Trendwende beim Rubel?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Young Shatterhand2
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Oktober 2014, 10:16

Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Young Shatterhand2 » Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:46

[welcome]

Die letzten Wochen und Monate sinkt der Rubelkurs kontinuierlich in kleinen Schritten gegenüber dem Euro. Was meint ihr: Nur eine kurze Verschnaufpause, oder wird sich der Kurs langsam aber sicher wieder dem alten annähern?



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1039
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von inorcist » Donnerstag 20. Oktober 2016, 20:42

Ölpreis geht hoch, Rubel verschnauft ein wenig.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m5bere2 » Freitag 21. Oktober 2016, 05:24

Ja, im Moment liegt das einfach am OPEC-Beschluss und damit steigendem Ölpreis. Zum Jahresende wird der Rubel wohl wie üblich wieder absacken, da viele Firmen irgendwelche Rechnungen und Kredite in Dollars zu bedienen haben.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von saransk » Freitag 21. Oktober 2016, 18:10

m5bere2 hat geschrieben:Ja, im Moment liegt das einfach am OPEC-Beschluss und damit steigendem Ölpreis.
Sehe ich auch erstmal so.
Zum einen ist auch der momentane Ölpreis noch viel zu niedrig, um langfristig die russischen (Staats))Einnahmen zu stützen, und dann ist da ja noch die in Teilen hoffnungslos veraltete Wirtschaftsstruktur, verbunden mit einem zu geringen Anteil kleiner und mittelständischer Betriebe im Dienstleistungssektor.
Auch wenn es im Laufe der nächsten Monate zu einer wirtschaftlichen Erholung kommen sollte, so gehe ich momentan doch eher von einer kurzfristigen Abbremsung des Verfalls aus. Für eine langfristige Stabilisierung des Rubelkurses ist die internationale Lage viel zu fragil und jetzt schon mit zu vielen Fragezeichen (Präsidentenwahl USA, Brexit, Entwicklung Chinas, Lage in Syrien, der Ukraine und Transnistrien) für die nähere Zukunft versehen.

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 420
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Evgenij » Samstag 22. Oktober 2016, 09:24

m5bere2 hat geschrieben:Zum Jahresende wird der Rubel wohl wie üblich wieder absacken...
Nicht unbedingt.., denn da gibt's durchaus auch gegenläufige Effekte.., die ganzen Rohstoffexportierenden Firmen machen ihre Umsätze auch (größtenteils) in USD.., müssen aber irgendwann mal die Steuern an den russischen Fiskus entrichten!



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 22. Oktober 2016, 11:02

Evgenij hat geschrieben:müssen aber irgendwann mal die Steuern an den russischen Fiskus entrichten!
Das machen die aber meistens im Frühling. Deswegen sackt der Rubel zum Jahresende oft ab und steigt im Frühling an.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11106
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von bella_b33 » Samstag 22. Oktober 2016, 13:04

Evgenij hat geschrieben:
m5bere2 hat geschrieben:Zum Jahresende wird der Rubel wohl wie üblich wieder absacken...
Nicht unbedingt.., denn da gibt's durchaus auch gegenläufige Effekte.., die ganzen Rohstoffexportierenden Firmen machen ihre Umsätze auch (größtenteils) in USD.., müssen aber irgendwann mal die Steuern an den russischen Fiskus entrichten!
Wir zahlen unsere Steuern z.B. pro Quartal....ist bei anderen russischen Firmen vllt. auch so.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Norbert » Montag 24. Oktober 2016, 05:52

Irgendwo habe ich aber auch gehört, dass dem russischen Staat die Rubelaufwertung ganz und gar nicht gefällt - weil damit die Renten und Gehälter von staatlichen Angestellten zu teuer werden.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von zimdriver » Montag 24. Oktober 2016, 07:50

Norbert hat geschrieben:Irgendwo habe ich aber auch gehört, dass dem russischen Staat die Rubelaufwertung ganz und gar nicht gefällt - weil damit die Renten und Gehälter von staatlichen Angestellten zu teuer werden.
... Druckerei anschalten. Dann fällt der Kurs ganz nach Belieben. Oder einen weiteren Milliardenkredit zur Zahlung fälliger Auslandsschulden ausgeben, wie 2014.

Young Shatterhand2
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Oktober 2014, 10:16

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Young Shatterhand2 » Freitag 9. Dezember 2016, 22:13

Heute schließt der Rubel bei einem Kurs von 1 zu 65,9.

Das scheint wohl ein Jahrestief zu sein:

http://www.finanzen.net/devisen/euro-ru ... rubel-kurs

Nicht zu leugnen ist, dass der Rubel die letzten Wochen peu a peu langsam sinkt. Ob es wohl so weiter geht?



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“