Pass veloren und Einbürgerung

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Antworten
dariakalinka
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 13. Mai 2018, 18:56

Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von dariakalinka » Sonntag 13. Mai 2018, 19:05

Hallo an alle,

ich habe mich hier registriert, weil ich dachte, dass mir vielleicht jemand helfen kann. Kurz zu mir: ich bin in Russland geboren und im Alter von 5 Jahren mit meinen Eltern nach Deutschland gekommen. Seit jeher habe ich einen russischen Pass (nicht den Inlands, sondern den roten Auslandspass). Jetzt habe ich vor einer Woche im Spanienurlaub im Transit meinen Pass im Flughafen verloren. Habe das auch sehr schnell bemerkt und direkt bei der spanischen Polizei gemeldet. Bisher ist er noch nicht aufgetaucht, aber stehe mit der Polizei am Flughafen in Kontakt. Nun meine Frage: sollte er nicht mehr auftauchen, würde ich gerne eine Einbürgerung beantragen, da diese für mich schon längst überfällig ist. Dafür braucht man bekanntlich jedoch einen Pass. Gibt es da einen anderen Weg ohne den russichen Pass neu zu beantragen, um ihn dann wieder abzugeben? Das würde den Prozess ja noch mehr verzögern.. Ich habe leider Gottes auch keine Kopie von meinem Pass mehr gefunden, alles etwas doof..

Hat da jemand Erfahrungen mit? Und wie sieht es aus mit der doppelten Staatsbürgerschaft? Man hört da alles möglich drüber, die Seite meines Vaters sind nämlich Russlandeutsche, wäre das also eventuell möglich?

LG Daria



Benutzeravatar
Axel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von Axel » Sonntag 13. Mai 2018, 21:32

Kurz und knapp: Nein, geht nicht, du brauchst den russischen Pass und erst danach kannst Du austreten.
Wenn er verloren gegangen ist, musst Du also zuerst den russischen Pass beantragen.
Doppelstaatsbürgerschaft ist nur bei Geburt möglich, wenn ein Elternteil Deutsch und das Andere Russisch ist.
Wenn Du aber bis jetzt als Erwachsener nur die russische Staatsbürgerschaft hattest und hier eine uneing. Aufenthaltsgenehmigung, wirst Du bei der Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft die Russische abtreten müssen. Bei guten Gründen wird eine doppelte Staatsbürgerschaft zugelassen, die Wahrscheinlichkeit konvergiert aber gegen 0% (Zur Info: Ich möchte visafrei nach Russland fahren, um meine (kranke) Oma zu besuchen, ist schon mal aus Sicht der Behörden kein guter Grund)
Andere Möglichkeiten gibt es nicht

Ähnlicher Fall vor paar Monaten:
http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=37&t=19837

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1976
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von m5bere2 » Montag 14. Mai 2018, 03:36

Axel hat geschrieben:Zur Info: Ich möchte visafrei nach Russland fahren, um meine (kranke) Oma zu besuchen, ist schon mal aus Sicht der Behörden kein guter Grund
In deinem Fall hast du also die Deutsche und möchtest die Russische dazu? In der Richtung scheint es leichter als umgekehrt. Da ist eher das Problem, wie du die russische StAng kriegen möchtest, ohne in Russland wohnhaft zu sein.

Benutzeravatar
Axel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von Axel » Dienstag 15. Mai 2018, 15:21

Nein, ich wollte die kasachische Staatsbürgerschaft, weil ich dort geboren wurde und die mal hatte. Ich war über meine Mutter eingetragen und sie hat den Pass abgegeben. Wollte ihn wieder haben, dafür hätte ich die deutsche Staatsbürgerschaft aber abgeben müssen, Wohnsitz in KZ nachweisen müssen und erst danach bekommen.

Kasachstan erlaubt auch keine doppelte Staatsbürgerschaft mehr. Russland ist da liberaler, aber Deutschland würde es nicht akzeptieren, außer man ist EU-Bürger, Rumäne, Bulgare, Österreicher usw. dann kann man die Deutsche ohne Verlust des anderen Passes beantragen, da aber weder Russland noch Kasachstan (Kasachstan akzeptiert im Gegensatz zu Ru überhaupt keine dopp. Staatsbürgerschaft) EU-Mitglieder sind, kann man nur Eine haben.

Daher besitzt man Doppelstaatsbürgerschaften wie Deutschland-Russland, Deutschland- Kasachstan usw. in der Regel nur durch Geburt.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11340
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von Norbert » Mittwoch 16. Mai 2018, 05:00

Axel hat geschrieben:Daher besitzt man Doppelstaatsbürgerschaften wie Deutschland-Russland, Deutschland- Kasachstan usw. in der Regel nur durch Geburt.
Es gibt noch den Weg der Beibehaltigungsgenehmigung, den viele beschreiten (hier im Forum mindestens drei). Aber für Leute mit Migrationshindergrund wird sie ungern gegeben, was man so hört.



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3065
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pass veloren und Einbürgerung

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 16. Mai 2018, 23:23

Norbert hat geschrieben:Aber für Leute mit Migrationshindergrund wird sie ungern gegeben, was man so hört.
Das stimmt wahrscheinlich. Allerdings wird bei Einbürgerung von Menschen mit Flüchtlingseigenschaft nach § 3 Abs. 1 AsylG von dem Austritt aus der Staatsbügerschaft des Heimatlandes abgesehen.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“