Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Russlands beliebtestes Reiseziel und Austragungsort der Winter-Olympiade "sochi 2014"
Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Tonicek » Montag 8. Juli 2019, 19:56

Heute war ich beim https://vhs-czech.com/page/245?domain=1 ... e=18 , habe meine Versicherungspolice, meinen Paß und 2900 Kc = 115 € abgegeben. Als Gegenleistung erhielt ich einen Zettel, auf dem stand: Geschäftsvisum f. 90 Tg mit 2 Einreisen für das Gebiet Schwarzmeerküste - Sotschi - Tschetschenien - Grosny kann ich am 20. Juli abholen. - Einen Einkommensnachweis, ein Dokument zur Rückkehrwilligkeit wurde nicht gefordert.
Ein Foto machte die Sekretärin von mir auch noch, da das von mir abgegebene Foto "zu alt" war - es war das gleiche wie vor einem Jahr, das wird nicht mehr akzeptiert - also knipste die Sekretärin mich auf die Schnelle und jetzt warte ich mal ab, wie alles wird.

Das war der erste Schritt Richtung Schwarzes Meer - als Reiseliteratur habe ich den brandneuen Führer UKRAINE und eine neue Straßenkarte, die Ukraine beinhaltet 1050 km Transitstrecke, da möchte ich mich schon etwas vorbereiten:

Bild

Bild


P.S.: Sollte das alles Keinen interessieren, kann es selbstredend gelöscht werden.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1274
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von werner » Samstag 13. Juli 2019, 23:18

Hallo,

ein Geschäftsvisum für eine Urlaubsreise ? Da habe ich wohl nicht richtig gelesen.
Hast Du auch ein Hotel und einen Flug schon gebucht ?
Das mit dem Desinteresse kenne ich. Fotos veröffentlichen und Artikel schreiben ist
eine brotlose Kunst. Nur wer gleiche Hobbys und Interessen hat, sendet Dir ein Lob. ;)

Mit besten Grüßen von Werner
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 728
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Jenenser » Montag 15. Juli 2019, 10:59

Tonicek hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 19:56

P.S.: Sollte das alles Keinen interessieren, kann es selbstredend gelöscht werden.
Also ich melde hiermit Interesse an. Reiseroute und ´n paar Fotos von unterwegs - das wäre was! ;)

russlandreise
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 20:02

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von russlandreise » Montag 15. Juli 2019, 18:29

Wie planst du denn die Route Sochi - Tschetschenien?

Und wo ist dein Grenzübergang UA - RUS?

Alles gute :-)

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Tonicek » Montag 15. Juli 2019, 19:15

Die Grenze werde ich wahrscheinlich entweder bei Charkov oder noch etwas weiter nördlich, Nähe Sumy, besser Nähe Hluchiw passieren. Da soll es einen kleinen Grenzübergang geben, an dem man nicht > 10 Std. stehen muß, sagen die Leute, dafür ist die Straße Schotter; das ist der Ort an der Grenze: Katerynivka | Катеринівка | Sumy. Das ist dann auf der E 38 Richtung Kursk, weiter diese Straße nach Woronesh, und dann scharf rechts abbiegen, immer gen Süden auf der M 4 nach Rostow a.D., dann Krasnodar und Sochi ist schon Oblast Krasnodar. Das ist der eine Teil, der zweite nach Inguschetien / Tscheschenien steht noch nicht so richtig fest. - Muß dazu sagen, daß ich absolut flexibel + frei in der Planung bin, oftmals weiß ich früh nicht, wo ich abends schlafe.
Schätze auch mal, daß ich paar Tg länger in der UA verharre - ist jetzt schon 25 Ja. her, daß ich da das letzte Mal war.

