Wie kann ich Russisches Fernsehen empfangen?

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Chris

Wie kann ich Russisches Fernsehen empfangen?

Beitrag von Chris » Mittwoch 4. April 2007, 17:27

Hallo!
Wir sind ein deutsch-russisches Paar, das gerade neu umgezogen ist. In der neuen Wohnung hat der Vermieter eine Fernseh-Satellitenanlage für das ganze Haus installiert, die auf Astra ausgerichtet ist.

Wir würden jetzt gerne auf irgendeine Weise russische Kanäle empfangen (am liebsten Pervij Kanal, Kanal Rossija und NTW), wissen aber überhaupt nicht, welche Möglichkeiten wir dafür haben. Der Vermieter wäre bereit, z.B. einen zweiten Empfänger an die Schüssel zu klemmen oder so, nur eine zweite Schüssel am Haus wäre ihm nicht so recht.

Hat irgendjemand damit Erfahrung und kann uns einen Rat geben?

Vielen Dank!!



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Beitrag von manuchka » Mittwoch 4. April 2007, 18:59

da müsst ihr mal am Bahnhof irgendwo eine russischsprachige in Deutschland herausgegebene Zeitung kaufen, dort findet ihr Anzeigen mit Angeboten für russischen Sendeempfang. Oder mal im Internet suchen. Google und so, z.b. http://www.google.de/search?hl=de&q=Emp ... nder&meta=
Du erntest, was du säst.

fremantle

Beitrag von fremantle » Mittwoch 4. April 2007, 19:37

http://www.ses-astra.com/backoffice/fin ... /index.php
ist die homepage von SES Astra, dem Sattelitenbetreiber. Da lässt sich via "Erweiterte Suche" feststellen, dass auf den in Deutschland üblichen Astra-Sputniks auf Position 19,2 Grad Ost leider kein Russicher Sender existiert. Die Russichen sind auf Position 23,5 Ost zu finden und alle PayTV. Im Angebot:

Detskij Mir, Nashe Kino, Pervij Kanal, RTR, RTVi

Aber interssant für Euch wäre Hotbird, da gibt es eine ganze Menge Programme.

Es gibt einen Generalvertreter in Deutschland, der das PayTV für diese Sender vertreibt. http://terem.de/frequenztabelle.html
Kostenpunkt: 119EUR/Jahr im Angebot bis 10.4.

fremantle

Beitrag von fremantle » Mittwoch 4. April 2007, 20:25

Ach, wie ich gerade in Wikipedia lese, kann man mit einem "schielenden" LNB sowohl Astra 19,2 als auch Hotbird (Eutelsat) 13,0 empfangen. Und auf Hotbird findest du RTR Planeta sowie Pervij

http://de.wikipedia.org/wiki/Eutelsat
http://www.lyngsat.com/hotbird.html

Muerker

Beitrag von Muerker » Sonntag 6. Mai 2007, 22:54

Zur Zeit haben wir das selbe Problem! Wir möchten hier in Deutschland auch russisches Fernsehen empfangen und wären bereit auch eine zweite Satelitenschüssel am Haus anzubringen!
Besteht damit die Möglichkeit russisches Free-TV zu empfangen? Oder gibt es wirklich nur PAY-TV?



Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Beitrag von wolk0815 » Sonntag 6. Mai 2007, 23:47

Hallo Chris, hallo Muerker,
also generell ist russisches Free-TV sehr wohl und auch mit einiger Auswahl hier empfangbar. Was ASTRA angeht ? Müsste mal nachschauen, aber ich glaube das meiste ist auf Hotbird zu finden (und nur Russia Today war auch auf einem ASTRA Satelliten). Die von fremantle angegebene link zu diesem Angebot von terem zeigt schön in der letzten Spalte welche Sender verschlüsselt sind und welche nicht (man sieht: ziemlich viele frei zugänglich). Wir selbst haben damals zwar einen Viacess tauglichen Sat-Receiver geholt, aber bisher kein Abo oder ähnliches. Geht auch gut so. Man muss sich auch nicht NUR auf russische Sender fixieren. Auch die Ukrainer, Azerbaidschaner usw. zeigen Spielfilme auch öfter in russischer Sprache (news kriegt man auch in mehreren Ausführungen). Zur Satschüssel haben wir damals gleich 4 LNBs geholt. Einer für ASTRA, einer für Hotbird, einer für Sirius und einer für Amos. Amos zu bekommen war in unser ersten Wohnung nicht drin (wenn ich mich recht erinnere liegt es ..laienhaft gesagt..daran, dass der Satellit zu tief über dem Horizont steht. Man möge mich gerne korrigieren, aber bitte nicht steinigen, wenn das nicht stimmt ).
Kleiner Kommentar am Rande: Wollte man uuuuunbedingt die PayTV sender, die auch im Angebot erwähnt waren, findet aber die 119 pro Jahr doch knackig >> nur soviel.. wollte man das hier bei uns per Kabel als russisches Zusatzprogramm so wäre man auch Euro 11,95 pro Monat los. Gibt sicher auch andere Angebote, aber ich wollte hier ja auch keines anpreisen oder von einem abraten.
Was den Vermieter und die Abneigung zur Zweitschüssel angeht: es gibt doch sicher hier im Forum (oder bei euch vor Ort) Experten, die wissen, wie gross der Aufwand wäre die Schüssel als solche zu belassen und einfach bei den LNBs aufzurüsten.
Ist nur so eine Idee (bin wie gesagt weit entfernt mich riiiichtig mit SAT auszukennen). Ist bei Mehrparteienanlagen vielleicht trickreicher. Viel Erfolg jedenfalls :reiter:
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Beitrag von Sibirier » Montag 7. Mai 2007, 08:02

Ich habe kein Problem. Über Kabel bekomme ich viele russische Fersehsender. Nur mit den deutschen Programmen haperts... :lol:
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

papasha

Beitrag von papasha » Dienstag 8. Mai 2007, 13:26

soweit isch weiss, benötigt man einen extra decoder, um russki tv hier zu empfangen. zur not hilft das erst einmal:

http://www.corbina.tv/transmission/

:blumen:

Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Glider » Donnerstag 10. Mai 2007, 17:12

Wenn an der Schüssel ein zweiter LNB angebracht wird, der Eutesat bekommt oder gar ein dritter der Sirius bringt, dann funktioniert bei mir jedenfalls Russia1, Planeta Sport, UkrainaTV und einige andere russisch-/ukrainisch sprechende Sender inklusive einem Kirchenkanal.

Extra Decoder ist nicht notwendig, lediglich ein DisEq, der alle LNBs auf eine Leitung zum SAT-Empfänger bringen soll. Digitaltauglich sollte das Equipment dann schon sein.

Wenn dann immer noch keine Programme kommen, einfach mal ein Senderupdate am Receiver starten.

Ronald

Beitrag von Ronald » Donnerstag 10. Mai 2007, 17:55

Ich würde für eine 100 cm Antenne, samt Diseqc 1.2 Rotor plädieren. Das ist relativ günstig zu haben.

Damit kann man bspw. auch die russ. Programme auf 53.0°Ost u.a.m. sehen.

Das RTS-Bouquet auf 12322 H, Hotbird, kann man auch in Deutschland legal abonnieren. Viaccess-Decoder vorausgesetzt...

Das grosse NTV-Plus-Bouquet auf 36°Ost ist im östlichen Berlin noch mit 125 cm zu empfangen. Doch je weiter im Westen, desto schwieriger der Empfang. 300 cm+ Antennendurchmesser müssten es dann schon sein :)



Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“