Seite 9 von 13

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Dienstag 7. Juni 2011, 18:17
von Orange
Nun kam ein Einschreiben seitlich geöffnet und mit geschmälertem Inhalt an... :roll:
Die Russische Poststelle war der Meinung, dass man in Briefumschlägen nur Papier versenden sollte, deswegen gibt es keine Entschädigung da selber schuld [gaehn]
Nach langen Protesten wurde meiner Freundin schriftlich bestätigt, dass der Umschlag geöffnet ankam.

Habe nun bei der Deutschen Post einen Nachforschungsantrag wegen Inhaltschmälerung gestellt. In 4-8 Wochen wird sich herausstellen, wessen Schuld es war und wer zahlen soll.
Zum Glück habe ich den Brief als Einschreiben versendet...
Irgendwie scheinen die Postangestellten auf "feste" Gegenstände in Briefumschlägen zu stehen... Diese werden bei mir Immer entfernt oder kommen überhaupt nicht an... :roll:

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Dienstag 7. Juni 2011, 21:58
von Saboteur
ich habe mal vor 6 Monaten ein kleines schwarz-weiß Foto verschickt, welches NICHT im Brief war...obwohlich ich es reingepackt habe. Hatte mich schon für blöd gehalten aber nun denke ich, dass es wirklich rausgenommen wurde...

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Dienstag 7. Juni 2011, 23:40
von manuchka
Nachforschungsaufträge sind leider sinnlos. Die dt. Post kann die Sendung richtig nur innerhalb ihres "Amtsbezirks" verfolgen, dann sind sie auf die Auskünfte ihrer Partner angewiesen. Mir ist ein Einschreiben verloren gegangen, die dt. Post konnte nur sagen: Es wurde angeblich in Moskau zugestellt.

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 01:19
von Orange
manuchka hat geschrieben:Nachforschungsaufträge sind leider sinnlos. Die dt. Post kann die Sendung richtig nur innerhalb ihres "Amtsbezirks" verfolgen, dann sind sie auf die Auskünfte ihrer Partner angewiesen. Mir ist ein Einschreiben verloren gegangen, die dt. Post konnte nur sagen: Es wurde angeblich in Moskau zugestellt.
Das Einschreiben ist bis zu einem bestimmten Wert versichert. Es wurde ein Teil des Inhalts entfernt, somit muss die Versicherung zahlen.
Jetzt wird "nachgeforscht" wessen Schuld es ist und wer zu zahlen hat... Ob was dabei rauskommt? Wir werden sehen... :roll:
Da ist der Nachforschungsantrag der Weg den ich gehen muss.

@Saboteur
Scheint ein interessantes Motiv gewesen zu sein :lol:

Ich habe es hier zwar schon einmal erwähnt, aber bei mir wurde sogar ein gepolsterter Briefumschlag geöffnet und der Inhalt durch ein Werbeheftchen bereichert :lol:
Habe den Umschlag hier versendet und war bei der Ankunft in Russland Live dabei und doch sehr verwundert :shock:

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 01:23
von Saboteur
Orange hat geschrieben:

@Saboteur
Scheint ein interessantes Motiv gewesen zu sein :lol:

haha :)) ja eben nicht wirklich... war n Flohmarktbild mit nem abfotografierten Spruch... nix wildes, wollte es meiner Freundin senden.

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 01:37
von Orange
Saboteur hat geschrieben: haha :)) ja eben nicht wirklich... war n Flohmarktbild mit nem abfotografierten Spruch... nix wildes, wollte es meiner Freundin senden.
Es soll ja die seltsamsten Formen des Fetischismus geben :lol:
Oder gilt alles was aus Deutschland kommt als besonders Wetvoll? :roll:

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 01:46
von Saboteur
also es war kein sich selbst geißelnder älterer Herr im Tigertanga... ;))

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 15:55
von arghmage
Orange hat geschrieben:
manuchka hat geschrieben:Nachforschungsaufträge sind leider sinnlos. Die dt. Post kann die Sendung richtig nur innerhalb ihres "Amtsbezirks" verfolgen, dann sind sie auf die Auskünfte ihrer Partner angewiesen. Mir ist ein Einschreiben verloren gegangen, die dt. Post konnte nur sagen: Es wurde angeblich in Moskau zugestellt.
Das Einschreiben ist bis zu einem bestimmten Wert versichert. Es wurde ein Teil des Inhalts entfernt, somit muss die Versicherung zahlen.
Jetzt wird "nachgeforscht" wessen Schuld es ist und wer zu zahlen hat... Ob was dabei rauskommt? Wir werden sehen... :roll:
Da ist der Nachforschungsantrag der Weg den ich gehen muss.
Bei Einschreiben international gibts derzeit ca. 34€ (falls es nicht als Wertbrief geschickt wurde), als Taschengeld nichtmal so schlecht ;)

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 17:13
von Orange
Ja, 34,05 Euro, falls die Summe denn irgendwann mal gezahlt wird.
Wird denn immer der volle Betrag gezahlt, oder hängt das vom entwendeten Gegenstand ab?
Hey, für 75 Euro gibt es eine Versicherung bis 5.000 Euro... Jeder 3. Brief geht verloren oder wird geöffnet ;)

Re: Briefe/ Pakete sicher und schnell nach RU schicken

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2011, 17:35
von arghmage
Bei der Post steht max. 34,05 ... es wird also nicht immer den vollen Betrag geben, keine Ahnung, wie kulant die Post da ist aber man kanns ja versuchen ;)