Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 15:16

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:22
bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 22:55
und ich weiß nichtmal, was ein halber Baran ist
Ich auch nicht. Der muss doch immer umfallen?????? :shock:
Er lag schon im Kuehlfach. Ohne Kopf und Hintern.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:39

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 15:16
Ohne Kopf und Hintern.
Mal im Ernst. Der Hintern ist das Beste daran. Der Speck ist das Beste, was Du zum Anbraten findest. Besser als alle Öle. Insbesondere, wenn Ihr im Usbekentopf (Kasan) brutzelt.

Also: das nächste Mal den Hintern unbedingt mitnehmen!!!!
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:52

Deswegen schrub ich. OHNE Hintern. Weil der wird -teuer- separat verkauft.

ABBA.... Ich bin selbst ein Arsch. Zusaetzliche Aersche brauche ich nicht! :lol:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11054
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von bella_b33 » Freitag 11. Oktober 2019, 00:53

Einsicht.....ich bin stolz auf Dich, Emmi.

Angebot steht übrigens immernoch!
Soll ich Dir die Tage das Fass vorbeibringen?
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

willi
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von willi » Freitag 11. Oktober 2019, 21:33

Hat jemand ne Ahnung wie man 160 Liter Saft über die Grenze kriegt, - ohne Alkohol, der kommt dann erst später



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Freitag 11. Oktober 2019, 21:35

Nein.

Siehe Gepaeck.... 25 kg.... pro Person.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11054
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von bella_b33 » Freitag 11. Oktober 2019, 21:38

Moin Willi,
Kracher..... :lol: :lol: :lol:
Das gibt sicher dumme Fragen.....für Eigenbedarf ist das schon ein wenig grenzwertig(so wie 15kg Käse ;)). Und dann natürlich das Gewicht. Andererseits ist es Saft.....joa mei.
Evtl. hat einer unserer Zollspezialisten da eher ne Ahnung, wie da die Obergrenzen für die persönliche Einfuhr sind.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Montag 14. Oktober 2019, 23:18

Als ich wuerds versuchen! Wenn Du es machst..... :lol:

160 Liter iss ne Nummer!

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“