Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von harald63 » Samstag 17. April 2010, 21:48

Sibirier hat geschrieben:Die Einverständniserklärung wird vor einem Notar unterschrieben. Der Notar beurkundet, dass diese Person diese Unterschrift geleistet hat und das zuständige Gericht/Notarkammer apostilliert, dass die Unterschrift von einem registrierten Notar geleistet wurde....
Wenn man das langsam liest und mitdenkt, ist das alles sehr logisch und sinnvoll. Aber wenn man es nur kurz überfliegt, will man nur noch schreien. :-P



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 18. April 2010, 09:52

harald63 hat geschrieben:
Sibirier hat geschrieben:Aber wenn man es nur kurz überfliegt, will man nur noch schreien. :-P
Da gibts noch viel schlimmere Beiträge :lol: ich nenne aber besser keine Namen ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

andyk

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von andyk » Sonntag 18. April 2010, 14:21

Vielen Dank für eure Antworten.

Es ist ein beschwerlicher Weg, leider sind die zuständige ABH und das GK sehr sehr unfreundlich bei unserem Weg und jede Info muss man denen aus der Nase ziehen. Sehr sehr anstrengend das ganze und da wir das nicht hauptberuflich machen und nebenbei auch arbeiten müssen , macht es das ganze nicht einfacher.

Besten Dank soweit!

andyk

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von andyk » Dienstag 27. April 2010, 15:06

Selbstgeschrieben reicht nun doch nicht, das Konsulat möchte einen Formular, bzw. vorgefertigtes Muster, leider konnten Sie uns nicht sagen wo es dies gibt, wenn also jemand ein solches hat, dann würde ich mich über eine schnelle Antwort sehr freuen.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von Norbert » Dienstag 4. Mai 2010, 09:48

Geht doch einfach mal zu einem Notar, ich vermute dass es dafür auch bei denen Standardformulierungen gibt. (In Novosibirsk schreiben Notare sowieso nicht einfach rein, was Du willst. Sondern sie kennen die genaue Form, von der sie auch nicht abweichen wollen!) Da es häufiger Urlaubsreisen mit nur einem Elternteil gibt, wo auch einige Länder so einen Wisch wollen, gibt es da sicher eine Vorlage. Geändert wird dann nur der Reisezweck, von "Urlaub" zu "Übersiedlung".

Wenn das Konsulat selbst keine Vorlage hat, ist das zwar peinlich - zeigt aber, dass der Akzent nur auf notariell beglaubigt und nicht auf irgendeinem bestimmten Satz liegt.



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Kindesnachzug ohne Sorgerechtsurteil

Beitrag von Sibirier » Dienstag 4. Mai 2010, 12:17

andyk hat geschrieben:Selbstgeschrieben reicht nun doch nicht, das Konsulat möchte einen Formular, bzw. vorgefertigtes Muster, leider konnten Sie uns nicht sagen wo es dies gibt, wenn also jemand ein solches hat, dann würde ich mich über eine schnelle Antwort sehr freuen.
Zur allergrößten Not kannst Du aber auch mal, fragen. Sie wollen von Dir die Erklärung mit dem entsprechenden Formular. Aufgrund welcher Verordnung/Gesetz usw. wird dieses Form so verlangt und wenn das in einer Verordnung gibt, gibt es auch die Musterexemplare..... Sie können doch nicht einfach was verlangen und wissen selber nicht, was sie da verlangen.....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“