Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1496
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 11. Juni 2019, 01:03

Zwischen 7.00 und 8.00 ist in Polen Arbeitsbeginn / Schichtwechsel. Da kannst'e Dir vorstellen, was gegen 6.00 Uhr auf der S8 / Norddurchführung Warschau los ist. 15.00 bis 19.00 ist auch heiß, ich hatte gegen 18:30 Uhr ziemlich zähflüssigen Verkehr, ich meine, es kostete mich 30 - 45 min. extra. Aber, der Versuch, Warschau weiter nördlich über die DK 50, 61 (?) zu umfahren ist auch aussichtslos, denn die Straßen sind mit jenen LKW verstopft, die tagsüber (bis 20.00 Uhr?) nicht durch Warschau dürfen. Und bei meinem Versuch, über die Nebenstraßen, abends, im Winter nach Augustów, dann weiter nach LT/LV zu kommen, will ich nicht weiter beschreiben. Irgendwann kommt Panik, wenn man das Gefühl hat, man eiert in der Pampa umher und keine Mittelstadt, nicht mal ne tanke in Sicht.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11936
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von Norbert » Donnerstag 1. August 2019, 08:46

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 9. Juni 2019, 19:17
Um es noch mal klar zu stellen. Registrierung nicht noetig, wenn Du nachweisen kannst, das Du nie laenger als 7 Tage an einem Ort warst. Aber, Du musst es nachweisen. Auf Deine Beteuerung an der Hotelrezeption gibt keiner was. Nachweis geht eigentlich nur zuverlaessig, mit Zug oder Flug-Ticket.
Nein, auch in Russland gilt die Unschuldsvermutung. :D

Ganz im Ernst, ich hatte diesen Streit vor Jahren mit dem FMS und habe mich im Widerspruch auf die in der russischen Verfassung verankerten Unschuldsvermutung berufen. Also, dass mir ein Verstoß nachgewiesen werden muss (Aufenthalt an ein und demselben Ort mehr als 7 Tage) und nicht ich einen Verstoß (mit Bahntickets o.ä.) widerlegen muss. Meinem Einspruch wurde wegen "nicht Vorhandensein eines Verstoßes" Recht gegeben.

Das ist eigentlich richtig cool, wenn man den Wortlaut der Verfassung - immerhin des grundlegenden Gesetzes des Landes - ernst nimmt. Faktisch müssten Videoaufzeichnungen oder Zeugenaussagen gegen einen vorliegen, damit man mangels Registrierung ernsthaft bestraft werden kann. Die ganze Registrierungspflicht ist damit eine Farce.

Die Frage ist natürlich, ob man es wirklich darauf ankommen lassen möchte. Aber wo wird heute noch ernsthaft die Registrierung geprüft?

Auszug aus der Verfassung:
Статья 49

1. Каждый обвиняемый в совершении преступления считается невиновным, пока его виновность не будет доказана в предусмотренном федеральным законом порядке и установлена вступившим в законную силу приговором суда.
2. Обвиняемый не обязан доказывать свою невиновность.
3. Неустранимые сомнения в виновности лица толкуются в пользу обвиняемого.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8606
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von m1009 » Donnerstag 1. August 2019, 09:01

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 08:46


Auszug aus der Verfassung:
Schlaefst Du bei Verwandten, Freunden, im Stall oder Auto ist die Registrierung unrelevant. Mir gings hauptsächlich um Hoteluebernachtung.

Ausgenommen Hotels/Pensionen/Motels, bei denen man bei der Ankunft schon gefragt wird, "brauchen sie bei der Abreise eine Rechnung?".

Negativbeispiel ist die Amaks-Gruppe. Ohne gueltigen Registierungsschnippsel bekommst kein Zimmerschluessel.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2386
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von m5bere2 » Samstag 3. August 2019, 13:21

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 08:46
Das ist eigentlich richtig cool, wenn man den Wortlaut der Verfassung - immerhin des grundlegenden Gesetzes des Landes - ernst nimmt
Wenn man sie richtig wörtlich nimmt, dann ist da nur die Rede von преступление, nicht von административное правонарушение. ;)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4447
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 3. August 2019, 16:30

Преступление и наказание?
Wobei ja immer noch diskutiert wird, inwieweit die allgemein bekannte Übersetzung mit "Schuld und Sühne" richtig bzw. angemessen ist.

Aber das ist nun wirklich OFF TOPIC.
[offtopic]
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Vollmacht zur RU-Einreise mit Firmen- oder Fremdwagen

Beitrag von Tonicek » Sonntag 4. August 2019, 16:34

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 09:01
Negativbeispiel ist die Amaks-Gruppe. Ohne gueltigen Registierungsschnippsel bekommst kein Zimmerschluessel.
Stimmt, so ging es mir in Jaroslawl, als die Reception die letzte Registrierung sehen wollte. Ich fragte, warum u. sie sagten mir, wenn ich diese nicht hätte, kann ich da nicht nächtigen.

In meinen Augen ist die ganze Regsitriererei eine unnötige Farce - wen interessiert es, wenn ich diese nur benötige, wenn ich länger als 7 Tg an einem Ort bin?
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“