese Hintergründe habe ich hier mehrmals versucht, z.T. sehr ausführlich darzulegen. Es hat zu keinem dieser Versuche ein feedback gegeben.
Na, da bekommst Du halt von mir eins, von einem, der in RU nicht arbeitet, jedoch bei zahlreichen Aufenthalten und Kontakten mit Einheimischen auch lebt.
Wladimir30 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 18:00
Hier ist aber kein volkswirtschaftliches Forum, sondern eines, dass mehr auf persönliche Erfahrungen abzielt.
So soll es sein. Und nur deshalb bin ich hier angemeldet. ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10800
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von bella_b33 » Freitag 22. Februar 2019, 13:19

ja neee, Expat Treff muss ich nich....
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von fugen » Sonntag 3. März 2019, 00:28

Man merkt, dass da aus der Russalndabteilung wenig kommt :-)

Jungs, ihr müsst auf das Durchschnittsgehalt von 2270€ in DE aufspringen ;-)

Die von Axel erwähnten 2270€ sind vielleicht Brutto, wenn ich mal so dreist sein darf.

In meinen Augen ist der durchschnittliche Lohn weit unter der genannten Summe.

Mindestlohn sind 9,14€ und der Durchschnitt liegt, denke ich, bei 13€/h

Ein Bürokaufmann, wäre interessant zu wissen in was für einem Unternehmen der Themenstarter arbeitet, liegt bestimmt bei 2300€ brutto.
Bei Lohnsteuerklasse 1 kann jeder nachsehen was da bleibt. Und dann kommt Miete usw

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8127
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von m1009 » Montag 4. März 2019, 09:01

fugen hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 00:28


In meinen Augen ist der durchschnittliche Lohn weit unter der genannten Summe.

Bitte keine Fake-News verbreiten.

50% der Arbeitnehmer westlich des Bug sind Dipl. Ing. in der Luft-Raumfahrt-Automobil Branche. Weitere 40% sind Informatiker. Der Rest sind Freelancer und Aerzte mit einem klaeglichen Jahreseinkommen von 250.000 Euro.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Wladimir30 » Montag 4. März 2019, 09:13

m1009 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 09:01
westlich des Bug
Das heisst auf deutsch Steuerbord. Bitte nicht mit Backbord verwechseln.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von fugen » Dienstag 5. März 2019, 09:56

m1009 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 09:01
fugen hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 00:28


In meinen Augen ist der durchschnittliche Lohn weit unter der genannten Summe.

Bitte keine Fake-News verbreiten.

50% der Arbeitnehmer westlich des Bug sind Dipl. Ing. in der Luft-Raumfahrt-Automobil Branche. Weitere 40% sind Informatiker. Der Rest sind Freelancer und Aerzte mit einem klaeglichen Jahreseinkommen von 250.000 Euro.
:-)
Und östlich des „Bugs“ 100% Usbeken und Lagerarbeiter im Container

Antworten

Zurück zu „#Job und #Praktikum“