Vorstellen

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 525
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Vorstellen

Beitrag von Bobsie » Freitag 12. Oktober 2018, 10:29

Es geht schon wieder los, wem darf man denn glauben? Der Dame von der Vericherung oder Dir?



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3108
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von Saboteur » Freitag 12. Oktober 2018, 10:44

Bobsie hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 10:29
Es geht schon wieder los, wem darf man denn glauben? Der Dame von der Vericherung oder Dir?
In Autothemen mit Russlandbezug m1009. ;)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4286
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorstellen

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 12. Oktober 2018, 10:49

Bei Zweifeln bei den zuständigen Stellen nachfragen. Zum Beispiel die Verkehrspolizei. Offizielles Schreiben mit offizieller Antwort. AGB der Versicherungsgesellschaft.

Wobei die Aussagen von m1009 stets sehr fundiert sind.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8256
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Freitag 12. Oktober 2018, 11:27

Das hat nichts mit der Versicherung zu tun.

Im Ausland zugelassene Fahrzeuge duerfen NUR von der in der Zolldeklaration aufgefuehrten Person gefahren werden. War tausendmal schon Thema im Forum. Die Versicherung und die Aussagen einer Dame oder eines Herren haben keinen Einfluss auf die Zollgesetze.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8256
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Freitag 12. Oktober 2018, 13:04

m1009 hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 10:10
Deine Frau darf, wenn Du nicht dabei bist, das Fahrzeug nicht fahren.
Ich muss mich berichtigen.... Hab grad noch mal nachgelesen.... Laut Gesetz ist es Russen auch verboten ein Fahrzeug zu lenken, das ein Dritter per временная ввоз ins Land gebracht hat, auch wenn diese Person als Beifahrer mitfaehrt....

@Bobsie

Es hat in den letzten Jahren viel Schindluder gegeben, mit Fahrzeugen die per временная ввоз ins Land geholt wurden. Daher die strengen Gesetze.



Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 411
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von Evgenij » Freitag 12. Oktober 2018, 14:41

m1009 hat geschrieben: Ich muss mich berichtigen.... Hab grad noch mal nachgelesen.... Laut Gesetz ist es Russen auch verboten ein Fahrzeug zu lenken, das ein Dritter per временная ввоз ins Land gebracht hat, auch wenn diese Person als Beifahrer mitfaehrt....
Stimmt nicht ganz..
Die Russen (od. besser gesagt die Staatsbürger des ЕАЭС), welche im Ausland (außerhalb von ЕАЭС) 'wohnen' und ihr Fzg. nach ЕАЭС per временная ввоз einführen, dürfen dieses ihrem nahen Verwandtenkreis zum Führen übergeben.
(Die Regelungen für Doppelstaater lasse ich an der Stelle mal ganz außen vor!)

Generell zum Thema:
Es hat in letzer Zeit (schon wieder mal) einige Bestimmungs- /Gesetzesänderungen gegeben.

Auch einem Ausländer, der sein Fahrzeug ins ЕАЭС per временная ввоз gebracht hat, soll es erlaubt sein, dieses an einen anderen (dritten) Ausländer zum Führen weiterzugeben.
--> sztu-customs siehe Punkt 3).

Beim nächsten Link etwas differenzierter
(auch z.T. etwas widersprüchlich; siehe Fettgeschriebene und den direkt anschließenden Satz am Beispiel des Ввоз машины иностранным гражданином)

Und dies alles "без разрешения таможенного органа и без таможенного декларирования" wohlgemerkt!!
Also soll es im Umkehrschluss auch (evtl.) möglich sein, die Zollbehörde um (pers.) Ersuchen/Erlaubnis bei der Sache zu bitten.

Wobei auch da (zumindest für mich) nicht eindeutig verständlich ist, was man mit dem zweiten Teil ...и без таможенного декларирования wohl meint:
- die 'Deklarierung' des временная ввоз als solchen (was ja eine Selbstverständlichkeit ist), oder aber auch bereits
- unter Entrichten der ganzen Zollabgabe(n)??

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10889
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von bella_b33 » Freitag 12. Oktober 2018, 15:07

Shenja,
in Deinem 2. Link steht:
Обратите внимание, если автомобиль ввезен временно (без уплаты таможенных пошлин), то управлять этим автомобилем может только его владелец. Кроме того, можно передать управление другому иностранному гражданину.

Also jeder ausser der gemeine Russe darf den Karren fahren, quasi.....oder versteh ich da was falsch :lol:
Bobsie hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 10:29
wem darf man denn glauben? Der Dame von der Vericherung oder Dir?
Mal ganz themenübergreifend, egal was jetzt stimmt: Die Dame von der Versicherung kann Euch aus ihrem Vogelhäuschen da sonstwas erzählen, haften tut am Ende Ihr, denn Unwissenheit/Falschinformation schützt nunmal nicht für Strafe. Sie ist ja vom Prinzip her nur für die Haftpflicht des Autos verantwortlich und nicht dafür, wen Du dann ans Steuer lässt.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 525
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Vorstellen

Beitrag von Bobsie » Freitag 12. Oktober 2018, 16:30

Das klingt alles sehr schön. Aber wie helfen wir mit dieser Diskussison dem Treadersteller. Ich habe jetzt hier gelernt, dass ich viele Jahre etwas falsch gemacht habe. :shock: :shock: Asche auf mein Haupt! :roll:
Aber jetzt weiss ich es!

@Kurier001
Die HUK Coburger Versicherungen stellt die grüne Karte auch für Russland aus. Ich habe soeben da angerufen (MEZ 14.20Uhr) 0800 2153153 * und bekam dort diese Auskunft. Viel Erfolg :D

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10889
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von bella_b33 » Freitag 12. Oktober 2018, 19:25

73
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8256
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Freitag 12. Oktober 2018, 23:22

bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 15:07


Also jeder ausser der gemeine Russe darf den Karren fahren, quasi.....oder versteh ich da was falsch :lol:

Genau. Ausser er hat eine Aufenthaltsgenehmigung fuer das Land, in dem das Kfz zugelassen ist. Was aber schon ewig so ist.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“