Schengen-Visum / Namensänderung

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von inorcist » Freitag 15. August 2014, 01:51

Hi Jungs und Mädels,

Wir haben vor kurzem geheiratet und meine Freundin bzw. jetzt Frau lässt gerade ihren Namen ändern. Kann sie eigentlich in der Zwischenzeit problemlos nochmal ein neues Schengenvisum mit dem alten Pass beantragen oder muss sie warten, bis sie den neuen Pass hat?

Ich konnte auf die Frage soweit noch keine wirkliche Antwort finden.

Danke schon mal im Voraus,
inorcist



lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von lausi » Freitag 15. August 2014, 18:24

Sie wird kein Schengenvisum bekommen, da sie (als Deine Ehefrau) ihre Rückkehrbereitschaft nach RU nicht glaubhaft machen kann.
Aber wozu auch ein Visum, hat sie keine Aufenthaltserlaubnis?
Lies z.B. mal hier: http://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/ ... 06860/10#6
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von inorcist » Freitag 15. August 2014, 19:27

Wir wohnen in Moskau. So einfach.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von lausi » Samstag 16. August 2014, 01:24

Aus gleicher Quelle:
Bei Namensänderung bekommt der Inlandspaß einen Stempel "Unterliegt dem Umtausch" - der Reisepaß darf nach russischer Auffassung bis zum Gültigkeitsende weiterbenutzt werden. Im Ausland.
Visierfähig sind solche Pässe jedoch nicht mehr. Als Identitätsdokument sind sie dort nicht zulässig, wo eben die korrekte Identität mit ihnen nachgewiesen werden soll. Außerhalb Rußlands mithin.

Selbstverständlich bekommt man mit einem ungültigen Reisepaß die bösesten Probleme, sobald das bemerkt wird.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von inorcist » Samstag 16. August 2014, 10:23

Danke!

Ist natürlich ärgerlich, aber irgendwie auch verständlich. Na gut, die paar Wochen werden wir wohl überleben :D



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Schengen-Visum / Namensänderung

Beitrag von manuchka » Sonntag 17. August 2014, 17:09

Wenn ihr in Moskau wohnt, kannst du für sie ein Multi-Schengen-Besuchsvisum in der dt. Botschaft beantragen (oder sie macht das selbst mit Schreiben von dir und apostillierter Kopie eurer Eheurkunde).
Vorteile:
- Visum ist langfristig, man kann bis zu 5 Jahren Gültigkeit bekommen, wobei realistischer ist, dass sie erstmal 1-2 Jahre geben.
- kost nüscht...

Nachweisen musst du, dass du in Moskau lebst (Aufenthaltserlaubnis o. Kopie vom Arbeitsvertrag), unterschreiben müsst ihr, dass ihr mit dem Visum die FZF-Prozedur nicht umgeht und dass ihr für jede Reise eine ausreichende Krankenversicherung abschließt.
Du erntest, was du säst.

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“