Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?! (gelöst)

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

Antworten
Mittelsmann
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:19

Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?! (gelöst)

Beitrag von Mittelsmann » Freitag 26. Oktober 2018, 17:43

[welcome]

Servus Community,
Mein Name ist Nikita und ich bin meinen Eltern 1999 aus Russland hier nach Deutschland eingewandert und habe die deutsche Staatsbürgerschaft.
Nun habe ich erfahren, dass ich aufgrund meiner Wurzeln und meiner russischen Geburtsurkunde ebenfalls die russische Staatsbürgerschaft erlangen kann ; so hab ich mich mit allen Dokumenten ins Konsulat nach Leipzig gemacht um mehr zu erfahren. Meine Mom und mein Dad haben beiden den russischen Reisepass und sind beide russische Staatsbürger. Dort angekommen habe ich einen Fragebogen ausgefüllt über 100€ bezahlt und alle Dokumente einscannen lassen und mir wurde gesagt, es dauert einige Wochen bis ich eine Antwort bekommen werde. Alles schön und gut, jedoch bekam ich das :


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Уважаемый Никита Андреевич,



в связи с проводимой проверкой наличия у Вас гражданства России сообщаем, что

по информации Управления по вопросам миграции ГУ МВД России по Новосибирской области, подтвердить факт Вашего проживания по адресу: г. Новосибирск, ул. Комсомольский проспект, д.4 "А", кв. 8,

не представляется возможным, так как жилой дом по данному адресу является кооперативным, местонахождение архивных сведений не установлено.



С учетом изложенной информации, нами, к сожалению, будет вынесено решение об отсутствии у Вас гражданства России.



Для установления факта проживания в России на 06.02.1992, Вы можете обратиться в суд на территории России, представив соответствующие подтверждающие документы.





С уважением,

С.Г. Цидаев

вице-консул

Генерального консульства России в Лейпциге


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Daraufhin habe ich im Konsulat angerufen und gefragt was denn jetzt das Problem sei. Diese meinten, dass das Haus in dem ich mit meinem Vater (bin übrigens mit seinem Reisepass hier in Deutschland eingewandert) gewohnt habe ein "administratives Gebäude" sei und genau aus diesem Grund kann ich meinen Aufenthaltsort in Russland zu damaliger Zeit nicht belegen, dementsprechend auch nicht meine Staatsbürgerschaft bestätigen, obwohl meine Elter beide Russen sind und ich eine russische Geburtsurkunde habe. Fakt ist außerdem, dass im abgelaufenen (damals aktuellen) Pass meines Vaters genau diese Anschrift als Meldeadresse steht, also kann es ja zu der Zeit kein administratives Gebäude gewesen sein.

Ist es vielleicht möglich einen russischen Anwalt von Deutschland aus zu kontaktieren, mit diesem eine Mandatschaft einzugehen und ihn die Angelegenheit von dort aus klären zu lassen / Kennt ihr einen solchen Anwalt in Russland / Nowosibirsk ?
Wie kann man dieses Problem lösen ohne extra nach Nowosibirsk zu fliegen ? Hat jemand von euch ein ähnlichen Problem gehabt ?


Lösungsvorschläge / Meinungen und Ähnliches sind erwünscht :)



Danke im Voraus



Mit freundlichen Grüßen

Nikita
Zuletzt geändert von Mittelsmann am Mittwoch 19. Juni 2019, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2396
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von m5bere2 » Freitag 26. Oktober 2018, 18:55

Sehr eigenartig. Laut 2gis ist das ein Wohnhaus ...

Mittelsmann
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:19

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von Mittelsmann » Freitag 26. Oktober 2018, 19:44

m5bere2 hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 18:55
Sehr eigenartig. Laut 2gis ist das ein Wohnhaus ...
Könnte ja sein, dass es in den letzten Jahren zu einem Administrativen Gebäude umfunktioniert wurde ...
Was würdest du in solch einer Situation machen bzw. wie würdest du als nächstes vorgehen ?

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2396
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von m5bere2 » Freitag 26. Oktober 2018, 19:56

Mittelsmann hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 19:44
Könnte ja sein, dass es in den letzten Jahren zu einem Administrativen Gebäude umfunktioniert wurde ...
2GIS ist eigentlich ziemlich aktuell. Haben die nicht einfach die Hausnummern verwechselt? Laut 2GIS ist Hausnummer 4 ein administratives Gebäude, während Hausnummer 4A ein Wohnhaus ist.
Was würdest du in solch einer Situation machen bzw. wie würdest du als nächstes vorgehen ?
Auf o.g. Sachverhalt hinweisen, dass das administrative Gebäude Nummer 4 ist, nicht Nummer 4a, ob die da nicht die Hausnummern verwechseln.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2396
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von m5bere2 » Freitag 26. Oktober 2018, 20:03

Man kann das sogar im Katasteramt nachschauen. Im Haus Komsomoslki Prospekt 4A gibt es tatsächlich eine Wohnung Nummer 8, sie hat 37 Quadratmeter, befindet sich in Privatbesitz (um den Eigentümer herauszufinden, kann man einen kostenpflichtigen Katasteramtsauszug bestellen): https://rosreestr.net/kadastr/54-35-021175-209

Meiner Meinung nach haben die da verkackt und die Augen nicht richtig aufgemacht.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11965
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von Norbert » Freitag 26. Oktober 2018, 23:44

Einspruch einlegen und Ausdruck aus dem Kadasteramt beilegen!

