Neubau Wohnung in Perm kaufen

Wohnungsinhaber und Wohnungssuchende finden in diesen Unterforen zueinander.
Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1338
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 12. Juli 2018, 22:44

Zumindest die Spardabank Berlin ist mMn für internationale Transfers leider nicht kompetent. Mit weiteren Äußerungen halte ich mich zurück.

Wenn Ihr mit Russland zu tun habt, sind in Deutschland die Großbanken die bessere Alternative - Commerzbank, Hypo/Unicredit, Deutsche Bank. Der Zahlungsverkehr mit / nach russland ist nicht ganz einfach, damit sind leider kleinere Regionalbanken oft überfordert.

Ihr solltet für zukünftige Zahlungen auf jeden Fall ein Konto in Russland belassen - VTB oder Alpha scheinen mir sehr sinnvoll. Insbesondere, da diese Banken im Online-Banking auch Auslandsüberweisungen anbieten. Sind aber nicht ganz billig, wie alle Banken langen sie gern bei den Gebühren zu.

Auf jeden Fall braucht ihr das russische Konto, um Steuern usw. zu bezahlen. Auch ist es nicht wirklich attraktiv, die Stromrechnung aus DE zahlen zu wollen. Steuern aus Deutschland zahlen zu wollen, ist fast unmöglich. Die Russen wollen bei Steuerzahlungen oder sonstigen Zahlungen an den Staatshaushalt, z. B. Bußgelder, diverse Codes sehen, von denen der Teufel träumt: Staatshaushaltszahlungsklassifizierungscode, Besteuerungszeitraum, Art, Nummer und Datum des Steuerdokuments, Code für Auslandszahlungsverkehrsvorgänge, Steuernummer, steuerlicher Erfassungsgrund und das alles in speziell vorgegebener Syntax. Noch Fragen?



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3504
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 13. Juli 2018, 11:19

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 22:44
diverse Codes sehen, von denen der Teufel träumt: Staatshaushaltszahlungsklassifizierungscode, Besteuerungszeitraum, Art, Nummer und Datum des Steuerdokuments, Code für Auslandszahlungsverkehrsvorgänge, Steuernummer, steuerlicher Erfassungsgrund und das alles in speziell vorgegebener Syntax.
Kann ich absolut nur bestätigen. Magdeburg-Moskva kann diese Ausdrücke besser übersetzen, wodurch sie wenigestens inhaltlich etwas verständlicher werden. Und das sind ja noch nicht alle. Wir haben auch immer das Problem, bei Überweisungen den Leuten klarzumachen, welche Angaben gebraucht werden. Und wenn es diese nicht gibt, oder nicht in der verlangten Form, dann hat man evtl. schon ein echtes Problem
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Karma_isA_8itch
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:35

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Karma_isA_8itch » Freitag 13. Juli 2018, 21:55

Vielen Dank Euch beide für eure Tipps. Hab leider auch nur schlechte Erfahrungen mit der Sparda gemacht. Bin leider an die derzeit noch gebunden, weil ich meine Eigentumswohnung über die finanziert habe und mich leider nicht aus meinem Kredit rauslassen wollen, obwohl ich den schon längst ablösen könnte. :? Das mit der Sparda Bank lass ich sein, war jetzt auch nochmal bei denen drinnen und die können oder wollen mir nicht wirklich sagen, wie das mit der Überweisung abläuft. Ich solle einfach die eine SEPA Überweisung ausführen, dann wird das ganze schon seinen Weg gehen. Hab dann gesagt das SEPA doch nur innerhalb Europas geht, nach Russland sollte eine SWIFT Überweisung sein darauf meinte die Dame SEPA und SWIFT ist beides das Gleiche. :roll: Hab da nicht wirklich vertrauen in meine Bank vor allem bei solch hohen Summen.

Das mit dem russischen Konto werden wir auch demnächst erledigen, wenn wir wieder drüben sind.

