Darf man so nach Russland emigrieren?

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Wishforce
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 14:02

Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Wishforce » Montag 3. Dezember 2018, 14:07

Hallo liebe Leute

ich wollte fragen, ob ich als Schweizer in Russland leben darf, wenn ich für meine Kosten selber aufkomme. Also Lebensunterhalt, Versicherungen etc.
Ich bin kein Arbeitsmigrant. Kriminell bin ich auch nicht. Ich bekomme halt auch als relativ noch jüngerer Mensch eine Rente, da meine Frau verstorben ist. Eine Wohnung in St. Petersburg habe ich schon gefunden. Ich reise dauernd mal wieder nach Russland, kenne also die Lebensumstände und weiss aber über solche Fragen nicht Bescheid. Könnt ihr mir helfen?

Besten Dank!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Norbert » Montag 3. Dezember 2018, 16:33

Du kannst versuchen, eine zunächst vorläufige Aufenthaltsgenehmigung (разрешение на временное проживание) zu beantragen, später die unbefristete (вид на жительство). Du hast aber ohne russischen Ehepartner keinen Anspruch darauf.

Eine weitere Option wäre es, ein eher fiktives Consulting-Unternehmen zu gründen und sich selbst eine Arbeitsgenehmigung zu beantragen. Ich kenne einen deutschen Rentner, der es so gelöst hat.

Wishforce
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 14:02

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Wishforce » Montag 3. Dezember 2018, 18:16

Danke schön, für deine Antwort :-)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2126
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von m5bere2 » Montag 3. Dezember 2018, 18:32

Für seinen Lebensunterhalt selbst sorgen und eine Unterkunft haben ist eine notwendige, nicht hinreichende Bedingung. Eine weitere notwendige Bedingung ist ein bestandener Test in Sprache, Recht und Geschichte, bestandene Medizintests, ein einwandfreies Führungszeugnis, und selbst dann sind es nur notwendige, keine hinreichenden Bedingungen für Aufenthaltsrecht. Es werden nur wenige Tausend Aufenthaltsgenehmigungen pro Stadt und Jahr erteilt. In Sankt-Petersburg gibt es für 2018 lediglich 1500 Aufenthaltsgenehmigungen. Dem gegenüber stehen mehrere Tausend Antragsteller aus ehemaligen Sowjetrepubliken.

Wishforce
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 14:02

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Wishforce » Montag 3. Dezember 2018, 21:58

Hmm, das klingt schwierig. Führungszeugnis, kein Problem. An der Sprache arbeite ich ja. Geschichte finde ich eh cool und Recht kann man lernen. Was heisst denn medizinische Tests? Ob man Krebs hat oder so? Ja dann würde ich eh nicht hier weg gehen.



Benutzeravatar
knutella2k
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von knutella2k » Montag 3. Dezember 2018, 22:26

Wishforce hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 21:58
Was heisst denn medizinische Tests? Ob man Krebs hat oder so? Ja dann würde ich eh nicht hier weg gehen.
Ich denke hier geht es eher um ansteckende Krankheiten a la HIV
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!

Wishforce
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 14:02

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Wishforce » Montag 3. Dezember 2018, 22:31

Ach so, danke, dann habe ich kein Problem :-)

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Bobsie » Montag 3. Dezember 2018, 22:52

Und Lunge röntgen, um TBC auszuschliessen :D
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Norbert » Dienstag 4. Dezember 2018, 08:43

Siphilis, TBC, Aids. Und einen Drogentest.

Als Rentner kommt man eventuell schon um den Sprach-, Geschichte- und Verfassungstest herum.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Darf man so nach Russland emigrieren?

Beitrag von Bobsie » Dienstag 4. Dezember 2018, 09:55

Ab 65 kein Sprach-, Geschichte- und Verfassungstest :D :D
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“