RVP ohne ständigen Wohnsitz

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2387
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 7. November 2018, 21:29

Mein Merkzettel in Nowosibirsk sah genau so erschreckend aus. Ich glaube, die haben die Merkzettel einfach nicht aktualisiert seit dem Urteil des Verfassungsgerichtes. ;) Mich haben sie im FMS hier auch nicht über die Möglichkeit informiert, statt der Stempelregistrierung die Papierregistrierunge zu machen. Aber laut Gesetz kann ein RWP oder Vid nur annuliert werden, wenn der Ausländer nach drei Jahren Aufenthalt immer noch keinen festen Wohnsitz hat.

Die in Moskau scheinen modernere Merkzettel zu haben. :)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8609
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Donnerstag 8. November 2018, 07:40

Was ist mit dem Einkommen?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11049
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 8. November 2018, 07:58

Einkommen muss AFAIR über der Mindestgrenze liegen (ich weiss nicht mehr, wieviel das ist... irgendwas vierstelliges, waren glaube mal 4500rub und jetzt sinds 7000 ) oder aber der Ehepartner genug für beide verdienen.
Merkzettel hab ich nie bekommen.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8609
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Donnerstag 8. November 2018, 08:01

Das ist klar. Nach wie viel Monaten/Jahren? Mir wurde gesagt - 12 Monate.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11049
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 8. November 2018, 08:59

Alle 12mon, zum jährlichen Rapport(der mit Vid und Rvp ja einzureichen isz), per Formular NDFL2
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Donnerstag 8. November 2018, 12:50

Jetzt frage ich mich gerade wie das dann mit der MIgrationskarte ist? Bekomme ich mit RVP nach wie vor eine Migrationskarte an der Grenze?
Ist die Lohnsteuer dann sofort auf 13% oder muss ich dann erstmal 30% zahlen?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11938
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Norbert » Donnerstag 8. November 2018, 13:55

Ich habe selbst mit Vid noch eine Migrationskarte bekommen.

Lohnsteuer habe ich vor etwa 10 Jahren zunächst weiter 30 % gezahlt, dann im Ausgleich mehrere Monate gar nicht. Kann sich aber inzwischen geändert haben.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2387
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 8. November 2018, 14:18

Migrationskarten für Vidler und RVPler wurden vor einem Monat oder so abgeschafft. Nicht auszuschließen, dass man sie bei der Einreise trotzdem noch reingewürgt bekommt. Bei der Ausreise hat bei mir kein Hahn danach gekräht.

Lohnsteuer hängt nicht von RVP oder Vid ab. Bist du länger als 183 Tage im Jahr in Russland, dann zahlst du 13%, sonst 30%. Ich habe schon mit Arbeitsvisum nur 13% bezahlt. Kannst dir zuviel gezahlte Steuern aber vom Finanzamt zurückholen, einfach Steuererklärung auf nalog.ru ausfüllen. Ist einfacher als Nudeln kochen. :)

Einkommensnachweis muss man innerhalb von 2 Monaten nach Ablauf des jeweiligen Jahres ab RVP-Erhalt erbringen. Wenn man angestellt ist und von seinem Lohn steuern zahlt, dann reicht einfach 2-NDFL vom Arbeitgeber ausdrucken lassen und der Meldung beilegen. Ich habe leider legal kaum Steuern gezahlt, sodass die 2-NDFL bei mir recht leer war und ich andere Gehaltsnachweise brauchte mit Begründung, warum ich keine Steuern zahle.

Das benötigte Existenzminimum hängt von der Region ab und dürfte in Moskau inzwischen ungefähr bei 17.000 Rubel monatlich liegen.

Benutzeravatar
Julian
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Donnerstag 8. November 2018, 16:03

Ok, dann brauch ich mich also nicht wundern, wenn ich keine Migrationskarte bekommen sollte. Ich bin seit 4 Montagen in Russland mit ВКС tätig. Werde dann der Buchhalterin sagen, dass sie weiterhin 13% abführen soll. Mal schauen was passiert. Der Nachweis wie viele Tage im Jahr ich in Russland war erfolgt dann über die Ein- und Ausreisestempel?

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2387
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 8. November 2018, 16:45

Ja, Stempel.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“