Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Für alle Kommunikationssüchtigen. Hier wird getratscht, geflirtet und gepostet bis zum Abwinken. Das besondere an dieser Rubrik? Themen in denen 2 Tage Funkstille herrscht werden bedingungslos abgeräumt.
karelienrentner
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 18:17
Wohnort: Krasnaya Gora/Pskow

Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von karelienrentner » Donnerstag 26. März 2020, 21:07

Hallo!
Wir haben vor ca. 2Jahren in Russland ein Haus gekauft was ich versichern möchte.
Was aber bislang nicht möglich ist, weil man eine Haus- bzw. Gebäudeversicherung nur in Russland nur abschließen kann
wenn das Haus/Gebäude umzäunt ist....!!?? diese Logik verstehe ich nicht..
Was hat eine Haus-/Gebäudeversicherung gegen Feuer-/Sturmschäden mit der Voraussetzung einer Umzäunung zu tun.
Vielleicht kennt sich da jemand aus was mich weiter hilft.

Gruß
Karelienrentner



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1525
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 26. März 2020, 21:26

Ich kann nur eine allgemeine Erklärung geben. Das Versicherungswesen in Russland ist noch ziemlich ungeregelt. Da werden entweder noch Regularien von 1950 verwendet oder die Vertragsfreiheit wird auf die Spitze getrieben. Heißt auch, dass Du keinen Deckungsumfang (versicherte Risiken) wie in Deutschland erwarten kannst, da die Bedingungen und Formulierungen im Schadensfall eigenwillig ausgelegt werden. Nebenabreden (Zusicherungen des Agenten) interessieren niemanden, der Richter wird dir ggf. Deine Unterschrift unter dem Vertragswerk unter die Nase halten. Je nachdem, wie viel Geld in das Haus geflossen ist, würde ich einen Juristen, der sich schon mal mit Versicherungsschäden herumgeärgert hat, bitten, den Vertrag zu prüfen. Haben mehrere Versicherer abgelehnt wegen des fehlenden Zauns? Ggf. noch mal bei anderen nachfragen. Manchmal gehen auch zu viele Sch...hausparolen über Hörensagen herum.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12075
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von Norbert » Freitag 27. März 2020, 02:00

Ich kann unsere Wohnung auch ohne Zaun versichern. Jedoch ist die Versicherungssumme lachhaft - die Versicherung kostet 6000 Rubel im Jahr, versichert aber auch maximal Schäden bis 10 Millionen, die sich aber fein auf verschiedene Dinge aufteilen, wie durch uns verursachte Schäden bei Nachbarn, Schäden an meinen Möbeln (nach Liste!), Schäden am Gebäude, etc. Diese 10 Millionen würde man also niemals komplett ausgezahlt bekommen. Im Vergleich zu dem, was man mit 100 Euro in Deutschland versichern könnte ist dies lachhaft.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8778
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 27. März 2020, 06:05

Such Dir eine andere Versicherung. Wir haben das Haus sofort nach Abschluss des Rohbau versichert. Ohne Zaun. Wichtig, Ihr müsst selbst alle Eventualitäten, die Ihr abgesichert haben wollt, vortragen und schriftlich in die Versicherung aufnehmen lassen. Verschulden durch Dritte, Eigenverschulden, Wetter, Geräteversagen, eigene Dämlichkeit, Neuwert oder Zeitwert, Schadensfreiheitsrabatt, höhere Gewalt usw. usw.

Ansonsten, wie Norbert schrieb: Liste der zu versichernden Gegenstaende ist auch bei unserer Versicherung Pflicht, aber nur beim 1. Mal ein kleiner Aufwand.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11237
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 27. März 2020, 10:12

unsere Versicherung wollte z.B., daß beim Rohbau auch die Fenster irgendwie verschlossen sind....wollt ich eh übern Winter machen, von daher. Mit Zaun hatte ich noch nie Probleme....der war von Anfang an vorhanden und wurde zwischendurch nur auf ein erträgliches Maß erhöht.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8778
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 27. März 2020, 10:31

Stimmt.... Fenster und Aussentür waren bei uns auch schon drin Dach drauf...

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 727
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von Bobsie » Freitag 27. März 2020, 11:05

Für jede Wohnung in unserem Wohnkomplx besteht eine Pflichtversicherung, etwa 10 Rubel / qm im Monat.
Bild

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11237
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 27. März 2020, 12:00

@Bobsie
Ist aber auch verhältnismäßig teuer....sagen wir mal 600rub für 60qm jeden Monat macht 7200für ein ganzes Jahr. Fürs komplette Haus mit Interieur zahlen wir am Ende auch keine Unsummen, vielleicht so knapp 20, wenn ich mich recht erinnere.
m1009 hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 10:31
Stimmt.... Fenster und Aussentür waren bei uns auch schon drin Dach drauf...
Ja, im Grunde ging es in meinen Augen darum, daß man keine freistehenden Wände versichert ;)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1525
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 27. März 2020, 13:39

Wie kommen denn solche Pflichtversicherungen zustande? Satzung der Eigentümergemeinschaft/-genossenschaft (товарищество жильцов?).

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 727
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Haus- bzw. Gebäudeversicherung in Russland

Beitrag von Bobsie » Freitag 27. März 2020, 14:48

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 13:39
Wie kommen denn solche Pflichtversicherungen zustande?
Keine Ahnung, Das sind Eigentumswohningen und von Anfang an war diese Versicherung da, z.B. für Reparaturen, die ausserhalb der Wohnungen anfallen wie Dach, Treppenhaus Keller u.s.w.



Antworten

Zurück zu „KaffeeBar - der Treffpunkt“