Vorstellen

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Kurier001
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 13:13

Vorstellen

Beitrag von Kurier001 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 13:38

Dobryy den.
(versuche ... gerade die wichtigsten russischen Wörter in meinen Kopf zu hämmern..) :roll:

Mein Name ist Wolfgang und ich beabsichtige - endlich - nach gefühlt 20 Jahren Planung-- im nächsten Sommer Richtung Wladiwostok zu starten.
Erfahrung bezüglich Langstrecken habe ich ausreichend,aber 1. nicht in Russland und 2. die Bürokratie bereitet mir doch einiges Kopfzerbrechen. Man will ja schliesslich auch 'ankommen' ..
Über Unterstützung bezüglich der einen oder anderen Frage würde ich mich sehr freuen.Ansonsten lese ich hier gerne die Berichte,die ich sehr interessant finde.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7472
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 13:46

Viel Erfolg....

Vor 4 Wochen hatte ich ein Rentner Paerchen hier.... die waren mit ihrem VW T3 2x Wladiwostok, dieses Jahr Magadan....

Bei Interesse kann ich Kontakt herstellen, kommen aus Bayern.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10383
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:04

Herzlich Willkommen Wolfgang und viel Spaß hier im Forum!

Mal bis Vladivostok fahren, wow! Ich muss das mal in meinen Routenplaner eingeben(bin ja in Saransk schon gut 3tkm östlich von Dir)...alter Schwede 8500km und 107h pure Fahrzeit(eine Strecke!), was sich sicher noch mit schlechter werdenden Straßenverhältnissen nach oben korrigieren wird ;).
Okay so in der Drehe sah die letzen Jahre unser Sommerulaub in Europa aus(immer so 8 bis 11tkm), aber je weiter östlicher in Russland man kommt, desto schlimmer wird es sicherlich mit den Straßen(ich war bisher per Achse nicht weiter als Ufa/Bashkortostan). Mit was willst Du die Reise denn antreten? Nem 4x4 Wohnmobil?
Ich kann maximal ein paar wenige Straßenerfahrungen in Russland beisteuern, nichts Übermäßiges(10 Jahre/260tkm).

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorstellen

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:09

Also ich hab das nicht so eindeutig verstanden, dass er mit dem Auto fahren will...... [frust]
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10383
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:13

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:09
Also ich hab das nicht so eindeutig verstanden, dass er mit dem Auto fahren will...... [frust]
Ich las von Erfahrung mit Langstrecken beim Eröffnungsposting.....daher dachte ich da an ein Auto(ah, da kommt der Autogeile Typ in mir wieder n büschen durch ;)). Vielleicht bin ich auch völlig übers Ziel hinausgeschossen, gibt ja auch Langstrecken-Flüge. Wobei man dafür doch keine gefühlten 20 Jahre planen würde, meine ich ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Kurier001
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 13:13

Re: Vorstellen

Beitrag von Kurier001 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:32

Danke für die nette 'Aufnahme' und die Hilfsangebote.
Nehme ich gerne an.
Zu den Fragen: Ich fahre im Format eines Caddy .Ohne 4x4 ,Dusche.TV und Doppelbett.Kurz -- ohne nennenswerten Komfort. :D

Die Strassenverhältnisse interessieren mich natürlich sehr.Ich werde mich weitgehend auf der Federalna aufhalten.Zumindest auf dem Hinweg.
Je nach dem wie ich klar komme,möchte ich zu einem späteren Zeitpunkt mal ganz gezielt, auch abseits der Hauptstrecke, interessante Punkte an fahren.Nebenbei ...Wladiwostok ist mein Ziel ... aber nicht um jeden Preis. Ich möchte mit dem gleichen Wagen ,fahrtauglich,auch wieder zurück fahren
Das Problem was mich momentan beschäftigt ist die Sache mit der grünen Versicherungskarte.Meine Versicherung weigert sich strikt das Kreuzchen für Russland zu setzen.Bei den andere Versicherungen sieht es auf Anfrage ähnlich aus.Was kann man nach neuestem Stand bewerkstelligen um an entsprechenden Schutz zu gelangen,damit nicht schon gleich hinter Terehova Schluß mit Lustig ist?

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 339
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Vorstellen

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 11. Oktober 2018, 16:46

Kurier001 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:32
Das Problem was mich momentan beschäftigt ist die Sache mit der grünen Versicherungskarte.Meine Versicherung weigert sich strikt das Kreuzchen für Russland zu setzen.Bei den andere Versicherungen sieht es auf Anfrage ähnlich aus.Was kann man nach neuestem Stand bewerkstelligen um an entsprechenden Schutz zu gelangen,damit nicht schon gleich hinter Terehova Schluß mit Lustig ist?
Erst einmal ein "Hallo" meinerseits.
An den russischen Grenzübergängen gibt es eine Möglichkeit, diese Haftpflichtversicherung abzuschliessen. Für 4 Wochen bezahlte ich 3000 Rubel, je nach Kurs etwa 40 - 45 Euro. An der Grenze Lettland/RUS steht 200m hinter der russischen Zollabvertigung eine kleines Häuschen, Aufschrift "Страховка". Die Hütte ist 24 Stunden besetzt.
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7472
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Freitag 12. Oktober 2018, 01:34

Hast Du eine Gruene Karte fuer Russland in Russland erhalten oder gabs den rosa Versicherungsschein?

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 339
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Vorstellen

Beitrag von Bobsie » Freitag 12. Oktober 2018, 10:04

Es gab den rosa Versicherungsschein. Warum auch anders, er war ja mur für Russland gültig.
Eun zweiter Fahrer (meine Frau) musste nicht eingetragen werden, bei im Ausland zugelassenem Fahrzeug besteht diese Regel nicht. So die Auskunft der Versichetung.
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7472
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellen

Beitrag von m1009 » Freitag 12. Oktober 2018, 10:10

Wie auch.

Bei einem im Ausland zugelassenem Kfz in Russland auch nur 1 Fahrzeugfuehrer erlaubt. Deine Frau darf, wenn Du nicht dabei bist, das Fahrzeug nicht fahren.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“