Schaschlik-Marinade

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Schaschlik-Marinade

Beitrag von Hero 1964 » Freitag 9. Juli 2010, 19:32

[amazon]3527705872[/amazon]Mal eine Frage an die Gemeinde...im Speziellen an GastroService (scheint ja ein Kochprofi zu sein).
Obwohl ich hier schon einige Rezepte fuer Schaschlik-Marinaden gefunden und auch ausprobiert habe, bin ich mit denen nicht so ganz zufrieden. Mir ist das mit dem Kefir usw. etwas zu dominant und ehrlich gesagt auch etwas zu einfach. Hat jemand einen Tip fuer eine Gourmet-Marinade mit Wein und speziellen Gewuerzen ? Ich muss naemlich in einer Woche meine Kuenste als Schaschlikbrater hier in Russland unter Beweis stellen und moechte mal was ausgefallenes probieren.

Gruss
H64
Ты неси меня река : Расторгуев



Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von GastroService » Freitag 9. Juli 2010, 20:21

Hier kann ich Dir einige Schaschlik-Rezepte anbieten.
http://eda.ru/recipesearch/%D1%88%D0%B0 ... 3wodx060yA
es ist eine russische Seite, aber das erste Rezept ist gut, so habe ich die Schaschlik auch schon gegessen
Guten Appetit
Günter
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von GastroService » Freitag 9. Juli 2010, 20:40

Hier ist die Uebersetzung des ersten Rezeptes:
* die Hauptzutat: das Fleisch
* die Kategorie des Gerichtes: die Hauptgerichte

* der Schweinehals - 2 kg
* die Knollenzwiebel - 1 kg
* das Wasser - 1,5 l
* der Essig - 3 Suppenlöffel
* das Salz - 2 Suppenlöffel
* der Zucker - 2 Suppenlöffel
* der Pfeffer schwarz gemahlen - nach dem Geschmack

* das Fleisch in Wuerfel schneiden , die Zwiebel in grosse Ringe schneiden, Fleisch und Zwiebeln in ein Behaeltnis (Topf / Schuessel) schichten, das Fleisch pfeffern. Die Marinade herzustellen (das Wasser, Salz, Essig und den Zucker mischen) und ueber das Fleisch geben (das Fleisch soll bedeckt sein), für die Nacht in den Kühlschrank stellen.
* die Kohlen Aufzuwärmen. Das Fleisch mitsamt den Zwiebeln, auf die Fleischspieße aufstecken und vor dem Servieren das Fleisch mit Wein beträufeln. Wenn die Holzkohle durchgeglueht ist, die Spiese auflegen und ab und zu drehen
GUTEN HUNGER
Günter
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von Mista » Freitag 9. Juli 2010, 21:08

Das wichtigste ist natürlich das Fleisch, am besten vom Hals (sagen die Spezialisten..), mit ein bisschen Fett.
Marinade: sehr viel Zwiebel (in Ringe schneiden), Gewürze - Pfeffer,Estragon (wenn keins da, dann eben ohne) und Mineralwasser mit viel Kohlensäure.
Mind. 4 Stunden marinieren, beim Grillen aufpassen, dass das Fleisch mit Fett nach oben auf dem Spiess sitzt.
Viel Spass und toi toi toi
8)
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von Hero 1964 » Freitag 9. Juli 2010, 23:13

Danke euch beiden schon mal. Die eda Seite ist wirklich toll. Und der Tip mit dem Estragon...auch nicht von schlechten Eltern.

Gruss
H64 [kochen] (leider kein Schaschlik-Smilie...waere mal eine Anregung) ;)
Ты неси меня река : Расторгуев



achim

Re: Russische Kueche

Beitrag von achim » Freitag 9. Juli 2010, 23:25

Bitteschön: S)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10373
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von bella_b33 » Freitag 9. Juli 2010, 23:28

S) der hat ein Bratwurstbratgerät :lol: sehr schön!

Ich hatte neulich mal wieder eine Thüringer-Eigenkreation versucht. Bier+Senf+Zwiebeln+Salz+Pfeffer als Marinade ;). Ging schon einigermaßen, ich muss das aber noch irgendwie verfeinern ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

achim

Re: Russische Kueche

Beitrag von achim » Freitag 9. Juli 2010, 23:49

:SS): (Hier noch eins für die harten Jungs und Mädels)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10373
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von bella_b33 » Samstag 10. Juli 2010, 00:13

ich mag ja gern Süßes Bild aber dann gibts immer Probleme mit den Insekten :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Russische Kueche

Beitrag von Hero 1964 » Samstag 10. Juli 2010, 10:25

bella_b33 hat geschrieben:S) der hat ein Bratwurstbratgerät :lol: sehr schön!

Ich hatte neulich mal wieder eine Thüringer-Eigenkreation versucht. Bier+Senf+Zwiebeln+Salz+Pfeffer als Marinade ;). Ging schon einigermaßen, ich muss das aber noch irgendwie verfeinern ;)
Hi Silvio,
das hoert sich auch net schlecht an und ich glaube ich habe so nen Schaschlik bei meinen Besuchen in Ostberlin in den fruehen 80er schon mal gegessen. Kann sein das da jeweils zwischen die Fleischstuecke auch ein Stueck gesalzene Gurke mit auf den Spiess kommt? Und hast du fuer deinen Marinaden-Tip auch die Mengenbeschreibung, gerechnet fuer 1 Kg Fleisch?

Gruss vom Nachbar
Ты неси меня река : Расторгуев



Antworten

Zurück zu „Rezepte“