Selbstständig in Russland als Texter

Jobangebote und Stellengesuche bitte präzise und aussagekräftig beschreiben. Bitte halten Sie Stellenangebote geschlechtsneutral.
Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von Axel » Mittwoch 6. November 2019, 20:40

Viktor00 hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 01:27
Ich bin Russlanddeutscher, es gibt für uns ein Programm indem wir "zurück" nach Russland können.
Ist das denn noch aktuell ? ich weiß, dass 2006 mal sowas in Russland in die Wege geleitet wurde, aber persönlich kenne ich niemanden aus meinem Umfeld, der dank dieses Programm leichter nach Russland auswandern konnte. Hab auch ,,Программа возвращения соотечественников в Россию´´ bei Google eingegeben, und wirklich schlauer bin ich auch nicht geworden. Scheint so, als gäbe es dieses Programm nicht mehr. Eventuell weiß ja jemand mehr.

Edit:
@m1009: ich lebe in Deutschland und nicht in Russland. Kannst Du auch was dazu mitteilen, anstatt einfach etwas hinzuklatschen ?
Zuletzt geändert von Axel am Mittwoch 6. November 2019, 20:43, insgesamt 2-mal geändert.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8664
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von m1009 » Mittwoch 6. November 2019, 20:41

In Russland Google nutzen.... der war gut.... :lol: ....

https://yandex.ru/search/?lr=47&text=%D ... %8E%202019

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8664
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von m1009 » Mittwoch 6. November 2019, 20:52

Axel hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 20:40


Edit:
@m1009: ich lebe in Deutschland und nicht in Russland. Kannst Du auch was dazu mitteilen, anstatt einfach etwas hinzuklatschen ?
Entschuldige Axel. Wenn Infos in russischer Sprache gesucht werden ist, meiner Meinung nach, google meist ungeeignet. Daher, besser Yandex nutzen.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 6. November 2019, 21:08

Yandex hat viele gute Dienste, nur suchen kann es nicht... meine Erfahrung, egal in welcher Sprache. Mit Yandex finde ich nie, was ich suche. Sie könnten die Resultate verbessern, wenn sie einfach das auflisten würden, was sie NICHT auflisten. :-)

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 7. November 2019, 08:41

Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 19:36
Wenn Du diesen Teil Deiner Leistung außerhalb Russlands erbracht hast, dann geht es. Alles andere ist sehr gewagt. Nachtrag: Falsch, so lange nur ein RWP und noch kein Vid besteht, ist es nicht so kritisch.
Zumindest sieht meine Buchhalterin das kritisch, vielleicht hat sie auch zu wenig Erfahrung. Ich bin 3 Monate / Jahr nicht in RUS. Leistungserbringung passiert also auch im Ausland. Aber es gibt einige Punkte, die ich aufräumen muss.
* IP erst im April angemeldet, vorher schon Einzahlungen auf mein RUS-Privatkonto
* RUS Geschäftskonto konnte keine EUR, deshalb Einzahlungen auf mein RUS-Privatkonto
* Immer wieder Einzahlungen auf mein dt. Privatkonto

Für die dt. Firma ist es aber natürlich wichtig, dass ich alles in RUS versteuern kann ...
m5bere2 hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 19:59
Wenn du den Vid kriegst, mach dich darauf gefasst, dass alle deine Konten in Russland geschlossen und neue eröffnet werden.
Das ist noch 1,5 Jahre hin, das warte ich geduldig ab :) поживем, увидим



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 7. November 2019, 11:56

Berlino10 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 08:41
Das ist noch 1,5 Jahre hin, das warte ich geduldig ab :) поживем, увидим
Ich würde mit dem Antrag nicht bis zum letzten Drücker warten. Die Behörden lassen sich manchmal mehr als die gesetzlichen 6 Monate Zeit für die Bewilligung. :D

Viktor00
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 3. November 2017, 22:31

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von Viktor00 » Freitag 8. November 2019, 20:40

Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 15:13
Aus dem Ausland empfangen ist grundsätzlich kein Problem, auch bei deutlich höheren Summen. Vertrag vorzeigen, fertig.

Im (!) Ausland empfangen ist ein Problem.

Welche Verträge vorzeigen?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11103
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von bella_b33 » Freitag 8. November 2019, 21:45

Der Vertrag, aus dessen Bezahlung Deine Einkünfte stammen.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von Norbert » Montag 11. November 2019, 11:15

Viktor00 hat geschrieben:
Freitag 8. November 2019, 20:40
Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 15:13
Aus dem Ausland empfangen ist grundsätzlich kein Problem, auch bei deutlich höheren Summen. Vertrag vorzeigen, fertig.
Welche Verträge vorzeigen?
Wenn Du Geld von Leuten bekommst, die quasi Dein Lohn sind, dann brauchst Du ja dafür irgendeinen rechtlichen Status. Angestellter oder Selbstständiger (in Russland ИП). Und wenn Dir jemand an deinen ИП Geld schickst, dann hast Du dafür ja einen Vertrag, auf welcher Basis dies geschieht. Und Du zahlst dann natürlich auch Steuern, etc.

Und um es gleich vorweg zu nehmen: Wenn man ständig in Russland lebt, so muss man auch seine Konten im Ausland angeben! Und hier wäre ich wirklich vorsichtig, denn der Austausch der Existenz von Konten zwischen den Ländern wird definitiv früher oder später funktionieren.

ValerijM
Anfänger/in
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 17:20

Re: Selbstständig in Russland als Texter

Beitrag von ValerijM » Montag 25. November 2019, 10:44

Hallo,

ich muss hier auch definitiv JA sagen, ich habe beide Staatsangehörigkeiten und lebe seit fast vier Jahren wieder in RUS und schon am Anfang haben die mich gebeten, meine Konten zu bestätigen welche die schon wussten (in RUS). Hab mich später schlau gemacht und mir wurde gesagt, dass das Versteuerungssystem zwischen DE und RUS "Harmonisiert" wurde, sprich die haben eine stabilen Datenaustausch.

Dies gilt aber nicht für alle Länder, z.B. die Schweiz und Zypern machen dies aus geschäftlichen Gründen nicht, das weiß ich aus Erfahrung ;)

Gruß Valerij



Antworten

Zurück zu „#Job und #Praktikum“