Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Alexru
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2018, 22:51

Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Alexru » Mittwoch 27. Juni 2018, 22:55

Hallo,
mit einem der Schnellzüge direkt nach Moskau fährt man über Weißrussland. Dazu braucht man ein Transitvisum für Weißrussland. Wird dieses unabhängig vom russischen Visum beschafft, oder muss dieses erst beschafft werden und dann den Papieren zugelegt werden, wenn man ein russisches Visum beantragt? Wie ist da die Vorgehensweise?
Da man bei der Rückfahrt auch wieder über Weißrussland fährt, brauch man ein Transitvisum mit der "mehrmalig"en Einreise Option?



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 478
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Tonicek » Mittwoch 27. Juni 2018, 23:30

Hallo, Alex, ich mußte f. d. BY-Transitvisum das RUS-Visum als Zielland vorlegen, das ist auch international so üblich.
Bekommen habe ich das Transitvisum 2 Wo später, unter Vorlage eines Einzahlungsbeleges zugunsten der BY-Botschaft in Höhe von 60 €. Der ellenlange Visumsantrag war extrem blödsinniger Natur, z.B. wollte man den Vatersnamen meiner Frau wissen; von dieser Frau wurde ich vor 30 J. geschieden, nicht mal an ihren Mädchennamen kann ich mich erinnern.- Aber so sind sie halt, die Weißrussen, 200 Jahre hinter'm Mond und immer noch voll auf sowjetischer Linie. Na ja, wem's gefällt . . .

P.S.: Würde mich an Deiner Stelle auch informieren, ob Du überhaupt durch BY fahren kannst, man hat schon ganze Rentner-Busladungen abgewiesen, die dann über LV gefahren sind - mußten . . .

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6881
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von m1009 » Donnerstag 28. Juni 2018, 05:31

Alexru hat geschrieben:
Mittwoch 27. Juni 2018, 22:55

Da man bei der Rückfahrt auch wieder über Weißrussland fährt, brauch man ein Transitvisum mit der "mehrmalig"en Einreise Option?
Genau. Es gibt ein Visum mit 2-maliger Einreise.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1915
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 28. Juni 2018, 17:59

Ich möchte darauf hinweisen, dass auch mit Transitvisum die Legalität des Grenzübertritt zwischen Russland und Weißrussland für Drittstaatenangehörige ungeklärt ist. Russland erachtet ihn als illegal.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11213
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Norbert » Donnerstag 28. Juni 2018, 18:00

Ergänzung: Im Zug ist es jedoch vollkommen toleriert und während der WM gibt es sogar eine klare Regelung dafür.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 478
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 28. Juni 2018, 19:14

m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 17:59
Ich möchte darauf hinweisen, dass auch mit Transitvisum die Legalität des Grenzübertritt zwischen Russland und Weißrussland für Drittstaatenangehörige ungeklärt ist. Russland erachtet ihn als illegal
Genau das wollte ich mit meinen letzten Worten sagen:
Tonicek hat geschrieben:
Mittwoch 27. Juni 2018, 23:30
P.S.: Würde mich an Deiner Stelle auch informieren, ob Du überhaupt durch BY fahren kannst, man hat schon ganze Rentner-Busladungen abgewiesen, die dann über LV gefahren sind - mußten . . .
Verlassen würde ich mich auf diese Worte nicht:

" Ergänzung: Im Zug ist es jedoch vollkommen toleriert und während der WM gibt es sogar eine klare Regelung dafür."

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1915
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 28. Juni 2018, 20:19

Die WM-Regelung betrifft glaube ich nur Leute mit Fan-ID.

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Packerowski » Freitag 29. Juni 2018, 00:15

m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 20:19
Die WM-Regelung betrifft glaube ich nur Leute mit Fan-ID.
Genau so ist das. Fan ID ermöglicht den Transit ohne Transitvisum mit Zug, Bus oder Pkw.

Ansonsten bleibt es bei dem prinzipiellen Transit-Verbot. Auch Zugfahrten werden wohl immer mehr zu einem russischen Roulette: In einem anderen Forum wurde vor einigen Tagen ausführlich der Fall eines deutschen Reisenden erörtert, der im Nizza-Moskau-Zug unterwegs war und in Smolensk aus dem Zug herausgeholt wurde. Er musste nach mehreren Stunden in Gewahrsam der Staatsorgane anschließend nach Minsk zurück und mit dem Flieger nach Moskau. Von Reisenden mit dem Berlin-Moskau-Zug habe ich solchen Ärger bislang noch nicht gelesen. Aber das kann sich ja jeden Tag ändern.

Alexru
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2018, 22:51

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Alexru » Freitag 29. Juni 2018, 00:20

Danke für eure Antworten. Also erst ein RU-Visum haben (das sollte ich noch hinkriegen, gibt gute Artikel), dann dieses an BY.. Beim RU gibts Konsulate und von diesen autorisierte Visazentren. Bei den Konsulaten muss man persönlich erscheinen und die Visazentren haben den Vorteil, dass man an diese die Visum Sachen zuschicken kann (diese leiten die Sachen an intern an die Konsulate), oder? Und wie ist es beim BY-Visum, ich nehme an es gibt BY-Konsulate, wo man, wie bei den RU-Konsulaten, nur persönlich erscheinen muss? oder gibts da auch autorisierte BY-Visazentren, an die man seine Visum-Sachen zuschicken kann? Und was muss da den BY-Papieren genau beigelegt werden, nur Reisepass mit dem RU-Visum? Gibts da gute Artikel zur BY-Visum Beschaffung? Wie man ihr das?

Zum Zug: Warum sollte man nicht durch Weißrussland durchgelassen werden, wenn ihn schon die russische RZD von Frankreich und Berlin aus nur direkt zu Moskau anbietet, dann muss man durch Weißrussland durch, ist also eher wahrscheinlich, dass man durchgelassen wird.

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Transitvisum für Weißrussland - Mit Zug zu Moskau

Beitrag von Packerowski » Freitag 29. Juni 2018, 00:43

Das russische Visum sollte niemand persönlich beantragen gehen, um zehn oder Euro Kuriergebühren zu sparen. Da Du sowieso eine offizielle Einladung aus Russland brauchst, kannst du den ganzen Vorgang gleich an einen Visadienst abgeben. Dann musst Du Dir keine Gedanken machen.

Das BY-Transitvisum gibt es problemlos auf dem Postweg, wenn Du schon ein russisches im Pass kleben hast. Aber, wie oben angemerkt, die ganze Sache hat nun einmal derzeit einen Haken:
Alexru hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 00:20
Zum Zug: Warum sollte man nicht durch Weißrussland durchgelassen werden, wenn ihn schon die russische RZD von Frankreich und Berlin aus nur direkt zu Moskau anbietet, dann muss man durch Weißrussland durch, ist also eher wahrscheinlich, dass man durchgelassen wird.
Darum: https://www.rhein-wolga.info/2017/01/10 ... der-dicht/

Wo die Eisenbahn ihre Züge laufen lässt, interessiert den FSB nur am Rande.



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“