Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 12. März 2019, 18:34

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 17:33
wenn die Dame nur ein halbes Bier vertraegt...
Wie die Leute im Mittelalter sich wohl auf so nen Spruch gegenseitig beleidigt hätten?

Schweig still, Dirnenspross! Dein Antlitz bringt mich dem Speien nahe! Deiner Mutter vermochte ich Beischlaf zu leisten!
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 12. März 2019, 20:01

Ich könnte jetzt zwar sagen der neue Avatar eines gewissen m1009 hat mich dazu inspiriert, aber das würdest Du mir wohl nicht abnehmen, oder? ;)
Ich schon, war selbst die ganze Zeit kurz davor die Sittenpolizei mit einzubeziehen ;)

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 12. März 2019, 20:07

Bella den hast Du gut recherchiert :lol:

Auch gut:
  • Es ist dumm wie ne Kuh und Blökt wie ein Schaf,doch es ist kein Getier, es ist unser Herr Graf
  • Es heißet Euer Gemächte sei so winzig, daß es dreihundert Hübschlerinnen nit in hundert Tagen könnten finden!
Manchmal glaube ich ja diese ganzen Spectaculums und Mittelalterfeste gibt nur deshalb.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 12. März 2019, 20:34

Bluewolf hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 20:07
Manchmal glaube ich ja diese ganzen Spectaculums und Mittelalterfeste gibt nur deshalb.
:D :D gut möglich
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Okonjima » Dienstag 12. März 2019, 21:19

Gesegnet soll der Trank euch sein - für euch Wasser, für mich Wein :alc:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8621
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von m1009 » Dienstag 12. März 2019, 21:57

Spart Wasser, trinkt Bier!

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 14. März 2019, 14:05

Wladimir30 hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 15:53
Auch anderesherum haben wir es versucht. Meine Kinder lieben Fleischsalat und haben in Russland versucht, welchen zu machen. Wie sagte m1009 so treffend? Ein netter Versuch (nein, es waren mehrere), mehr nicht. Kansste vergessen.
Mir fällt immernoch was anderes auf. Mir schmecken russische Sachen die ich mir nach D mitnehme nicht genauso gut wie in RUS.
Also die Kekse mit Schokolade oder die Schokowaffeln schmecken in RUS total lecker und in D eben nicht mehr so sehr.
Ist das so ne Art "Placeboeffekt" weil da die Wohlfühlumgebung ne Rolle spielt? Kennt ihr das auch? :D
Zuletzt geändert von Okonjima am Donnerstag 14. März 2019, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Bluewolf » Donnerstag 14. März 2019, 14:14

natürlich

auch schon vor meinem direkten Russlandbezug.
Klassiker: Mojito, Cuba Libre, selbst Zigarren, schmecken mir z. B. ausschließlich auf Cuba. Liegt am Gefühl und der Luft.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 14. März 2019, 14:44

Okonjima hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 14:05
schmecken in RUS total lecker und in D eben nicht mehr so sehr.
Ist das so ne Art "Placeboeffekt" weil da die Wohlfühlumgebung ne Rolle spielt? Kennt ihr das auch?
Placebo ist das nicht.

In jedem Land, in jeder Gegend in jedem Haushalt herrscht eine eigene Atmosphäre, die sich aus sehr vielen Komponenten (bewußt wahrgenommenen, meist aber unbewußt nur empfundenen) zusammen setzt. Alles, was in diesem Raum geschieht, ist eingebettet in diese Atmosphäre. Also auch das Essen, z.B. Wenn man eine Komponente rausnimmt und "verpflanzt", dann ist diese Komponente (z.B. Zigarre, Schoki mit Keksen) nicht mehr dieselbe.

Klingt recht hochgestochen, ich weiss. Ist aber meine Erfahrung und mystisch-mythologische Erklärung.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 14. März 2019, 15:27

Schön hats der Waldi wieder erklärt! :D (stimmt Placebo ist das nicht, erst nachdenken dann schreiben :lol: )
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“