Besten Dank euch beiden. :D

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1338
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 13. Juli 2018, 22:54

Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 11:19
Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 22:44
diverse Codes sehen, von denen der Teufel träumt: Staatshaushaltszahlungsklassifizierungscode, Besteuerungszeitraum, Art, Nummer und Datum des Steuerdokuments, Code für Auslandszahlungsverkehrsvorgänge, Steuernummer, steuerlicher Erfassungsgrund und das alles in speziell vorgegebener Syntax.
Kann ich absolut nur bestätigen. Magdeburg-Moskva kann diese Ausdrücke besser übersetzen, wodurch sie wenigestens inhaltlich etwas verständlicher werden. Und das sind ja noch nicht alle. Wir haben auch immer das Problem, bei Überweisungen den Leuten klarzumachen, welche Angaben gebraucht werden. Und wenn es diese nicht gibt, oder nicht in der verlangten Form, dann hat man evtl. schon ein echtes Problem
Danke für die Blumen! :blumen2:

Solche Dinge übersetze ich gern bewusst mit Wortungetümen, damit das dahinterstehende Ungetüm zum Ausdruck kommt. Bei diesen Codes fasst sich wirklich jeder an den Kopf und wie gern zahlt man dann ... Rubel an die Bank für die Dienstleistung "Erfassung von Zahlungsaufträgen". Man legt die Zahlungsaufforderung etc vor, drückt etwas Geld ab und Madame schreibt den Zahlungsauftrag.

Wenn ich sauber - empfänger- und sachorientiert - übersetze, ist natürlich ein anderes Vorgehen gefagt:

КБК - код бюджетной классификации:
Code zur Klassifizierung von Zahlungen an öffentliche Stellen, nachfolgend "KBK-Code" genannt

Wenn es eilig ist: Klassifizierung für Steuerzahlungen o. a., "KBK"

Hier ist auf Russisch erläutert, wie die öffentlichen Stellen gern ihre Zahlungsmitteilungen erhalten
https://support.unicredit.ru/sc/v2/bo/d ... ayment.pdf

Und hier, wie man versuchen kann, so einen Zahlungsauftrag aus dem Ausland zu basteln; allerdings müsste man als Kunde selbst die SWIFT-Nachrichten schreiben, die Interfaces der Bank helfen da kaum weiter, kenne nur eine Bank, die das ansatzweise anbot oder noch anbietet. Vielleicht bieten das noch einige Banken im Baltikum. Bei allen anderen Banken, geht das irgendwie, kostet mehr Gebühren und Nerven und meistens tauschen sich dann die Mitarbeiter aus Deutschland mit den Mitarbeitern der Korrespondenzbank in Russland telefonisch aus.

https://www.rosswift.ru/doc/2014121103% ... %20ENG.pdf

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1338
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 13. Juli 2018, 23:23

Karma_isA_8itch hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 21:55
... Hab leider auch nur schlechte Erfahrungen mit der Sparda gemacht. Bin leider an die derzeit noch gebunden, ... Das mit der Sparda Bank lass ich sein, war jetzt auch nochmal bei denen drinnen und die können oder wollen mir nicht wirklich sagen, wie das mit der Überweisung abläuft. Ich solle einfach die eine SEPA Überweisung ausführen, dann wird das ganze schon seinen Weg gehen. Hab dann gesagt das SEPA doch nur innerhalb Europas geht, nach Russland sollte eine SWIFT Überweisung sein darauf meinte die Dame SEPA und SWIFT ist beides das Gleiche. :roll: Hab da nicht wirklich vertrauen in meine Bank vor allem bei solch hohen Summen.
...
Wenn diese Äußerungen wirklich so gefallen sind, vertrau denen keine Überweisung nach Russland an!

Du darfst jederzeit Dein Bankkonto wechseln. Jetzt hast'e sogar noch meine Erlaubnis. :-) Kriegst halt wahrscheinlich kein Gehaltskonto für lau..., naja, zahlst Du eben Gebühren.



Karma_isA_8itch
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:35

Re: Neubau Wohnung in Perm kaufen

Beitrag von Karma_isA_8itch » Sonntag 15. Juli 2018, 14:31

Besten Dank für die Tipps. Denk ich weiß dann Bescheid und wenn mir noch was einfällt, meld ich mich nochmal. :D

Antworten

Zurück zu „Wohnung, Zimmer, WG“