Von Sochi nach Grosny werde ich notgedrungen wieder zurück nach Tuapse fahren müssen u. dort auf die E 50, die letztlich bis Dagestan an die Küste führt, schauen wir mal. Nichts ist in Stein gemeißelt . . . Der Weg ist das Ziel, man reist nicht um anzukommen, sondern um zu reisen ...
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Tonicek » Mittwoch 17. Juli 2019, 19:43

werner hat geschrieben:
Samstag 13. Juli 2019, 23:18
1. ein Geschäftsvisum für eine Urlaubsreise ?
2. Da habe ich wohl nicht richtig gelesen.
3. Hast Du auch ein Hotel und 4. einen Flug schon gebucht ?
Das mit dem Desinteresse kenne ich. 5. Fotos veröffentlichen und Artikel schreiben ist
eine brotlose Kunst. Nur wer gleiche Hobbys und Interessen hat, 6. sendet Dir ein Lob. ;)
So, jetzt hab' ich mir Werner's Beitrag vom 13.07. nochmals durchgelesen, komme aber noch nicht so genau dahinter, was + wie gemeint ist?

Deshalb versuche ich mal zu antworten:

Zu 1.: Ja, ein Geschäftsvisum aber nein, nicht für eine Urlaubsreise, es ist eine Freizeitreise, Urlaub bekomme ich als Rentner nicht mehr, habe aber 365 Tg per annum Freizeit, nur noch zu toppen im Schaltjahr auf 366 Tg.

Ob jetzt mein heute erhaltenes Visum ein GESCHÄFTSVISUM ist oder nicht, tut mir leid, das Wort " деловая " ist nicht in meinem Sprachschatz, nehme aber mal an, daß es vom Infinitiv " делать = machen " abgeleitet ist. Ist aber auch egal, ich hatte ein Geschäftsvisum bestellt und wohl auch bekommen - ich bin zufrieden!

Bild

Zu 2.: Warum nicht richtig gelesen, hab' alles doch ganz klar + eindeutig geschrieben ... ?

Zu 3.: Nein, ein Hotel hab' ich nicht gebucht - bis jetzt hab' ich auch noch kein Hotel gefunden, welches mir den Komfprt + Luxus meines Wohnmobils bietet, der da wäre:

- Küche mit 3-Flammen-Kocher | Kühlschrank mit 130 Ltr Inhalt + 20 Ltr Tiefkühlfach + Gasbackofen | großes Doppelbett mit meiner EIGENEN Bettwäsche, meine eigenen Handtücher | schneeweiße Dusche mit permanent heißem Wasser + Stehhöhe 2,10 m | Kompakt-Stereo-Anlage ohne TV mit 4 Lautsprecher - Sollte ich mal ein Hotel finden, welches mir diesen Komfort bietet und das unter 3000 Rub / Nacht, wechsele ich gerne vom Mobil auf Hotel.

Zu 4.: Nein, einen Flug habe ich [noch] nicht gebucht - wofür auch? - Letztes Jahr war ich auch 8000 km im Wohnmobil bis Dagestan und zurück unterwegs - auch ganz ohne Flug.

Zu 5.: Stimmt, ich habe auch nie diese selbsternannten Reiseschriftsteller verstanden - meine "Berichte" sind --> Protokolle, die ich fein säuberlich abhefte, evtll braucht man sie später noch mal - oder aber auch für Bekannte, die eine solche Tour o.ä. auch fahren wollen. - In meinen Protokollen finden sich Grenzübergänge - Wartezeiten - besondere Vorkommnisse dort - KM - Angaben incl. Straßennummern - Park- und Campingp- oder reine Schlafplätze mit GPS-Daten, viele Bekannte freuen sich über solche Tipps.

Brotlos --> ja, ist klar, will damit aber auch nicht mein Brot verdienen - es sind reine Hobbies, die da für mich wichtig sind.

Zu 6.: Nun ja, Lob hin, Lob her - eigentlich brauch' ich das nicht, vor allem nicht von Leuten, die nur sehr beschränkt vom individuellen Reisen Ahnung haben, gemeint sind damit die NECKERMÄNNER, und auch die BALLERMÄNNER, das sind die, die den 10-Ltr-Eimer auf mallorca mit 10 Strohhalmen aussaufen u. dann halb- oder ganz nackt auf dem Tresen tanzen.

Mehr als Lob bekomme ich oftmals MITLEID, nach diesem Motto: " Was? In solche Länder getraust Du Dich? Ist da nicht Krieg? Sind da nicht die Terroristen?" Wieder andere bemitleiden mich, weil ich mehr als > 110 € für ein Visum ausgebe - für diese Leute sind das in etwa 15 Eimer Sangria á 10 Ltr . . .

