Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Der Treffpunkt für Kleintransporte und Mitfahrgelegenheiten. Wer kleine Päckchen und Briefe mitnehmen kann oder Boten sucht schreibt in diese Rubrik. Last-Esel oder Leichtsinnige sind hier nicht zu finden.
Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von Norbert » Dienstag 10. April 2012, 14:49

asgardcrew hat geschrieben:sondern die erfahrung mit der luftpost, wielange kanns dauern, wieviel kommt weg, und warum funktioniert die sendungsverfolgung bei luftpost nicht aber bei normalen paketen schon?
Die Sendungsverfolgung hat bei mir noch nie weiter als bis zur Grenze funktioniert. Dort steht dann nur sinngemäß: "Übergabe an Paketzentrum Moskau" und fertig. In Russland hat das Päckchen dann eine andere Tracking-Nummer. Eine Ausnahme waren bei mir nur jene zwei Premium-Pakete welche letztens über EMS liefen - für diese gab es ein Tracking innerhalb Russlands. Aber erst, nachdem (!) das Paket mir übergeben wurde, wurden die innerrussischen Daten ergänzt.



Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von asgardcrew » Dienstag 10. April 2012, 16:25

doch die funktioniert einwandfrei, wenn du bei DHL deinen Sendungsstatus anschaust bekommst du oben noch die Sendenummer für Russland mitgeteilt, meistens EE*********DE, dann gehst du auf die Trackingseite der Russischen Post (http://www.russianpost.ru/rp/servise/en ... trackingpo) und bekommst mit dieser Nummer genauso deinen Sendungsstatus innerhalb Russlands mitgeteilt,

hatt bei normalen Paketen bisher immer funktioniert in den letzten 2 Jahren, nur eben bei Luftpost nicht, dabei hab ich extra als Luftpost gemacht weils denn höher versichert ist
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9802
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 10. April 2012, 19:39

Dietrich hat geschrieben:
harald63 hat geschrieben:Von allem, was an nicht verlieren will, muss man backups machen. Daten, von denen kein Backup existiert, sind eigentlich nicht vorhanden. Ein externe Terabyteplatte kostet einen Hunni und passt in jedes Handgepäck.
Ganz davon abgesehen hätten wohl auch die ein oder zwei Platten aus dem Rechner selbst prima ins Handgepäck gepasst.
Sorry, aber sowas würde ich nie und nimmer per Post verschicken. Erst recht nicht nach Russland.
Egal ob Ru oder anderswo, ich gebe meine Platten samt Daten niemals aus der Hand. Hab eigentlich auf Reisen ständig ca. 2,5tbyte Kapazität mit(Laptop + 3 externe 2,5" Platten auf denen Backups und anderer Krams verteilt sind), doppeltes Backup sensibler Daten autark davon (Homeserver + automatisches externes Backup) versteht sich eigentlich von selbst. Wer seine Daten zu schätzen weiß, der macht keine leichtsinnigen Sachen.
asgardcrew hat geschrieben: höher versichert
Wieviel wird denn gezahlt maximal?
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von asgardcrew » Dienstag 10. April 2012, 20:31

500 maximal, bei normalen paket sind es nur 180 oder so
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9802
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 10. April 2012, 20:43

Okay, dafür bekommst schonmal eine kleine Ausrüstung.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 553
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von tl1000r » Donnerstag 12. April 2012, 04:13

Danke @ asgardcrew,

war eigentlich auch der Meinung, dass das Tracking ab Flughafen Deutschland endet, aber bin jetzt eines Besseren belehrt wurden.

Bild

Bild

Na mal schauen wann mein Paket ankommt. Btw: 3,1 kg - DHL Paket International - angeblich Premium auf Verlangen und Nachfrage, hat aber "nur" 30 € gekostet, anstatt 38,50 € (8,50 € Premium Zuschlag). Aber kann sein, dass meine Dorfpostfrau nicht durch gesehen hat.

Mfg M.

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von asgardcrew » Sonntag 22. April 2012, 06:42

is eh egal ob Premium oder sonstwas, ab der Grenze läuft alles anders,wird ja einiges mit EMS zugestellt , und einiges mit der Post, wie und was blick ich noch nicht so durch,
bei mir braucht ein Paket circa drei Wochen bis Omsk, und nicht wundern wenn es auf den Weg von Moskau zum Zielort was länger dauert, ist völlig normal!

Ach ja, auch ist mir noch völlig schleierhaft was DHL und DPD in z.b. Omsk machen wenn der Zustelldienst völlig an denen vorbeigeht, weiß da einer was?
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6751
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von m1009 » Sonntag 22. April 2012, 07:51

asgardcrew hat geschrieben:
Ach ja, auch ist mir noch völlig schleierhaft was DHL und DPD in z.b. Omsk machen wenn der Zustelldienst völlig an denen vorbeigeht, weiß da einer was?
Die DHL Filiale vor Ort kuemmert sich um "DHL International Express". Laufzeiten 1 - 3 Tage. Kosten ab 51 EUR fuer 200gr, 200 EUR fuer 10kg usw......

Den Rest, macht die russ. Post. So einfach ist das.
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von asgardcrew » Sonntag 22. April 2012, 08:10

ahhh,ok

danke für die Auskunft
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Päckchen geschickt - Fehler gemacht?

Beitrag von asgardcrew » Montag 23. April 2012, 17:04

soo, nun mal was erfreuliches, habe heute von EMS eine E-Mail bekommen dass mein Paket auf den Weg von Moskau nach Omsk wäre und in drei Tagen bei mir ankommt!

Es klappt also doch! :D

Tracking funktioniert auch wieder, nachdem das Paket Frankfurt am 16.03 per Flugzeug Richtung Moskau verlassen hatt, ist es auch schon am 20.04 in Moskau angekommen!
Folgende Schritte waren nötig:
Nachforschungsantrag bei EMS (am 28.03 da Status Frankfurt),
Kontaktaufnahme per E-Mail mit DHL( am 29.03), nochmalige Kontaktaufnahme mit DHL nach vorgegebenem Zeitraum (14.04), (Aussage DHL war dass das Paket außerhalb der Laufzeit wäre und man das ganze an die nötige Stelle weiterleitet, welche sich unverzüglich mit mir in Verbindung setzen wird),
dann am 20.04 Antwort von Nachforschung EMS: Paket wäre auf dem Weg zwischen Moskau und Omsk!

Mehr als einen Monat verschwunden???
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.



Antworten

Zurück zu „#Kurier, Transport & Post“