Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

fich27
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 13:43

Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von fich27 » Donnerstag 14. Februar 2013, 21:15

Hallo,

ich habe eine recht spezielle Frage, ich hoffe, der eine oder andere hier hat dazu schon Erfahrungen gemacht. Meine Frau (RUS-Pass) und mein Sohn (DE-Pass) sind heute nach RUS geflogen. Der Kleine braucht natürlich ein Visum. Aber nun gibt es ja seit einiger Zeit die Sonderregelung im russischen Gesetz (Gesetz der Russischen Föderation N 24 vom 03.09.2010), nach der in Deutschland wohnhafte russische Staatsangehörige die Möglichkeit haben, aufgrund einer schriftlichen Erklärung und ohne Einladung aus RUS ein Privatvisum für ihre minderjährigen Kinder zu beantragen. Diese Möglichkeit haben wir zum ersten Mal genutzt und haben dann im Visaantrag bei "Einladende Stelle" meine Frau eingetragen in der Form "M. X., Berlin". Visum wurde problemlos erteilt, im Visum steht allerdings als Einlader "M. X., Petrozavodsk".

Nun zu meiner Frage: Wer macht denn nun in RUS die Registrierung? Also wer ist der Gastgeber? Meine Frau als "Quasi-Einladende"? Das dürfte an der fehlenden Propiska in RUS scheitern. Die Babuschka, bei der sie wohnen? Das stimmt nicht mit der Eintragung im Visum überein. Ich befürchte größte Irritationen beim Postamt...

Bin über jeden Tipp dankbar.

Und noch was: Stimmt es wirklich (bzw. immer noch), dass der Registrierungsabschnitt, der beim Gast bleibt, nicht mehr zurückgeschickt werden muss, sondern bei Ausreise vorzulegen ist? Ich wusste das nicht und habe den Zettel letzten Sommer bei Schwiegermutter gelassen, die ihn auch brav zurückgeschickt hat. Am Flughafen hat mich auch niemand danach gefragt. Bin etwas unsicher, was nun stimmt...

Vielen Dank für Eure Hilfe.
fich



Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von GastroService » Donnerstag 14. Februar 2013, 21:28

fich27 hat geschrieben:....Und noch was: Stimmt es wirklich (bzw. immer noch), dass der Registrierungsabschnitt, der beim Gast bleibt, nicht mehr zurückgeschickt werden muss, sondern bei Ausreise vorzulegen ist? Ich wusste das nicht und habe den Zettel letzten Sommer bei Schwiegermutter gelassen, die ihn auch brav zurückgeschickt hat. Am Flughafen hat mich auch niemand danach gefragt. Bin etwas unsicher, was nun stimmt...
Den Beleg der Registrierung interessiert bei der Ausreiese niemand mehr ( Kann an die Wand gepinnt werden :lol: ).
Der Ausreisende muss nur die, bei der Einreise abgespempelte Mikrationskarte (Abschnitt) vorlegen, dieser wird einbehalten und im Pass wird der Ausreisespempel platziert.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von Anelya » Donnerstag 14. Februar 2013, 21:55

Die Person, die einlädt und die Person, die registriert, können verschieden sein.
Das ist bsp. bei gekauften Touristeneinladungen sehr oft der Fall.

Irgendwelche kleinen Postämter wissen das vielleicht nicht und müssen davon erst überzeugt werden, aber prinzipiell sollte das kein Problem sein.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 14. Februar 2013, 22:38

fich27 hat geschrieben:Nun zu meiner Frage: Wer macht denn nun in RUS die Registrierung? Also wer ist der Gastgeber? Meine Frau als "Quasi-Einladende"? Das dürfte an der fehlenden Propiska in RUS scheitern. Die Babuschka, bei der sie wohnen? Das stimmt nicht mit der Eintragung im Visum überein. Ich befürchte größte Irritationen beim Postamt...
Achwo, auch "kleine Postaemter" kennen sich mit der Registrierung aus ... Die Babulja muss nicht mal selber dabei sein. Hausbuch, ihr Pass und Unterschrift ..., das klappt Prolemlos!
fich27 hat geschrieben:Und noch was: Stimmt es wirklich (bzw. immer noch), dass der Registrierungsabschnitt, der beim Gast bleibt, nicht mehr zurückgeschickt werden muss [...]
Mach es am besten so, wie es das Postamt beim Registrieren dir sagt. Wenn die sagen, spaetestens 3 Tage nach Ausreise kommt Babulja vorbei und meldet Euch ab, dann ist es auch ok, wenn ihr den Abmeldezettel 2 Tage vor Ausreise selber vorbei bringt ... ;)

-ah-

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von manuchka » Donnerstag 14. Februar 2013, 22:49

Der Gastgeber (und Registrierungspflichtige) ist der Unterkunftgeber. Das muss nicht der Einlader sein.
Du erntest, was du säst.



fich27
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 13:43

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von fich27 » Freitag 15. Februar 2013, 01:10

Vielen Dank, da kann ich heute Nacht doch gut schlafen ;-)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3143
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von Saboteur » Freitag 15. Februar 2013, 01:55

Die Babulja muss nicht mal selber dabei ... Prolemlos!

hab ich leider schon anders erlebt :(
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von Axel Henrich » Freitag 15. Februar 2013, 02:46

Saboteur hat geschrieben:
Axel Henrich hat geschrieben:Die Babulja muss nicht mal selber dabei sein. Hausbuch, ihr Pass und Unterschrift ..., das klappt Prolemlos!
hab ich leider schon anders erlebt :(
Klar, die ersten paar Mal haben wir unsere Omma auch zur Post "gekarrt" ;) , dann sind wir zum Unterschreiben raus gegangen, angeblich saß Babulja im Auto und konnte schlecht laufen ... inzwischen wurden die letzten Jahre die bereits unterschriebene Registrierung akzeptiert ... Wie in meinem Fall, gehst du eh immer zur selben Post und man kennt sich ja dann schon mit der Zeit ... ;)

-ah-

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3143
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von Saboteur » Freitag 15. Februar 2013, 02:50

ja in Kursk gibt es aber einen unrbittlichen Drachen ;)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Registrierung in RUS "ohne Einladung"

Beitrag von wolk0815 » Mittwoch 20. Februar 2013, 18:01

Axel Henrich hat geschrieben:Mach es am besten so, wie es das Postamt beim Registrieren dir sagt. Wenn die sagen, spaetestens 3 Tage nach Ausreise kommt Babulja vorbei und meldet Euch ab, dann ist es auch ok, wenn ihr den Abmeldezettel 2 Tage vor Ausreise selber vorbei bringt ... ;) -ah-
Kleine Korrektur hierzu: Zitat aus dem Thema "Problem Registrierung"
Aber seitdem der Gastgeber den Abriss des Meldeformulars bei Abreise nicht mehr selbst ans FMS uebermitteln muss, erhaelt das FMS das Datum der Ausreise (automatisiert) lt. Gesetz von der Grenzkontrolle.
Nachzulesen unter http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f ... ch#p121948
Учись, студент! Кто не работает - тот ест



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“