Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
Deutsch-Mann
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2006, 11:38
Wohnort: 42579 Heiligenhaus Germany

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Deutsch-Mann » Donnerstag 14. April 2016, 06:53

Meine handgeschriebenes Roadbook konnte ich in Moskau vergessen, weil überall gebaut wurde und mich das sehr iritierte. Bin dann einfach auf der inneren Ringautobahn nach Süden und die erste runter gefahren und habe nach einer Tanke ausschau gehalten, weil die Tankanzeige voll im Rot war. Auf der Tanke musste ich vorher bezahlen und dann tanken, was ich noch nicht kannte. Dann wollte auch mein Handy nicht mehr und habe in einem Büro zwei Männer gefragt, ob sie meine Elena anrufen könnten. Gesagt - getan. Die hatten eh Feierabend und machten mit Elena eine für sie idiale U-Bahnstation aus und sie geleiteten mich mit ihrem Auto dort hin und haben mir sogar gezeig wo ich auf dem Platz schwarz parken kann. Sehr Cool!

Drei Tage später haben wir eines morgens festgestellt, das man mir beide Nummernschilder auf einem Innenhof einer Wohnanlage gestohlen hat. Am Scheibenwischer war ein Zettel mit der Aufschrift: "Willst du Nummer, rufe an!" Da ich mit Ganoven nicht verhandele, hatte sich das erledigt. Elena hat eine Freundin angerufen, deren Mann bei der Polizei arbeitet und nach 30 min waren seine Kollegen vor Ort des Geschehens und nahmen uns mit zur Zentrale (sah von aussen aus wie ein Hochsicherheitsgefängnis). Innen war es auch sehr nett, mit grosser Blutlache auf dem Boden. Alle Türen mit Magnetschalter und die Ordnungshüter hinter dicken Panzerglas.

Eine Stunde später bekam ich von der Kripo die gewünschte Anzeige gegen Unbekannt ausgehändigt. Dieser nette Hauptkommissar fuhr uns anschliessend zu uns nach hause, welcher Service!!! Die Deutsche Botschaft hat uns geraten bei einem Dienst Euro-Nummernschilder zu bestellen, ohne die sinnlosen deutschen Prüfplaketten und mit denen sollen wir am nächsten Tag zur Botschaft fahren. 50 EUR für die Blankonummern, weitere 25 EUR für ein Wisch in zwei Sprachen von der Botschaft, das ich so nach Deutschland zurück fahren darf. Der ganze Spaß ging bei der Zulassungsstelle in Deutschland weiter mit neuen Nummern und sinnloses bezahlen für dies und das. Alles zusammen hat es mich 110 EUR gekostet. Deutsche Nummernschilder sind in RU schwer zu beschaffende Dinge, mit denen einige richtig gutes Geld verdienen können, wenn man es richtig macht.

Am Wochenende sind wir meistens zur 120 km entfernten Datscha gefahren, wo sich die Familie von Elena trifft und dort war es immer sehr lustig. Was mich sehr verwundert hatte ist, das ich in den 25 Tagen keinen Tropfen Vodka getrunken habe. Das wäre so, als wenn der Moskauer nach Düsseldorf fährt und kein Altbier trinkt. In Moskau war das beste Wetter und ich bin richtig braun geworden als wenn ich in der Karibik gewesen wär. Da der Autoverkehr in Moskau ein Horror für einen Deutschen ist, sind wir immer ab 24 Uhr durch die Stadt gedüst. Ich hätte niemals gedacht das der Kremel so wunderschön ist und die vielen goldenen Türmchen die ich überall gesehen habe, ganz toll. Der Ford ist ein Spielzeug für Moskauer Straßen, ich brauche dort einen Geländewagen mit 35 Zoll Reifen und zwei stabilen Rammen vorne und hinten um mir die Drängler vom Hals zu halten.

Mitte Mai fahre ich die Tour nochmal und werde einen Monat bleiben. Wir wollen uns im Radius von 250 km um Moskau herum Land anschauen das zu verkaufen ist. Von 2 bis 4 Hektar wären ganz gut. Zwei Anlaufstellen haben wir schon gefunden. Ich habe festgestellt, das ein Deutscher in RU noch Zukunft haben kann, wenn er fleißig ist und was neues macht. Ich bin auch schon 55 und werde nicht jünger und muß mein Leben nochmal komplett verändern, nur so bleibt man frisch und munter... meine Erfahrung. In meinem Reisepaß steht Moskau und Krim als Reiseziel. Ich bin so ein Typ der im Winter den Frost liebt und die Weiber zieht es mehr in wärmere Gefilde. Krim ist Wassermangelgebiet und da muß man sein ökologisch gebautes Haus etwas klüger konstruieren um das Regenwasser auf zu fangen. Naja, bis zum Stichtag vergeht noch viel Zeit.

So, jetzt habe ich meine Inspirationen geschrieben und wer Fragen hat, darf sich gerne melden.

Liebe Grüße aus der Ferne sendet Martin!



Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 14. April 2016, 11:25

... keine Fragen, einfach nur ein kleines Dankeschoen fuer deinen Reise/Erfahrungsbericht! Weckt Erinnerungen, weil Viele ja irgendwann mal so, oder aehnlich angefangen haben. Gerne mehr davon ... ;-)

-ah-

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 14. April 2016, 11:37

Vielen Dank für den ausführlichen, informativen und warmherzig geschriebenen Bericht!

Komm nach Russland, Du bist herzlich willkommen!!! Solche Leute braucht das Land (vermute ich jetzt mal so auf den ersten Eindruck hin).
You know nothing Jon Snow.....

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1401
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 14. April 2016, 14:03

Was war denn mit der russischen Kfz-Haftpflicht-Versicherung?

Benutzeravatar
Deutsch-Mann
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2006, 11:38
Wohnort: 42579 Heiligenhaus Germany

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Deutsch-Mann » Donnerstag 14. April 2016, 17:40

Hallo Magdeburg-Moskva!

Nach langem Suchen auf Infoseiten wie "Einreise nach Russland" fand ich sehr viele Wiedersprüche und Halbwissen, das die grüne Karte nicht reicht usw... Da ich mir nicht 100% sicher war, ob meine DEVK KFZ-Versicherung tatsächlich für RU versichert, habe ich mir ein Zusatzschein auf Englisch ausstellen lassen, in dem ausdrücklich darauf hingewiesen wird, wie hoch (meine) die Versicherungssumme in RU ist. Das Gleiche habe ich mit der ADAC Auslands-Krankenversicherung mit Rückflug-Modus in Notfällen gehandhabt. Zuerst blocken die Versicherungen ganz gerne aber wenn man dann den Vorgesetzten sprechen will :-p dann funktioniert dieser Service ganz gut. Gestern habe ich zwei nagelneue grüne Karten bekommen, eine für den Ford und eine für mein Honda Motorrad mit Automatikgetriebe (zum Motorrad werde ich noch einen gesonderten Tröt schreiben).

Bei Euch fühle ich mich richtig gut aufgehoben,
ganz ganz toll und bin überrascht über die vielen netten Antworten.

DANKE :roll: DANKE!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 14. April 2016, 17:42

Deutsch-Mann hat geschrieben:bin überrascht über die vielen netten Antworten.
Wie man in den Wald reinruft, so schallt es heraus.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Deutsch-Mann
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2006, 11:38
Wohnort: 42579 Heiligenhaus Germany

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Deutsch-Mann » Donnerstag 14. April 2016, 18:18

Hallo Wladimir30

Es ist für viele nicht einfach im Internet über private Dinge zu reden, mir geht es oft auch so. Hier im Forum sind wir in einer eingeschworenen Gemeinschaft und das passt dann schon. Durch meine Reise konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern und habe dabei feststellt, das der Mainstream eine große Lügenbande ist und das in Wirklichkeit die Bösen die Guten sind. Dann habe ich die russische Seele kennengelernt, was mich tief bewegt hat. Elena sagt oft zu mir, das wir Deutschland nicht brauchen um zusammen glücklich zu sein. Wenn ich bei Euch was schreibe, dann versuche ich ehrlich zu sein, weil es von Herzen kommt.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 14. April 2016, 18:40

Danke für den Bericht...weiterhin gute Reise. Über solche halsbrecherischen Aktionen, wie mal eben 2600km am Stück, verlier ich lieber kein Wort hier.

gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 14. April 2016, 21:21

bella_b33 hat geschrieben:Über solche halsbrecherischen Aktionen, wie mal eben 2600km am Stück, verlier ich lieber kein Wort hier.
Naja ..., es gab auch mal Zeiten, da wurde grundsaetzlich nur im Auto geschlafen - 2, 3 Std. und weiter ging es, waehrend meine Maedels weiter schliefen - da gab es dieses Hotelnetz noch gar nicht, da gab es offiziell noch nicht mal Diesel fuer Privat-PKWs, geschweige denn von der Moeglichkeit. Die Tanksaeulen hatten keine Pistolen, nur 60er Gewebeschlaeuche, die in den Tankstutzen eines K700 passten ... :lol:

Klar, ist heuer einfacher, aber diese urige Form zu reisen, hat was ...

-ah-

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Wo Russ. KFZ-Versicherung in D buchen?

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 14. April 2016, 23:21

Axel Henrich hat geschrieben: Klar, ist heuer einfacher, aber diese urige Form zu reisen, hat was ...

-ah-
Dies urige lebensgefährliche Form....ja genau. Solange nichts passiert ist das alles ne tolle Gesprächsgrundlage für den Stammtisch. Aber schlaftrunken irgendwo reindonnern + das Ganze vielleicht noch mit dem Leben bezahlen oder wegen so ner tollkühnen Idee als sabberndes Häufchen Elend enden - Nein ich halt da nichts von. Klar mit ein paar Stunden Schlaf, und wenns nur drei sind, fährt es sich schonwieder ganz anders. Ich fahre(egal ob beruflich oder privat) nicht viel mehr als 12-14h pro Tag, dann ist Pause angesagt.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“