Nur ganz wenige, und das sind die Kenner der Materie, bewundern mich und sagen: "Später, wenn wir in Rente sind, machen wir auch solche Reisen."

Und diese bekommen dann von mir eine https://www.alkohol.cz/produkty/russ ... -7652/

So, jetzt denke ich mal, daß ich alle Punkte abgearbeitet, beantwortet + geklärt habe.

Zeit, wieder mal in's UA-Forum zu schauen, wird sich aber erfahrungsgemäß nicht lohnen; oft liest man nur noch, wie, wann und warum jetzt die Dame, und nicht mehr die andere Dame aktuell ist, natürlich mit den Fragen an die Forumsgemeinschaft verbunden, und um Antworten bittend.
Aber schauen kann man ja wohl . . .

P.S.: Diese chronologische Benatwortung der Fragen ist in erster Linie für Werner, er war ja der Einzige, der die Fragen stellte.
Zuletzt geändert von Tonicek am Freitag 19. Juli 2019, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11934
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Norbert » Donnerstag 18. Juli 2019, 10:13

Tonicek hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 19:43
werner hat geschrieben:
Samstag 13. Juli 2019, 23:18
1. ein Geschäftsvisum für eine Urlaubsreise ?
Zu 1.: Ja, ein Geschäftsvisum aber nein, nicht für eine Urlaubsreise, es ist eine Freizeitreise, Urlaub bekomme ich als Rentner nicht mehr, habe aber 365 Tg per annum Freizeit, nur noch zu toppen im Schaltjahr auf 366 Tg.

Ob jetzt mein heute erhaltenes Visum ein GESCHÄFTSVISUM ist oder nicht, tut mir leid, das Wort " деловая " ist nicht in meinem Sprachschatz, nehme aber mal an, daß es vom Infinitiv " делать = machen " abgeleitet ist. Ist aber auch egal, ich hatte ein Geschäftsvisum bestellt und wohl auch bekommen - ich bin zufrieden!

Bild
Ja, dies ist ein Businessvisum, gültig für zwei Einreisen zwischen 10.08.19 und 07.11.19 (90 Tage).

russlandreise
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 20:02

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von russlandreise » Donnerstag 18. Juli 2019, 15:30

Viel Spaß auf jeden Fall! Wollte dieses Jahr auch eigentlich noch nach Sochi im September, aber Tickets Sochi-Moskau einfach lächerlich teuer am Ende September. Daher jetzt umdisponiert - die Tickets auf die Krim sind ja subventioniert ... :lol:

Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1274
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von werner » Donnerstag 18. Juli 2019, 23:34

Mensch, Tonicek,

das war eine super Antwort von Dir und aus Deinem Bericht erfahre ich, dass nicht nur ich meine Reisen
für die Nachwelt dokumentiere. Ein gutes Gespräch zeichnet sich dadurch aus, dass der Zuhörende auch
Fragen zum Thema stellt. Dadurch wird der Vortragende angeregt, seinen Bericht auszuweiten.
Wir sind uns ähnlich, nach Deinen Ausführungen. Ob nun Hotel oder Wohnmobil, alles muss man
finanzieren. Jeder reist anders, das macht es so spannend. Wir sind hier im Austausch...
Danke nochmal für Deine Ausführungen !!!

Mit besten Grüßen von Werner

PS: Vor 2 Wochen war ich in Deiner Heimat mit dem Fahrrad auf dem Schneeberg, 752m ü.N.N.
das war ein super Erlebnis, den Kontakt mit der tschechischen Bevölkerung und die guten
Strassen und Fahrradwege.
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Schritt für Schritt Richtung Sotschi . . .

Beitrag von Tonicek » Freitag 19. Juli 2019, 15:01

Vielen Dank f. Deine Rückmeldung, Werner, dann ist ja alles geklärt.
Zuletzt geändert von Tonicek am Freitag 19. Juli 2019, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Antworten

Zurück zu „#Sotschi“