Pakete nach Russland versenden

Der Treffpunkt für Kleintransporte und Mitfahrgelegenheiten. Wer kleine Päckchen und Briefe mitnehmen kann oder Boten sucht schreibt in diese Rubrik. Last-Esel oder Leichtsinnige sind hier nicht zu finden.
Jobst
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag 26. Juli 2020, 13:37
Wohnort: München/Gelendzhik

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von Jobst » Freitag 14. August 2020, 20:40

Pro Monat heißt nicht Kalendermonat sondern 30 Tage! Wir hatten nämlich einmal den Fehler gemacht und prompt zahlen dürfen.
Das letzte Paket, dass wir mit DHL verschickt hatten wurde professionell geöffnet, so dass man dem Paket von aussen nichts ansah und einige Gegenstände geklaut.



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 561
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von tl1000r » Samstag 31. Oktober 2020, 14:08

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 01:12
Seit 1. Januar 2020 gelten neue Limits. Pro Monat sind 200 EUR pro Person zollfrei. Die monatliche "Mengenbegrenzung" wurde 2020 aufgehoben. Maximales Gewicht je Paket sind nun 31 kg. Fuer jedes kg Mehrgewicht, sind 2 EUR faellig.
Hallo m1009,

hast du zufällig noch einen Link parat, wo das steht? Ich wäre dir dankbar :D Ich bin soeben dabei Weihnachtspakete zu verpacken und halte den "Warenwert" immer unter 50€, aber diesmal wird es teurer.

Mfg Matthias.

Jobst
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag 26. Juli 2020, 13:37
Wohnort: München/Gelendzhik

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von Jobst » Samstag 31. Oktober 2020, 20:02


Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1308
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von werner » Mittwoch 9. Dezember 2020, 02:38

Danke für den Link.
Kann man zum DHL- Päckchen eine Versicherung ( Einschreiben ) für etwa
4,- Euro dazu buchen ?
Beste Grüsse von Werner
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Fritz
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00
Wohnort: München, Maikop

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von Fritz » Sonntag 9. Januar 2022, 11:40

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 25. Januar 2020, 20:03
Wir haben beim Umzug 30 Pakete per DHL nach Russland verschickt, Gebrauchsgegenstände, der Wert war nicht über 400 Euro pro Paket. Ein Empfänger darf im Monat nur 30 Kg emfangen, sonst wird Zoll fällig, 4,50€ pro kg.
Auf deutsch heisst das: Ein 20kg Paket im Monat an einen Empfänger, im 4Personenhaushalt also 4 Pakete, auf die einzelnen Familienmitglieder verteilt.
Von unseren 30 Paketen ist nur ein Paket verloren gegangen, es wurden dafür nach langen hin und her 300€ erstattet.
Ich verfahre gerade nach demselben Muster; 30 Pakete werden nicht nötig sein, aber die Erwachsenen in den beiden Haushalten habe ich jetzt durch und ich habe noch einiges zu verschicken. Frage: Waren bei Euren 4 Personen im Haushalt auch Kinder dabei; sprich haben auch Minderjährige diesen Freibetrag / -menge / -gewicht?



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1196
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von Bobsie » Sonntag 9. Januar 2022, 14:17

Fritz hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 11:40
Frage: Waren bei Euren 4 Personen im Haushalt auch Kinder dabei; sprich haben auch Minderjährige diesen Freibetrag / -menge / -gewicht?
Nein, an Minderjährige haben wir kein Paket verschickit, auf diese Idee sind wir gar nicht gekommen. Ich denke, das müsste auch funktionieren.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9826
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von m1009 » Sonntag 9. Januar 2022, 14:43

Bobsie hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 14:17

Nein, an Minderjährige haben wir kein Paket verschickit, auf diese Idee sind wir gar nicht gekommen. Ich denke, das müsste auch funktionieren.
Was erst ab 14 funktioniert, denk ich.... Wenn es ein Ausweispapier vom Amt gibt...

Fritz
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00
Wohnort: München, Maikop

Re: Pakete nach Russland versenden

Beitrag von Fritz » Sonntag 9. Januar 2022, 15:10

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 14:43
Bobsie hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 14:17

Nein, an Minderjährige haben wir kein Paket verschickit, auf diese Idee sind wir gar nicht gekommen. Ich denke, das müsste auch funktionieren.
Was erst ab 14 funktioniert, denk ich.... Wenn es ein Ausweispapier vom Amt gibt...
Загранпаспорт hätten die Kinder ja; zumindest meine, die Kusinchen nicht. Wobei für diesen bei der bisherigen Ämtertour wenig Interesse gezeigt wurde; Geburtsurkunde war immer gefragt.

Ankommen wird das Paket schon. Die Frage ist ob das russische Recht wie das deutsche auch Steuer- oder hier Zollfreibeträge für Minderjährige kennt. Für Deutschland finde ich etwa - bei Einreise auf dem Landweg, also wieder anderer Fall - den Warenwert von 300 EUR zollfrei, für Kinder unter 15 Jahren 175 EUR. Für Rußland finde ich nichts trotz o.g. Wiki-Links. Was sicher an mir liegt. Es scheitert schon mal an der Übersetzung von "Freibetrag". :?

Antworten

Zurück zu „#Kurier, Transport & Post“