Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

vbajo
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2017, 08:21

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von vbajo » Donnerstag 23. August 2018, 17:07

Eine Sprachschule in Petersburg schreibt mir, dass sie Studienvisa nicht länger vor Ort verlängern können. Das heißt 3 Monate sind sowieso das Maximum. Sie schreiben, das ging früher, aber kürzlich haben sie die Regeln verschärft und sie - schätze als Sprachschule - haben nicht länger das Recht Visa zu verlängern. :-(

Dafür fand ich heraus - mehrere Bestätigungen bekommen - dass man ein Businessvisum auch ohne Aufenthaltsgenehmigung in Finnland bekommt. Z.B. in Lappeenranta oder Helsinki. Das dauert aber immer ca. 2 Wochen. Visa ist dort auch nicht billiger als in Deutschland und da die Übernachtungspreise dort enorm sind (20€/Nacht im Hostel, kein Privatzimmer), lohnt sich das ganze m.E. überhaupt nicht. Dann kann ich auch gleich nach Deutschland zurückfliegen. Eine andere Möglichkeit sehe ich jetzt nicht mehr. 3 Monate Russland, 1 Monat Deutschland.



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1409
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 23. August 2018, 19:45

Ich kann nur bestätigen, dass die meisten Botschaften nur dann Visa ausstellen, wenn der Antragsteller dauerhaft und legal im betreffenden Land wohnt und dies nachweist. Der Nachweis wird unterschiedlich streng gehandhabt. Oder es liegt halt im politisch-wirtschaftlichen Interesse, wobei der Maßstab sehr hoch angelegt wird. Das Gegenseitigkeitsprinzip kommt dazu. Ausnahme ist, wenn es im Nachbarland kein Konsulat gibt.

Benutzeravatar
jackie_rs
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 02:04
Wohnort: Moskau

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von jackie_rs » Mittwoch 12. September 2018, 00:27

Ich kenne den Fall eines Brasilianers, der ebenfalls die portugiesische Staatsbürgerschaft hatte. Der durfte zwar visumfrei einreisen, aber das zählt nicht als visumfrei im Sinne GUS/EAWU, und zB zur RVP-Beantragung war dann doch ein Visum nötig. Da wurde es auch nichts mit "mal eben in Estland ein Visum beantragen", zumal in dem portugiesischen Pass wohl zudem beim Wohnsitz auf Brasilien verwiesen wird...
дом там, где сердце

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2094
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 12. September 2018, 06:05

Ja, Israelis haben dasselbe Problem. Die sind auch nicht visumsfrei, dürfen aber kurzzeitig ohne Visum einreisen. :roll: Für den RWP-Antrag wird dann trotzdem oft ein Visum verlangt.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11417
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von Norbert » Mittwoch 12. September 2018, 12:16

Sonst hätten ja auch die ganzen Fußballfans im Sommer einen RVP beantragen können ... ;)



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2094
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 12. September 2018, 12:20

Wenn sie Quote gehabt hätten, warum nicht?

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von Bobsie » Mittwoch 12. September 2018, 12:26

Ein Bekannter von uns düst jetzt gerade auf der M9 von Moskau in Richtung lettische Grenze. Seine 90 Tage sind um 7 Tage überzogen. Er wird mich anrufen, wenn er seine Strafe kennt.... :shock:
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von Bobsie » Mittwoch 12. September 2018, 21:41

Unser Bekannter hat jetzt die russische "Hälfte" der Grenze passiert und steht jetzt bei den Letten. Strafe zahlen für seine 7 Tage überzogenes Visum musste er nicht, keiner hat irgend etwas dazu gesagt.
Ich ergänze: Komplette Grenzdurchfahrzeit 1 Std. und 15 Min. Rekordverdächtig!!! :shock:
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Benutzeravatar
Klaus
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: aus Oldenburg

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von Klaus » Mittwoch 26. September 2018, 17:56

Ich habe seit September 2018 ein 2-Jahres-Businessvisum, und fliege jedes (!) Wochenende nach Petersburg - die erste Seite neben dem Visum ist bereits vollgestempelt. Es sind noch 14 Seiten frei, d.h. in einem Jahr ist mein Reisepass vollgestempelt...
Ich bin mal gespannt, was dann passiert :lol:

Zudem frage ich mich, wie die noch die 90/180-Regel überprüfen wollen, bei 50 Stempel pro Halbjahr...

vbajo
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2017, 08:21

Re: Die 90/180-Regel: Bezieht sich nur auf die Visumsgültigkeit?

Beitrag von vbajo » Mittwoch 26. September 2018, 18:10

vbajo hat geschrieben:
Donnerstag 23. August 2018, 17:07
Eine Sprachschule in Petersburg schreibt mir, dass sie Studienvisa nicht länger vor Ort verlängern können. Das heißt 3 Monate sind sowieso das Maximum. Sie schreiben, das ging früher, aber kürzlich haben sie die Regeln verschärft und sie - schätze als Sprachschule - haben nicht länger das Recht Visa zu verlängern. :-(
Ich habe von einer zweiten Sprachschule in Sankt-Petersburg gesagt bekommen, dass Verlängerung von Studienvisa zumindest für Sprachschulen nicht länger funktioniert. Dann scheint's wohl so zu sein.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“