Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Jobangebote und Stellengesuche bitte präzise und aussagekräftig beschreiben. Bitte halten Sie Stellenangebote geschlechtsneutral.
Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3104
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Saboteur » Dienstag 19. Februar 2019, 23:56

Axel hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:35

Leb weiter in deiner Traumwelt
Russland auf den finanziellen Aspekt zu reduzieren wird ja der Sache nicht gerecht. Es gibt eine Menge Gründe warum Menschen nicht in Russland, Deutschland und weiß der Fuchs wo leben wollen - und eben eine Menge die dafür sprechen. Genauso ist es in Russland auch. Neben Geld, Strukturen der Versorgung mit Bildung und Medizin und dergleichen gibt es noch sowas wie Familie und die gute alte Lebensart. Was nützt dir die Kohle wenn du nicht glücklich bist?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3104
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Saboteur » Dienstag 19. Februar 2019, 23:56

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:35
Habe in meiner Zeit in Russland so einige junge Leute angelernt und ausgebildet.
Wie lange dauert das?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4239
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 19. Februar 2019, 23:57

Noch nicht mal normal lesen kann er. Und zieht Schlüsse aus Aussagen, die nie gemacht wurden.

Dass Du, hochverehrter m1009, Dich da so reinsteigern kannst. Soll er doch, die Hunde heulen, die Karawane zieht weiter. Ich habe fertig.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3104
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Saboteur » Dienstag 19. Februar 2019, 23:57

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:35

Die Zahlen sind aus der Provinz Russlands.
Ich glaube Provinz ist nicht gleich Provinz. Kursk und Wolgograd geben das eher nicht her- glaube ich
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8194
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von m1009 » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:07

Saboteur hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:56
m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:35
Habe in meiner Zeit in Russland so einige junge Leute angelernt und ausgebildet.
Wie lange dauert das?
3 bis 4 Jahre.



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3104
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:09

m1009 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 00:07


3 bis 4 Jahre.
und machst du das noch?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8194
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von m1009 » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:17

Saboteur hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 00:09
m1009 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 00:07


3 bis 4 Jahre.
und machst du das noch?
Nein.

Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Axel » Mittwoch 20. Februar 2019, 04:13

Saboteur hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:56
Axel hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 23:35

Leb weiter in deiner Traumwelt
Russland auf den finanziellen Aspekt zu reduzieren wird ja der Sache nicht gerecht. Es gibt eine Menge Gründe warum Menschen nicht in Russland, Deutschland und weiß der Fuchs wo leben wollen - und eben eine Menge die dafür sprechen. Genauso ist es in Russland auch. Neben Geld, Strukturen der Versorgung mit Bildung und Medizin und dergleichen gibt es noch sowas wie Familie und die gute alte Lebensart. Was nützt dir die Kohle wenn du nicht glücklich bist?
Klar kann man auch mit weniger Geld glücklich sein und es wird auch anderseits viele Menschen in Russland geben, die sogar unter dem Durchschnittseinkommen leben und glücklicher als im ,,sattgefressenen´´ Europa sind, weil ihnen die Mentalität oder die Kultur einfach in Russland besser gefällt. Aber ursprünglich ging es in meiner Antwort an den TE@, dass er das westdeutsche Lohnniveau nicht mit dem russischen vergleichen kann und in summa sogar wahrscheinlich mehr Geld ausgeben muss, wenn er den selben deutschen Lebensstil in Russland pflegen will. Dazu braucht man nur Inflation, Preise, Miete, Lohn usw. zu vergleichen, also wo soll das Blödsinn sein, die Zahlen sind im WWW leicht auffindbar und viele Russen wissen das selbst. Ein Programmierer mit den selben Skills wird anderseits in den USA dreimal mehr als in Deutschland verdienen, einfach, weil auch der Durchschnittsverdienst dort höher ist. Darauf war meine Antwort abgezielt, wenn ihm Geld wichtig ist, dann wird er in Russland wahrscheinlich nicht unbedingt glücklich werden, vor allem bei der derzeitigen wirtschaftlichen Lage nicht. Das sind nüchterne Zahlen, aber ich kann mich an dieser Stelle nur nochmal wiederholen, wenn man in seine Wahlheimat anscheinend schon kniefällig verliebt ist, sieht man den Wald vor lauter Nebel nicht mehr und neigt (ungerechtfertigt) Kritik in Form von Einzeilern direkt als Schwachsinn, Blödsinn oder Lügenpresse abzuschmettern, anstatt sich mit den Fakten auseinanderzusetzen.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11784
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von Norbert » Mittwoch 20. Februar 2019, 06:28

Alex, die nüchternen Zahlen auf meinem Konto sagen aber auch, dass mich mein Leben in Deutschland seit Sommer 2018 etwa dreimal soviel kostet wie mein Leben zuvor in Russland.

Fahr mal ein Wochenende Ski in Deutschland oder selbst Tschechien, und danach in Sibirien - wohlgemerkt ist die Qualität des Skigebiets in Sibirien dabei besser als im Riesengebirge (und nicht schlechter als in den Alpen, von der Architektur des Hoteldorfes abgesehen). Was meine Familie in Deutschland für Nahverkehr ausgibt, ist ein Vielfaches von Russland (wenn auch auf ganz anderem Niveau). Telekommunikation. Steuern. Wohnnebenkosten. Freizeitangebote (Kletterhalle, Trampolinhalle, Karting, Bowling). Taxi. Etc.

Klar, Nutella und Milch kosten dasselbe wie in Deutschland. Aber kauf mal Eier oder Fleisch und vergleiche die Preise.

Einer meiner Kollegen (IT-Branche) ist von Russland nach Deutschland, mit Bluecard-Mindestlohn. Sagen wir es so: In Russland war am Monatsende mehr übrig, das hat er inzwischen erkannt.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8194
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Suche guten Arbeitsplatz in Moskau/St. Petersburg

Beitrag von m1009 » Mittwoch 20. Februar 2019, 07:40

D wenn man in seine Wahlheimat anscheinend schon kniefällig verliebt ist, sieht man den Wald vor lauter Nebel nicht mehr und neigt (ungerechtfertigt) Kritik in Form von Einzeilern direkt als Schwachsinn, Blödsinn oder Lügenpresse abzuschmettern, anstatt sich mit den Fakten auseinanderzusetzen.
Da koenntest durchaus Recht haben.

Dein eigenes Weltbild als ultimativ darzustellen... naja... vielleicht merkst Du es irgendwann selbst. :D



Antworten

Zurück zu „#Job und #Praktikum“