Grenze UA-RUS

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 13. Oktober 2018, 21:39

Also ich hab das mir der Stoplinie auch erst vor drei Monaten zum ersten Mal gelesen, dass das als was Neues kommen soll. Und nun ist es bald da.
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von bella_b33 » Samstag 13. Oktober 2018, 22:47

und man merkt es seit einigen Wochen, sagt Frauchen....mir fiel es heut auf auf. Selbst die dicksten Kutschen stoppen 2m vor der Linie....
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7341
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von m1009 » Samstag 13. Oktober 2018, 23:29

Ihr fahrt zu wenig.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 14. Oktober 2018, 02:01

Frau eigentlich täglich 50-70km aber bei mir: Der schwarze Witwenmacher stand jetzt über 2 Monate auf einer Stelle.....ich bin zwar 5000Meilen gefahren, in der Zeit. Allerdings mit Mietwagen ;)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7341
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von m1009 » Montag 15. Oktober 2018, 23:47

m1009 hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 20:10
aber dann sind wir wieder bei den Exportnummern ...
m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:28

Wobei ich Befuehrchte, das bei Einreise eine Kaution an der Grenze hinterlegt werden muss..... Die ist immer notwendig, wenn das Fahrzeug nicht dauerhaft in irgendeinen Staat zugelassen ist...... Aber, das ist nur eine Vermutung.
Es ist tatsaechlich noch so. Bei der Einreise im (privatem) Transit mit nicht dauerhaft zugelassenen Fahrzeugen ist eine Kaution bei der Einreise zu hinterlegen. I.d.R in der Hoehe der in Russland faelligen Zoll und Entsorungsgebuehren. Rechne mit 1,5 bis 5 EUR pro ccm.
Warum eigentlich nicht per Spedition? Die Preise bei Yandex variieren zwischen 700 und 1000 EUR fuer DE - Tbilisi....



Jens
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Montag 1. September 2014, 18:01
Wohnort: Tbilisi
Kontaktdaten:

Re: Grenze UA-RUS

Beitrag von Jens » Dienstag 16. Oktober 2018, 00:23

m1009 hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 23:47
Warum eigentlich nicht per Spedition? Die Preise bei Yandex variieren zwischen 700 und 1000 EUR fuer DE - Tbilisi....
Mach ich ja ... hab gerade 4 Autos gekauft, 3 mit Container und einen fahren wir runter.
Wir sind ja jung und wollen was von der Welt sehen. ;)

Mit dem Erlös des ersten, selber gefahrenem Autos soll dann das shipping für die 3 Autos im Container bezahlt werden. :)

PS: Preise ab Container-Mann(Stuttgart, Essen, Frankfurt, Hamburg) sind eher so 400-700€ ;)

Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“