Mittelsmann
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:19

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von Mittelsmann » Samstag 27. Oktober 2018, 16:55

m5bere2 hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 20:03
Man kann das sogar im Katasteramt nachschauen. Im Haus Komsomoslki Prospekt 4A gibt es tatsächlich eine Wohnung Nummer 8, sie hat 37 Quadratmeter, befindet sich in Privatbesitz (um den Eigentümer herauszufinden, kann man einen kostenpflichtigen Katasteramtsauszug bestellen): https://rosreestr.net/kadastr/54-35-021175-209
Meiner Meinung nach haben die da verkackt und die Augen nicht richtig aufgemacht.
Norbert hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 23:44
Einspruch einlegen und Ausdruck aus dem Kadasteramt beilegen!
Danke für die hilfreichen und informativen Antworten, Leute :D

Wie genau leg ich den Einspruch ein ?
Gibt es dabei eine Frist oder Ähnliches zu beachten ?

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2396
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von m5bere2 » Samstag 27. Oktober 2018, 18:42

Für die Verleihung und Feststellung der russischen Staatsangehörigkeit ist zumindest im Inland die Abteilung Migrationsfragen des Innenministeriums zuständig. Da kann man online auf https://мвд.рф Beschwerden einreichen. Habe ich mehrmals gemacht und wirkte immer ziemlich gut, zuletzt weil mein russischer Reisepass nicht fristgerecht fertig war. Die hatten die Frist um mehr als einen Monat überschritten, ich habe eine Beschwerde geschrieben, zwei Tage später kam ein Anruf, ich könne den Pass abholen. ;) Da könntest du dich beschweren, den Sachverhalt schildern: dass die meinen, das Haus sei ein administratives, aber dass das sich anscheinend auf Hausnummer 4 bezieht, nicht auf Hausnummer 4a. Mit Verweis aufs Katasteramt. Am besten legst du den ganzen Schriftwechsel bei.

Kannst dich natürlich auch online beim Außenministerium beschweren, wenn du meinst, dein Antrag sei unsachgemäß von deinem Konsulat bearbeitet worden: https://lk.mid.ru/

Mittelsmann
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:19

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von Mittelsmann » Mittwoch 19. Juni 2019, 18:19

[welcome]

Servus Community,
Habe mittlerweile meine russische Staatsbürgerschaft anerkannt bekommen. :D
Das Problem lag darin, dass meine Eltern zwar zu meiner Geburt dort lebten, aber das Konsulat die Meldeadresse zum 06.02.1992 brauchte und nicht zu meiner Geburt (September 1995). Ergibt zwar nicht unbedingt einen Sinn, aber Gott sei Dank, ist diese eine Sache abgehackt ;
Danke für eure Mithilfe :D

-------------------------------------------------------------------

Jetzt wird der russische Pass beantragt ; dazu schrieb mir der Vizekonsul folgendes :

...
" Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass Nikita ein Dokument über den Verzicht des Vatersnamen /Patronymic / отчества einreichen muss (da ein Ausweis dem Ausweis ohne diesen vorgelegt wurde).

Die Bescheinigung sollte mit dem Stempel "Apostille" versehen, ins Russische übersetzt und vom Notariat des Generalkonsulats beglaubigt sein.

Eine Liste der Dokumente für die Ausstellung eines Reisepasses finden Sie auf unserer Website unter www.leipzig.mid.ru "

-------------------------------------------------------------------

---> Die Urkunde zur Namensänderung habe ich bereits bei meiner Mom gefunden und vom Landesverwaltungsamt mit einem Apostile versehen lassen.

---> Ein paar Fragen an euch liebe Community :

Kann ich dieses beglaubigt Dokument von "irgendeinem Übersetzter" übersetzten lassen oder muss dieser eine bestimmt Lizenz oder Ähnliches haben ?

Wie genau wird dann diese Übersetzung Genkonsulat beglaubigt ; Muss man da einen Termin machen, oder sitzt da immer Jemand drinne, der das macht ?

Gibt es sonst etwas, was bei der ersten Passbeantragung zu beachten ist ?

Ich habe bereits auf www.leipzig.mid.ru nach "der Liste der Dokument" gesucht, leider nicht gefunden ; könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen ?

-------------------------------------------------------------------

Bin dankbar für jeden konstruktiven Lösungsvorschlag bzw. lösungsorientierten Kommentar

Danke im Voraus :D
Zuletzt geändert von Mittelsmann am Mittwoch 19. Juni 2019, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2396
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft ; Problem ?!

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 19. Juni 2019, 18:30

Mittelsmann hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 18:19
Kann ich dieses beglaubigt Dokument von "irgendeinem Übersetzter" übersetzten lassen oder muss dieser eine bestimmt Lizenz oder Ähnliches haben ?
Ein für Gerichte zugelassener Übersetzer, um auf Nummer sicher z ugehen.
Wie genau wird dann diese Übersetzung Genkonsulat beglaubigt ; Muss man da einen Termin machen, oder sitzt da immer Jemand drinne, der das macht ?
Gehst im Konsulat zum Notar. Der ist leicht zu finden: ist üblicherweise das Fenster mit der längsten Schlange. :lol:



Antworten

Zurück zu „#Deutschland“