RVP ohne ständigen Wohnsitz

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Julian
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Mittwoch 7. November 2018, 18:01

Hallo Zusammen,

ich möchte jetzt doch mein RVP abholen, nachdem ich lange überlegt habe ob ich nicht einfach bei meinem ВКС bleiben soll. Ich habe vorerst keine Wohnung in der ich mich innerhalb von 7 Tagen dauerhaft registrieren kann (propiska). Die Wohnung in der meine Frau registriert (propiska) ist, gehört ihrem Vater. Der wohnt aber ziemlich weit weg. Daher muss ich mich erstmal zeitweise in der Wohnung registrieren, vll auch mehrmals nach diversen ausreisen. Hat jemand eine Ahnung ob für mich irgendwo Probleme entstehen können? Eventuell an der Grenze? Oder bei der Registrierung?

Besten Dank



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7374
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Mittwoch 7. November 2018, 18:26

Moin,

nach Erhalt des RVP musst Dich innerhalb von 5 Tagen dauerhaft registrieren, in den Pass wird Deine Wohnadresse eingetragen. Mir wurde bei Erstellung der RVP (Aussage MVD Nizhny Novgorod) mitgeteilt, sollte ich mich nicht innerhalb von 5 Tagen registrieren, verfaellt die RVP. Registriert habe ich mich selbst...).... von daher war es easy....

Aber. Das ist meine Erfahrungen und Aussage von den zustaendigen Stellen bei uns in der Stadt. Gesetzestext wird sicher von den Experten nachgereicht.....

Die Registrierung nach Reisen ins Ausland entfaellt.

PS: Pass auf, das Dein aktuelles Visum anulliert wird. Bei mir gab es staendig Fragen, warum ein gueltiges Visum trotz RVP im Pass klebt. Vor einigen Wochen hatte ich, nach einer Dienstreise, gar ein deswegen Anruf vom UFMS aus Samara...

Benutzeravatar
Julian
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Mittwoch 7. November 2018, 18:48

Im Merkblatt zum RVP vom MMZ Moskau steht folgendes:

1. Регистрация по месту жительства/постановка на миграционный учет

В течение 7 рабочих дней со дня получения РВП иностранному гражданину необходимо
зарегистрироваться по месту жительства в территориальном органе УВМ ГУ МВД России по
месту нахождения жилого помещения, указанного в заявлении на РВП.
При отсутствии места жительства в течение 7 рабочих дней после прибытия в место
пребывания необходимо осуществить постановку на миграционный учет по месту пребывания.

Das heißt doch, dass ich mich weiter so verhalten kann wie ein ganz normaler Visumsinhaber mit 7 Tage Registrierungspflicht. Oder sehe ich das falsch?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11415
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Norbert » Mittwoch 7. November 2018, 18:57

Ich musste vor einigen Jahren meinen Vid tauschen und danach galt dieselbe Regel. Ich konnte mich aber nicht registrieren, weil der Besitzer meiner Wohnung (ebenso Schwiegervater) nicht vor Ort war. Als er dann vor Ort war, war ich wiederum auf Dienstreise.

Mir wurde in der Folge eine Strafe von 2000 Rubel aufgebrummt.

Ich habe Widerspruch eingelegt, weil ich nachweisen konnte, dass ich nach Erhalt des RVP nur fünf Tage am Wohnort war und danach nirgends länger als 7 Tage. Das wurde zwar erst versucht mir auszureden (erst mit lächerlich machen, dann mit drohen, dann mit ganz lieb bitten), aber ich habe auf meinen Widerspruch bestanden. (Ferner war der mir ausgegebene Vid fehlerhaft und damit ungültig, somit galt noch der vorherige inklusive der darin enthaltenen Registrierung.) Dem Widerspruch wurde vom FMS des Oblast stattgegeben und das Verfahren erneut an die zuständige Dienststelle zurückgegeben, aber an einen anderen Mitarbeiter. Dem habe ich den Text meines Widerspruchs nochmals gegeben, dazu eine Erläuterung, dass auch in der russischen Verfassung die Unschuldsvermutung verankert ist. Ich muss also nicht nachweisen, dass ich nirgends länger als 7 Tage war, sondern sie müssen mir nachweisen, dass ich irgendwo länger als 7 Tage war. (Achtung, das ist angesichts der vielen Kameras in Wohnhäusern oft einfach!) Aber mir wurde final schriftlich bestätigt, dass ich keinen Verstoß begangen habe.

Fazit: Ich würde den RVP erst abholen, wenn auch Dein Schwiegervater in der Nähe ist. Es macht weniger Stress. Später sind Reisen dann kein Problem mehr, die Registrierung bleibt auch bei Ausreise erhalten.

Benutzeravatar
Julian
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Mittwoch 7. November 2018, 19:08

Dann liegt mein RVP wohl noch 2 Monate in Сахарово. Norbert, du hast dich also gar nicht registriert. Wenn ich mich allerdings vorschriftsmäßig innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt des RVP registriere verstoße ich doch gegen kein Gesetz oder? Natürlich wäre es gut sofort dauerhaft zu registrieren.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 7. November 2018, 19:39

Julian hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 18:48
Das heißt doch, dass ich mich weiter so verhalten kann wie ein ganz normaler Visumsinhaber mit 7 Tage Registrierungspflicht. Oder sehe ich das falsch?
Das siehst du komplett richtig. Laut Gesetz kann der Ausländer bis zu drei Jahren keinen festen Wohnsitz haben, erst dann gibt es Probleme. Und viele registrieren sich weiter wie Visums-Ausländer, weil sie keinen festen Wohnsitz haben, insbesondere in Sacharowo in Moskau. Das kann vor einigen Jahren bei Norbert anders gewesen sein. Diese Lockerung, dass man bis zu drei Jahren keinen festen Wohnsitz haben muss, kam erst 2015 oder so, das kam vom Verfassungsgericht.
m1009 hat geschrieben: PS: Pass auf, das Dein aktuelles Visum anulliert wird. Bei mir gab es staendig Fragen, warum ein gueltiges Visum trotz RVP im Pass klebt. Vor einigen Wochen hatte ich, nach einer Dienstreise, gar ein deswegen Anruf vom UFMS aus Samara...
Kann ich bestätigen. Meines wurde auch nicht annulliert und dann hatte ich Probleme bei der Einreise in Moskau, weil ich RVP und Visum hatte.

Benutzeravatar
Julian
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von Julian » Mittwoch 7. November 2018, 19:52

Ok, besten Dank.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7374
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Mittwoch 7. November 2018, 19:58

Das heisst also, fester Wohnsitz = Stempel im Pass. Kein fester Wohnsitz = weiter Zettelwirtschaft mit Registration?

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 7. November 2018, 20:02

Richtig.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7374
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: RVP ohne ständigen Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Mittwoch 7. November 2018, 21:24

Ok, dann muss ich zugeben, habe ich den A5 Merkzettel bei Uebergabe der RVP falsch interpretiert. Fuer mich las sich das: Kein Stempel im Pass innerhalb von 7 (5) Tagen = verschaerfte Lagerhaft im Sverdlovsker Oblast.....



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“